Dakar

Rallye Dakar 2019: Toby Price holt 18. KTM-Gesamtsieg in Folge

KTM ist bei der Rallye Dakar wieder nicht zu schlagen. Ein Sturz entscheidet den Kampf um den Gesamtsieg. Toby Price triumphiert zum zweiten Mal.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Toby Price gewinnt die Rallye Dakar 2019. Der Australier fixiert am Schlusstag seinen zweiten Gesamtsieg und verteidigt damit die seit 2001 anhaltende Siegesserie seines Arbeitgebers KTM. Für Price ist es ein emotionaler Triumph, denn eine Handgelenksverletzung machte ihm über die zehn Etappen dieser Dakar-Ausgabe zu schaffen.

Die Entscheidung um den Gesamtsieg fiel am Donnerstag bereits nach wenigen Minuten. Pablo Quintanilla war mit nur einer Minute Rückstand auf Leader Price in die letzte, nur 112 Kilometer lange, Etappe gestartet. Der Chilene musste voll attackieren, stürzte daher nach nur zehn Kilometern mit seiner Husqvarna und verletzte sich dabei den Fuß. Quintanilla konnte zwar wieder aufsteigen, hatte durch den Unfall aber einige Minuten verloren und damit seine letzte Chance auf den Sieg verspielt.

Matthias Walkner komplettiert KTM-Doppelsieg

Von seinem Teamkollegen Matthias Walkner, der mit sechs Minuten Rückstand in die Schlussetappe gestartet war, ging danach keine Gefahr mehr aus. Bis zur Zielankunft fuhr Price sogar 2:38 Minuten Vorsprung auf Walkner heraus und feierte damit sogar seinen ersten Etappensieg in diesem Jahr. In der Gesamtwertung setzte sich Price letztlich mit 9:13 Minuten Vorsprung auf Walkner durch.

KTM verteidigte somit seine Siegesserie und erhöhte auf 18 Siege in Folge. Price hatte zu diesem Erfolgslauf bereits den Gesamtsieg im Jahr 2016 beigesteuert. Diesmal musste KTM aber lange um den Sieg bangen. Denn Erzrivale Honda verlor nach Defekten sowohl Joan Barreda als auch Ricky Brabec, als diese in der Gesamtwertung in Führung lagen.

Allerdings holte KTM mit insgesamt fünf Tagessiegen auch die meisten von allen Herstellern. Neben Prices Erfolg auf der letzten Etappe sorgten Walkner und Sam Sunderland für jeweils zwei Tagessiege.

Ergebnis 10. Etappe Motorräder (Top-5)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby PriceKTM1:14:01 Stunden
2.Jose Ignacio CornejoHonda+0:02:21
3.Matthias WalknerKTM+0:02:38
4.David MegreKTM+0:03:17
5.Sam SunderlandKTM+0:03:19

Gesamtwertung - Endstand nach 10 Etappen

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby PriceKTM33:57:16 Stunden
2.Matthias WalknerKTM+0:09:13
3.Pablo QuintanillaHusqvarna+0:20:46
4.Andrew ShortHusqvarna+0:44:10
5.Xavier De SoultraitYamaha+0:54:00
6.Jose Ignacio CornejoHonda+1:08:06
7.Luciano BenavidesKTM+1:09:10
8.Sam SunderlandKTM+1:13:34
9.Oriol MenaSpeedbrain+2:08:41
10.Daniel Nosiglia JagerHonda+2:31:53

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter