Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

KERS

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.

Beitrag Donnerstag, 26. Februar 2009

Beiträge: 375
Hm, ich hab das so verstanden... Ist an den Bremsen nicht quasi ein Wärmetauscher, welcher die Hitze der Bremsen nützt?


also ich musste ein wenig schmunzeln... warum willst du es denn komplizierter machen als es schon ist? die wirkungsgradverluste mal ganz weggelassen - ich frage mich ob da überhaupt noch saft bei rauskommen würde?

In den meisten fällen wird ein generator beim bremsen zugeschaltet der dann den accu läd.

zum thema bremsbalance:
ich glaube dass das für den piloten selbst überhaupt keine probleme darstellen wird. man wird das sicherlich elektronisch regeln, damit man für alle fälle eine stimmige balance hat - auch für einen ausfall von kers.

basti

Beitrag Mittwoch, 04. März 2009

Beiträge: 4399
:wink: Die Engländer haben das geheimnis von Renaults KERS gelüftet! :wink:

Bild
.

Beitrag Mittwoch, 04. März 2009
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
:wink: das ist aber nur eine vermutung oder?
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Mittwoch, 04. März 2009

Beiträge: 4399
Das ist ein gut gemachter Scherz eines Engländers.

Vermutlich inspieriert aus der Zeit mit dem famosen Massendämpfer.
.

Beitrag Mittwoch, 04. März 2009

Beiträge: 0
bschenker hat geschrieben:
Das ist ein gut gemachter Scherz eines Engländers.

Vermutlich inspieriert aus der Zeit mit dem famosen Massendämpfer.
.


Wie ich aber schon im anderen Thread schrieb, schaut die Nase des Renault vorne wirklich so aus, als habe man dort KERS-Komponenten untergebracht.

Allerdings bezweifel ich, dass sich diese hin und her bewegen können. Bei einer Masse von 20-30 kg wäre das wohl doch etwas störend beim Fahren ;-)
Zuletzt geändert von deleted am Mittwoch, 04. März 2009, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Mittwoch, 04. März 2009

Beiträge: 4399
Ganz sicher währen nicht einmal Piquets Zeiten möglich.

Beitrag Donnerstag, 05. März 2009

Beiträge: 0
Theissen sagt im Interview noch einmal recht deutlich, dass KERS auch etwas für die Entwicklung von Serienfahrzeugen bringt:

Ist es nicht so, dass die ganzen Arbeiten am jetzigen KERS umsonst waren, wenn 2010 ein Einheits-KERS kommt?


Mario Theissen: Nein, es lässt sich jetzt schon sagen, dass dies nicht der Fall sein wird. Auch wenn wir zu Saisonbeginn noch nicht mit KERS fahren sollten, haben wir schon jetzt entscheidenden Technologietransfer zur Serie geschafft. Diesbezüglich gibt es zwar unterschiedliche Aussagen von den Teams: die einen sagen, es bringt der Serie etwas, die anderen behaupten das Gegenteil, weil sie nur auf die Steuerstrategie schauen, die im Serienautos anders ist. Wir sagen: es hat uns eine Menge gebracht. Denn wir schauen auf die einzelnen Komponenten wie Motorgenerator, Batterieeinheit und Steuereinheit. Hier haben wir einen massiven Sprung nach vorne geschafft, der heute schon in Serienprojekten umgesetzt wird, ganz gleich, was in der Formel 1 nach 2009 passiert.

Beitrag Donnerstag, 05. März 2009

Beiträge: 4399
Nun da gerade Toyota der Hauptgegner ist, der sagt es bringe nichts für die Serie, das Sie für diese viel komplexere Systeme hätten, kann ich es mir nur so erklären das man bisher bei BMW nichts in Richtung Hybridtechnik gemacht hat.
Laut Trulli hat man bei Toyota ziemlich teure Untersuchungen angestellt sei es praktischer sowie theoretischer Natur. Es habe sich ziemlich schnell herausgestellt das Ihre gemachte erfahrung beim Bau der Komponenten helfen könne, aber das ganze auf einem technisch tieferen Niveau stattfinde gegenüber Ihren Serienprodukten.
Als durchsickerte das es 2010 ein einheitliches System geben könnte, war man am abklären was es im Rennen bringen könnte, und setzte dann das ganze auf Sparflamme.
.

