Seit 1984 hat die DTM auf 40 Strecken Rennen ausgetragen. Darunter sind Klassiker wie der Hockenheimring oder der Nürburgring. Es gibt aber auch einige Kurse, auf denen die DTM nur einmal zu Gast war. Motorsport-Magazin.com gibt einen Überblick über diese Exoten der DTM-Historie.
Foto: Sutton

Seit 1984 hat die DTM auf 40 Strecken Rennen ausgetragen. Darunter sind Klassiker wie der Hockenheimring oder der Nürburgring. Es gibt aber auch einige Kurse, auf denen die DTM nur einmal zu Gast war. Motorsport-Magazin.com gibt einen Überblick über diese Exoten der DTM-Historie.

Erding (1985)In der alten DTM waren Flugplatz-Rennen populär. 1985 fanden fünf von neun Veranstaltungen auf Flugplätzen statt. Zum einzigen Mal war der Fliegerhorst Erding Teil des DTM-Kalenders. Das Rennen gewann Heinz-Friedrich Peil (Foto: Zolder 1984).
Foto: BMW

Erding (1985)
In der alten DTM waren Flugplatz-Rennen populär. 1985 fanden fünf von neun Veranstaltungen auf Flugplätzen statt. Zum einzigen Mal war der Fliegerhorst Erding Teil des DTM-Kalenders. Das Rennen gewann Heinz-Friedrich Peil (Foto: Zolder 1984).

Siegerlandring (1985)Der Siegerlandring, gelegen auf dem Gelände des Flughafens Siegerland, war 1985 ebenfalls ein DTM-Austragungsort. Auch dorthin kehrte die DTM danach nicht mehr zurück. DTM-Legende Klaus Ludwig beendete das Rennen als Erster (Foto: Zolder 1984).
Foto: DTM

Siegerlandring (1985)
Der Siegerlandring, gelegen auf dem Gelände des Flughafens Siegerland, war 1985 ebenfalls ein DTM-Austragungsort. Auch dorthin kehrte die DTM danach nicht mehr zurück. DTM-Legende Klaus Ludwig beendete das Rennen als Erster (Foto: Zolder 1984).

Silverstone (1996)Nach einer Übergangssaison verschmolzen DTM und ITC 1996 vollständig. Die Serie fuhr vermehrt auf Formel-1-Strecken. Das Großbritannien-Rennen zog von Donington nach Silverstone um. Klaus Ludwig und Gabriele Tarquini entschieden die Rennen für sich.
Foto: Sutton

Silverstone (1996)
Nach einer Übergangssaison verschmolzen DTM und ITC 1996 vollständig. Die Serie fuhr vermehrt auf Formel-1-Strecken. Das Großbritannien-Rennen zog von Donington nach Silverstone um. Klaus Ludwig und Gabriele Tarquini entschieden die Rennen für sich.

Interlagos (1996) Im Zuge der Internationalisierung trug die ITC auch Rennen außerhalb Europas aus. Die erste Anlaufstelle war die Formel -1-Strecke in Interlagos am 27. Oktober. Alessandro Nannini und Nicola Larini gewannen in Brasilien (Foto: Silverstone 1996).
Foto: Sutton

Interlagos (1996)
Im Zuge der Internationalisierung trug die ITC auch Rennen außerhalb Europas aus. Die erste Anlaufstelle war die Formel -1-Strecke in Interlagos am 27. Oktober. Alessandro Nannini und Nicola Larini gewannen in Brasilien (Foto: Silverstone 1996).

Suzuka (1996)Zwei Wochen später fand die ITC in Japan ihr Ende. Auch das Rennen auf dem Suzuka Circuit stand zum ersten und einzigen Mal auf der Agenda der Meisterschaft. Dario Franchitti fuhr zu seinem zweiten DTM-Sieg. Bernd Schneider gewann das letzte Renen der ITC-Geschichte.
Foto: Sutton

Suzuka (1996)
Zwei Wochen später fand die ITC in Japan ihr Ende. Auch das Rennen auf dem Suzuka Circuit stand zum ersten und einzigen Mal auf der Agenda der Meisterschaft. Dario Franchitti fuhr zu seinem zweiten DTM-Sieg. Bernd Schneider gewann das letzte Renen der ITC-Geschichte.

Spa-Francorchamps (2005)Kaum zu glauben aber wahr: Obwohl die Rennstrecke im belgischen Spa-Francorchamps nahe an der deutschen Grenze liegt, trug die DTM 2005 ihr erstes und bis heute einziges Rennen auf dem Traditionskurs in den Ardennen aus. Häkkinen gewann hier sein erstes von insgesamt drei DTM-Rennen.
Foto: adrivo Sportpresse

Spa-Francorchamps (2005)
Kaum zu glauben aber wahr: Obwohl die Rennstrecke im belgischen Spa-Francorchamps nahe an der deutschen Grenze liegt, trug die DTM 2005 ihr erstes und bis heute einziges Rennen auf dem Traditionskurs in den Ardennen aus. Häkkinen gewann hier sein erstes von insgesamt drei DTM-Rennen.

Istanbul (2005) 2005 wurde der Istanbul Park Circuit eröffnet. Der hauptsächlich für die Formel 1 errichtete Kurs zog neben der DTM weitere internationale Rennserien an. Viele Meisterschaften kamen zurück in die Türkei, die DTM allerdings nicht. Mit seinem Sieg machte Gary Paffett einen Schritt in Richtung des Titelgewinns.
Foto: Sutton

Istanbul (2005)
2005 wurde der Istanbul Park Circuit eröffnet. Der hauptsächlich für die Formel 1 errichtete Kurs zog neben der DTM weitere internationale Rennserien an. Viele Meisterschaften kamen zurück in die Türkei, die DTM allerdings nicht. Mit seinem Sieg machte Gary Paffett einen Schritt in Richtung des Titelgewinns.

Dijon (2009) Es war der dritte Anlauf, um in Frankreich Fuß zu fassen. Nachdem die DTM 2006 und 2008 jeweils ein Wochenende auf dem Bugatti Circuit in Le Mans ausgetragen hatte, reiste sie 2009 nach Dijon. Eine Neuauflage des Rennens auf dem ehemaligen Formel-1-Kurs gab es in den Folgejahren nicht. Gary Paffett gewann das Rennen.
Foto: DTM

Dijon (2009)
Es war der dritte Anlauf, um in Frankreich Fuß zu fassen. Nachdem die DTM 2006 und 2008 jeweils ein Wochenende auf dem Bugatti Circuit in Le Mans ausgetragen hatte, reiste sie 2009 nach Dijon. Eine Neuauflage des Rennens auf dem ehemaligen Formel-1-Kurs gab es in den Folgejahren nicht. Gary Paffett gewann das Rennen.

Shanghai (2010)2004 gab es in Schanghai das erste DTM-Rennen auf chinesischem Boden. Es handelte sich allerdings um ein Einladungsrennen ohne Meisterschaftsstatus. Das änderte sich 2010, als die DTM in China ihr Finale bestritt, das Gary Paffett für sich entschied. Wie bereits 2004 fand das Rennen auf einem Straßenkurs statt, allerdings auf einer veränderten Variante.
Foto: Sutton

Shanghai (2010)
2004 gab es in Schanghai das erste DTM-Rennen auf chinesischem Boden. Es handelte sich allerdings um ein Einladungsrennen ohne Meisterschaftsstatus. Das änderte sich 2010, als die DTM in China ihr Finale bestritt, das Gary Paffett für sich entschied. Wie bereits 2004 fand das Rennen auf einem Straßenkurs statt, allerdings auf einer veränderten Variante.

Assen (2019) Auch in Assen war die DTM erst einmal zu Gast, 2019 gewannen Marco Wittmann und Mike Rockenfeller die beiden Rennen auf dem TT Circuit. Aktuell ist das Wochenende in den Niederlanden auf den 4. und 5. September 2020 terminiert.
Foto: DTM

Assen (2019)
Auch in Assen war die DTM erst einmal zu Gast, 2019 gewannen Marco Wittmann und Mike Rockenfeller die beiden Rennen auf dem TT Circuit. Aktuell ist das Wochenende in den Niederlanden auf den 4. und 5. September 2020 terminiert.