Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

KERS

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Montag 21. April 2008, 17:47

Beiträge: 6
KERS ...

Also wie muss ich mir das in Zukunft vorstellen?

Wieviel Energie kann gespeichert werden? so ca 20 PS?
Für wieviel Sekunden steht diese Zusatzenergie nach Abruf zu Verfügung?
Kann man auch einen Halbvollen Speicher abrufen?
Wie lange braucht man um den Speicher wieder zu füllen?
Reicht 20x Bremsen? oder braucht man 10 Runden ?
Kann man von außen erkennen ob das Fahrzeug mit vollem Speicher unterwegs ist?
Reicht die Zusatzenergie um einen 20-30 km/h überschuss zu erzielen auf der Start Zielgeraden?
Wie sind dann die Getriebeübersetzungen auszulegen?
Standard / KERS?

Danke für Antworten?

Beitrag Montag 21. April 2008, 22:56
172 172

Beiträge: 2108
Bei den 2007ener Champcars war es möglich per Boost für genau 60 Sekunden pro Rennen 20 mehr PS freizugeben. Keine Ahnung, wie das in der F1 sein wird. Eigentlich müssten die Parameter ja schon genau festgelegt sein, da einige Teams ja wohl schon entwickeln müssten, wenn der ganze Spaß 2009 eingeführt werden soll...
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 13:41

Beiträge: 159
ich verstehe überhaupt nicht was das bringen soll! sind wir in der formel1 oder bei nfsu???
[img:e86892cece]http://img152.imageshack.us/img152/6377/bannerf1fy1.jpg[/img:e86892cece]
[color=red:e86892cece][b:e86892cece]Scuderia Ferrari[/b:e86892cece][/color:e86892cece]

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 14:57
172 172

Beiträge: 2108
James Hunt hat geschrieben:
ich verstehe überhaupt nicht was das bringen soll! sind wir in der formel1 oder bei nfsu???


Naja, es soll interessantere Rennen bringen. Das Überholen soll spannender (bzw. überhaupt wieder möglich) werden.
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 15:03

Beiträge: 159
ja aber da sehe ich so meine probleme, da ja jeder diesen boost hat. vllt wäre es besser wenn nur die schlechten teams diesen boost nutzen dürfen.
[img:e86892cece]http://img152.imageshack.us/img152/6377/bannerf1fy1.jpg[/img:e86892cece]
[color=red:e86892cece][b:e86892cece]Scuderia Ferrari[/b:e86892cece][/color:e86892cece]

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 15:08
172 172

Beiträge: 2108
Du hast den Boost ja nicht immer. Musst ihn halt taktisch klug einsetzten um dir die Gegener vom Hals zu halten oder halt um an einem vorbeizukommen. Übrigens gabs dass ja in ähnlicher Form eh schonmal in der F1. Bevor die Drehzahlbegrenzung auf 19K in Kraft trat, konnten die Fahrer auch kurzzeitig höhere Drehzahlen freigeben um z.B. am Ende der Geraden besser am Gegner vorbeizukommen.
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 15:13

Beiträge: 159
ja aber da mussten sie nicht erst durch die bremsenergie den boost sammeln. außerdem hätten sie theoretisch die ganze zeit mit der hohen drehzahl fahren können, dass hätte nur der motor nicht mitgemacht. also ich kann mich dafür nicht begeistern und ich glaube auch nicht, dass wir dadurch mehr überholmanöver sehen. eig sollte durch den wegfall der traktionskontrolle auch mehr überholt werden, aber wenn richtig gesehen habe, ist es gleich geblieben. (außer vllt in australien)
[img:e86892cece]http://img152.imageshack.us/img152/6377/bannerf1fy1.jpg[/img:e86892cece]
[color=red:e86892cece][b:e86892cece]Scuderia Ferrari[/b:e86892cece][/color:e86892cece]

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 20:51

Beiträge: 39269
Also ich freu mich schon sehr auf dieses System und denke schon, dass das was bringt! In der ChampCar klappte das prima, und auch in der A1 GP Serie. Und die KERS alleine soll ja nicht für mehr Überholmanöver sorgen, die ganze Aerodynamik soll beschnitten werden. Also waren wir ab, ich freu mich jedenfalls auf 2009.

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 21:33
Ori Ori

Beiträge: 6000
Ich habe noch eine Frage, die mit KERS vielleicht zusammenhängt.
Stimmt es, dass die Turbomotoren ein Comeback feiern werden?
Bild

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 23:01

Beiträge: 39269
Darüber wird tatsächliich nachgedacht, allerdings nicht für 2009, sondern erst für 2013, wenn es ein komplett neues Motorenreglement geben soll. Dann wird auch über eine kleine Turboaufladung nachgedacht, etwa so, wie in der ChampCar, die es ja jetzt nicht mehr gibt. Wobei die neue IndyCar bisher sehr gut ist!

Beitrag Dienstag 22. April 2008, 23:08
172 172

Beiträge: 2108
Naja, Downsizing ist ja bei den Straßenautos momentan auch sehr angesagt. Also keine V8 mehr sondern zweifach aufgeladene V6 zum Beispiel. Gleiche Leistung, aber weniger Verbrauch, da die Motoren leichter sind, weniger Reibung im Motor entsteht usw. Ok, wir hatten in der F1 schon vierzylinder Turbomotoren mit 1000 PS. Wenn man dass unter Downsizing versteht, bin ich dabei.

Ach ja, apropos "KERS" wird man den "Boost" im Quali verwenden können? Wenn ja, ist die Frage doch, wie lange die Autos zum Aufladen brauchen. Wenn es zu lange dauert, gibts im Q3 wieder nur ein Rumgegurke bis zur letzten Runde. So wie letztes Jahr mit dem Spritsparen. Wenn du das KERS nur für max eine Runde hast, dann wird es sich wohl jeder bis zum Schluss aufheben.
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Mittwoch 23. April 2008, 12:30
Ori Ori

Beiträge: 6000
MichaelZ hat geschrieben:
Darüber wird tatsächliich nachgedacht, allerdings nicht für 2009, sondern erst für 2013, wenn es ein komplett neues Motorenreglement geben soll. Dann wird auch über eine kleine Turboaufladung nachgedacht, etwa so, wie in der ChampCar, die es ja jetzt nicht mehr gibt. Wobei die neue IndyCar bisher sehr gut ist!


Das sind ja gute Nachrichten MichaelZ. :D)
Bild

Beitrag Mittwoch 23. April 2008, 13:42

Beiträge: 52
Naja,

Fakt ist, das die Fahrer die gespeicherte Energie taktisch klug einsetzen müssen um diese auch zu nutzen. Wenn es dann zwei Fahrer Rad an Rad haben sollte, die zugleich diese Energie in Vorschubskraft umwandeln, gewinnt vielleicht der zurückliegende, in dem sich die beiden vorderen Konkurrenten ins Kiesbett befördern. ;-)

Zudem ist KERS eine Technik, die auch für die Entwicklung in PKWs sehr attraktiv ist, gerade in der heutigen Zeit.

VG

Beitrag Mittwoch 23. April 2008, 17:52
0ph 0ph

Beiträge: 1331
172 hat geschrieben:
Du hast den Boost ja nicht immer. Musst ihn halt taktisch klug einsetzten um dir die Gegener vom Hals zu halten oder halt um an einem vorbeizukommen. Übrigens gabs dass ja in ähnlicher Form eh schonmal in der F1. Bevor die Drehzahlbegrenzung auf 19K in Kraft trat, konnten die Fahrer auch kurzzeitig höhere Drehzahlen freigeben um z.B. am Ende der Geraden besser am Gegner vorbeizukommen.


in der tubroära konnte man doch auch den ladedruck erhöhen, um das überholen zu erleichtern?!