Beitrag Donnerstag, 05. März 2009
AWE AWE

Beiträge: 13287
Formulaone hat geschrieben:
Theissen sagt im Interview noch einmal recht deutlich, dass KERS auch etwas für die Entwicklung von Serienfahrzeugen bringt:

Ist es nicht so, dass die ganzen Arbeiten am jetzigen KERS umsonst waren, wenn 2010 ein Einheits-KERS kommt?


Mario Theissen: Nein, es lässt sich jetzt schon sagen, dass dies nicht der Fall sein wird. Auch wenn wir zu Saisonbeginn noch nicht mit KERS fahren sollten, haben wir schon jetzt entscheidenden Technologietransfer zur Serie geschafft. Diesbezüglich gibt es zwar unterschiedliche Aussagen von den Teams: die einen sagen, es bringt der Serie etwas, die anderen behaupten das Gegenteil, weil sie nur auf die Steuerstrategie schauen, die im Serienautos anders ist. Wir sagen: es hat uns eine Menge gebracht. Denn wir schauen auf die einzelnen Komponenten wie Motorgenerator, Batterieeinheit und Steuereinheit. Hier haben wir einen massiven Sprung nach vorne geschafft, der heute schon in Serienprojekten umgesetzt wird, ganz gleich, was in der Formel 1 nach 2009 passiert.



Könnte natürlich auch sein das Theissen sich wieder mal die grauen Strähnchen färben muss und das mit ein paar Bonuspunkten verbinden möchte ,indem er Mosley mal kurz in den After krabbelt .

Aber 100000 3er Fahrer mit
Dialekt werden sicher "krass drauf sein" wenn sie den neuen Power Knopf gefunden haben .

Beitrag Donnerstag, 05. März 2009

Beiträge: 0
AWE hat geschrieben:


Könnte natürlich auch sein das Theissen sich wieder mal die grauen Strähnchen färben muss und das mit ein paar Bonuspunkten verbinden möchte ,indem er Mosley mal kurz in den After krabbelt .

Aber 100000 3er Fahrer mit
Dialekt werden sicher "krass drauf sein" wenn sie den neuen Power Knopf gefunden haben .


Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es in der aktuellen 3er Reihe tatsächlich einen Power Knopf.....zum anlassen des Motors :wink:

Beitrag Samstag, 07. März 2009

Beiträge: 43817
Formulaone hat geschrieben:
Theissen sagt im Interview noch einmal recht deutlich, dass KERS auch etwas für die Entwicklung von Serienfahrzeugen bringt:

Ist es nicht so, dass die ganzen Arbeiten am jetzigen KERS umsonst waren, wenn 2010 ein Einheits-KERS kommt?


Mario Theissen: Nein, es lässt sich jetzt schon sagen, dass dies nicht der Fall sein wird. Auch wenn wir zu Saisonbeginn noch nicht mit KERS fahren sollten, haben wir schon jetzt entscheidenden Technologietransfer zur Serie geschafft. Diesbezüglich gibt es zwar unterschiedliche Aussagen von den Teams: die einen sagen, es bringt der Serie etwas, die anderen behaupten das Gegenteil, weil sie nur auf die Steuerstrategie schauen, die im Serienautos anders ist. Wir sagen: es hat uns eine Menge gebracht. Denn wir schauen auf die einzelnen Komponenten wie Motorgenerator, Batterieeinheit und Steuereinheit. Hier haben wir einen massiven Sprung nach vorne geschafft, der heute schon in Serienprojekten umgesetzt wird, ganz gleich, was in der Formel 1 nach 2009 passiert.


Die Frage ist halt, ob Theissen das nicht sogar sagen MUSS

Beitrag Samstag, 07. März 2009

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Formulaone hat geschrieben:
Theissen sagt im Interview noch einmal recht deutlich, dass KERS auch etwas für die Entwicklung von Serienfahrzeugen bringt:

Ist es nicht so, dass die ganzen Arbeiten am jetzigen KERS umsonst waren, wenn 2010 ein Einheits-KERS kommt?


Mario Theissen: Nein, es lässt sich jetzt schon sagen, dass dies nicht der Fall sein wird. Auch wenn wir zu Saisonbeginn noch nicht mit KERS fahren sollten, haben wir schon jetzt entscheidenden Technologietransfer zur Serie geschafft. Diesbezüglich gibt es zwar unterschiedliche Aussagen von den Teams: die einen sagen, es bringt der Serie etwas, die anderen behaupten das Gegenteil, weil sie nur auf die Steuerstrategie schauen, die im Serienautos anders ist. Wir sagen: es hat uns eine Menge gebracht. Denn wir schauen auf die einzelnen Komponenten wie Motorgenerator, Batterieeinheit und Steuereinheit. Hier haben wir einen massiven Sprung nach vorne geschafft, der heute schon in Serienprojekten umgesetzt wird, ganz gleich, was in der Formel 1 nach 2009 passiert.


Die Frage ist halt, ob Theissen das nicht sogar sagen MUSS



Warum MUSS er das sagen?

Beitrag Sonntag, 08. März 2009

Beiträge: 43817
Naja ist doch kein Geheimnis, dass Theissen nur ein Hampelmann für den ganzen BMW-Konzern ist. Er muss das sagen, was BMW sagen will oder er sagt was, um BMW weiter munter zu stimmen. Würde diese Aussagen zumindest nicht auf die Goldwage legen.

Beitrag Sonntag, 08. März 2009

Beiträge: 375
bmw hat ja auch schon seit mitte 2005 erklärt, dass man die f1 auch als ein forschungslabor verwenden wird. man will transferarbeit leisten. daher ist klar, dass mario sowas sagt...

Beitrag Montag, 20. April 2009
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Für Flavio Briatore könne man KERS bestenfalls als Anker im Meer verwenden. "Wir werden die Daten analysieren. BMW war der größte Fürsprecher des Systems und selbst sie haben es jetzt ausrangiert", erklärte Briatore und fügte hinzu: "Ich glaube, dass KERS eine große Geldverschwendung war".


Kers ist immer weniger ein thema fuer die teams; der DD hat das system schon laengst eingeholt. ich glaube nicht das die teams zur zeit noch viel geld in die entwicklung dieses systems stecken werden.
Es wird wohl erst mal in die schublade gesteckt.
Diese vielen millionen die man fuer diesen "spass" von Bernie&co durch den schornstein geblasen hat, haette man in den teams besser fuer die entwicklung der aerodynamik ausgegeben.

:wink: ob sie sich schon bei Theissen bedankt haben??
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Montag, 20. April 2009
0ph 0ph

Beiträge: 1350
Mein Gott bist du bald fertig?
Meinst du allen ernstes, dass die Teams mehrere Millionen gespart hätten, wenn auch Theissen für die Verschiebung auf 2o1o gewesen wäre?

Nein!

Die größte Entwicklungsarbeit wurde schon geleistet, und danach wurde nicht mehr "soo viel" ausgegeben...

Beitrag Montag, 20. April 2009
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
0ph hat geschrieben:
Mein Gott bist du bald fertig?


:wink: Frag HIER-klick erst mal....

Als letzte große KERS-Bastion hat auch McLaren eingeräumt, dass man genau schauen wird, ob das System die nötigen Vorteile bringt.
Und auch beim KERS-Bollwerk McLaren gibt man zu, dass man genau schauen wird, ob und wann man es einsetzt. "Nichts ist in Stein gemeißelt. Wir werden es nicht im Auto haben, wenn wir keinen Vorteil dadurch haben", sagte Teamchef Martin Whitmarsh.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Montag, 20. April 2009
0ph 0ph

Beiträge: 1350
Was hat das jetzt damit zu tun, dass du immer auf BMW bzw Theissen rumhackst? :roll:

Beitrag Dienstag, 21. April 2009

Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
0ph hat geschrieben:
Mein Gott bist du bald fertig?


:wink: Frag HIER-klick erst mal....

Als letzte große KERS-Bastion hat auch McLaren eingeräumt, dass man genau schauen wird, ob das System die nötigen Vorteile bringt.
Und auch beim KERS-Bollwerk McLaren gibt man zu, dass man genau schauen wird, ob und wann man es einsetzt. "Nichts ist in Stein gemeißelt. Wir werden es nicht im Auto haben, wenn wir keinen Vorteil dadurch haben", sagte Teamchef Martin Whitmarsh.


Dann klick mal hier:

https://www.motorsport-magazin.com/forme ... lagen.html


Haug schwärmt vom Mercedes-KERS. Die werden das garantiert nicht so schnell ausbauen. Natürlich werden auf gewissen Strecken wohl alle Teams ohne KERS fahren, zum Beispiel in Monaco oder Ungarn. Dort bringt das System nichts, weil es keine langen Geraden gibt.

Aber generell wird KERS bei den Teams, die es einsetzen, schon größtenteils positiv gesehen. Bei Ferrari sagen alle, egal ob Massa, Domenicali, Raikkönen oder Schumacher, dass das System einen Leistungsvorteil mit sich bringt. Deshalb werden sie es in Bahrain auch wieder einsetzen. Leider haben sie die Zuverlässigkeit des Systems nicht so gut unter Kontrolle..aber leistungsmäßig scheint es etwas zu bringen.

Bei BMW hat man angekündigt, das Auto (ich glaube bis Barcelona) leichter zu machen, damit sich KERS auch bei Kubica endlich lohnt.

Beitrag Dienstag, 21. April 2009
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
:wink: Klar das Haug begeistert ist von dem system. Auf manchen seiten kann man ja schon davon lesen das Haug/Mercedes damit liebaeugelt, ab naechste saison das einheitskers zu liefern-
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Dienstag, 21. April 2009

Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
Für Flavio Briatore könne man KERS bestenfalls als Anker im Meer verwenden. "Wir werden die Daten analysieren. BMW war der größte Fürsprecher des Systems und selbst sie haben es jetzt ausrangiert", erklärte Briatore und fügte hinzu: "Ich glaube, dass KERS eine große Geldverschwendung war".


Kers ist immer weniger ein thema fuer die teams; der DD hat das system schon laengst eingeholt. ich glaube nicht das die teams zur zeit noch viel geld in die entwicklung dieses systems stecken werden.
Es wird wohl erst mal in die schublade gesteckt.
Diese vielen millionen die man fuer diesen "spass" von Bernie&co durch den schornstein geblasen hat, haette man in den teams besser fuer die entwicklung der aerodynamik ausgegeben.

:wink: ob sie sich schon bei Theissen bedankt haben??


Was isn das fürn Unsinn jetzt, natrürlich ist Kers einThema, schließlich ist es ab 2010 Pflicht, da kann man nicht einfach drüber weg gehen. Die Diffusor Geschichte wird meines Erachtens viel zu groß aufgeblasen, vor allem von einem, dem das eigentlich am wenigstens zusteht. Das man auch ein gutes Auto ohne Doppeldiffusor bauen kann, hat Red Bull bewiesen, mal sehen wann Häuptling Silberlocke Briatore das Team als Gangsterbande bezeichnet...in seiner Wut hoffnungslos hinterher zu fahren und selber nichts auf die Reihe zu bekommen.

Beitrag Dienstag, 21. April 2009

Beiträge: 0
Funer hat geschrieben:
Was isn das fürn Unsinn jetzt, natrürlich ist Kers einThema, schließlich ist es ab 2010 Pflicht, da kann man nicht einfach drüber weg gehen.


Stimmt. Und ich bin gespannt, ob sich die FOTA mit ihrem Wunsch eines Einheitssystems durchsetzen kann oder ob es beim jeweiligen teameigenen KERS bleibt. Ich bin gegen ein Einheits-KERS.

Funer hat geschrieben:
Die Diffusor Geschichte wird meines Erachtens viel zu groß aufgeblasen, vor allem von einem, dem das eigentlich am wenigstens zusteht. Das man auch ein gutes Auto ohne Doppeldiffusor bauen kann, hat Red Bull bewiesen, mal sehen wann Häuptling Silberlocke Briatore das Team als Gangsterbande bezeichnet...in seiner Wut hoffnungslos hinterher zu fahren und selber nichts auf die Reihe zu bekommen.


Gegen Red Bull wird unser Don Juan so schnell nix sagen, denn das sind ja seine Kunden. Sieht man ja auch an McLaren...die halten sich bei der Kritik an BrawnGP ja auch zurück bzw, tun so, als ob man kein Problem mit der Leistung von Brawn habe.

Beitrag Dienstag, 21. April 2009
AWE AWE

Beiträge: 13287
Funer hat geschrieben:
ceniza hat geschrieben:
Für Flavio Briatore könne man KERS bestenfalls als Anker im Meer verwenden. "Wir werden die Daten analysieren. BMW war der größte Fürsprecher des Systems und selbst sie haben es jetzt ausrangiert", erklärte Briatore und fügte hinzu: "Ich glaube, dass KERS eine große Geldverschwendung war".


Kers ist immer weniger ein thema fuer die teams; der DD hat das system schon laengst eingeholt. ich glaube nicht das die teams zur zeit noch viel geld in die entwicklung dieses systems stecken werden.
Es wird wohl erst mal in die schublade gesteckt.
Diese vielen millionen die man fuer diesen "spass" von Bernie&co durch den schornstein geblasen hat, haette man in den teams besser fuer die entwicklung der aerodynamik ausgegeben.

:wink: ob sie sich schon bei Theissen bedankt haben??


Was isn das fürn Unsinn jetzt, natrürlich ist Kers einThema, schließlich ist es ab 2010 Pflicht, da kann man nicht einfach drüber weg gehen. Die Diffusor Geschichte wird meines Erachtens viel zu groß aufgeblasen, vor allem von einem, dem das eigentlich am wenigstens zusteht. Das man auch ein gutes Auto ohne Doppeldiffusor bauen kann, hat Red Bull bewiesen, mal sehen wann Häuptling Silberlocke Briatore das Team als Gangsterbande bezeichnet...in seiner Wut hoffnungslos hinterher zu fahren und selber nichts auf die Reihe zu bekommen.


Es ist schon aus dem Grund Unsinn ,da KERS ja bekanntlich kein Kind von Theissen ist .

Wenn Vettel noch mal gewinnt und Alfons so alt aussieht ,dann wird es wohl nur noch Twingo Motoren geben :D)

Beitrag Dienstag, 21. April 2009
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
AWE hat geschrieben:
Wenn Vettel noch mal gewinnt und Alfons so alt aussieht ,dann wird es wohl nur noch Twingo Motoren geben :D)

:D) schoener OT, hauptsache immer drauf auf Alonso und Renault.

Was macht ihr wenn es in den naechsten rennen doch aufwaerts geht mit Renault + fahrer??

Ueberlegt schon mal :lol: :lol:
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Dienstag, 21. April 2009
AWE AWE

Beiträge: 13287
ceniza hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Wenn Vettel noch mal gewinnt und Alfons so alt aussieht ,dann wird es wohl nur noch Twingo Motoren geben :D)

:D) schoener OT, hauptsache immer drauf auf Alonso und Renault.

Wir sind halt lernfähig , bei so guten Lehrern :D)

Was macht ihr wenn es in den naechsten rennen doch aufwaerts geht mit Renault + fahrer??

Ueberlegt schon mal :lol: :lol:

Wenn der Fahrstuhl im Keller steht ,kanns nur aufwärts gehen ,natürlich vorausgesetzt jemand findet den richtigen Knopf und der Fahrstuhl funktioniert überhaupt .

VorherigeNächste

Zurück zu Technisches

cron