Beitrag Sonntag 27. April 2008, 13:49

Beiträge: 55
einfach spritmenge begrenzen
und rückgewinnung/boostknopf erlauben
fertig
und nein nicht so wenig sprit das die langsamer unterwegs sind
so fließen die entwicklungsgelder auch in eine vernünftige richtung

Beitrag Montag 28. April 2008, 16:48

Beiträge: 85
Vielmehr würde mich die technische Seite von KERS interesieren. Wie das im Detail funktionieren soll.
Der Artikel von Nico Schweinzer der über Williams Partnerschaft mit "AHP" (Diese entwickelt energiegeladene Verbundschwungscheiben welche für die Energierückgewinnung verwendet werden sollen) spricht, ist mal endlich der erste Schritt. Leider kann ich mir darunter auch noch nicht viel vorstellen, denn im Artikel steht, das es auch andere Möglichkeiten der Energierückgewinnung gibt.
Mich würde z.B. interesieren ob es hier um Wärme, Bewegung oder Fliehkraft (oder alles zusammmen) geht und wenn ja um welche Größenordung von Wärme, Bewegungen und Fliehkräfte wir sprechen. Was man daraus konkret gewinnt (in Leistung), wie lange die gespeicherte Energie für zusätliche Leistung reicht und wie lange es wieder braucht es "sozusagen" aufzuladen. Denn wenn dafür Temperaturen von 1.000 °C , Geschwindigkeiten von 300 Km/h oder Fliehkräfte von 4G notwendig sind, dann sehe ich schwarz um es bei Serienfahrzeugen einzusetzen. Wieviel Energie muß man in etwa speichern um aus den ca. 750 schon vorhandenen PS noch einen Zusatzschub zu entwickeln? Vielleicht liege ich auch total falsch aber wenn sich hier jemand wirklich in der Materie auskennt, dann bitte ich ihn mir es ein bischen zu erklären.

Beitrag Samstag 28. Juni 2008, 21:17

Beiträge: 1229
ich bin mal gepannt ob überhaupt welche mit KERS fahren werden. Da die Autos mit KERS einen Gewichtsnachteil haben und ob man KERS im Quali wie Nitro bei NFS verwenden kann , aber ich freue mich schon auf nächstes Jahr und freue mich auf das Aussehen der Autos.
Bild

Beitrag Samstag 28. Juni 2008, 21:19

Beiträge: 1229
ich bin mal gepannt ob überhaupt welche mit KERS fahren werden. Da die Autos mit KERS einen Gewichtsnachteil haben und ob man KERS im Quali wie Nitro bei NFS verwenden kann , aber ich freue mich schon auf nächstes Jahr und freue mich auf das Aussehen der Autos.
Bild

Beitrag Samstag 28. Juni 2008, 22:47

Beiträge: 4399
Habe mal etwas gelesen, dazu habe ich kürzlich Democlips gesehen. An die genauen Werte kann ich mich nicht erinnern, aber prinzipiell handelt es sich um eine Motorbremse die energie Speichern kann.

Prinzipiell gibt es zwei System.

Eine Schwungmasse wird über einen mechanischen Antrieb auf eine hohe Drehzahl gebracht. Diese Masse auf Drehzahl zu bringen hilft durch den Wiederstand der Bremswirkung. Über einen weiteren Mechanismuss kann diese Schwungmasse seine Energie dem Antrieb auf abruf abgeben.

Ein Elektromotor/generator wird über einen Antrieb (wie bei der Schwungmasse) zum Laden von Batterien verwendet. Wiederum ist es der Wiederstand den es braucht den Generator zu aktivieren der zur Bremsleistung beiträgt. Bei Abruff kann die in den Batterie geladene Energie über das Aggregat, diesmal als Motor arbeitend diese Leistung dem Antrieb übergeben.

Diese beiden Systeme dürften, ausser dem Zusatzgewicht, kaum etwas am Aussehen der Autos beitragen. Dies dürfte mehr durch die neuen Aerodynamic Regeln beeinflusst werden.

Erstens gibt es prinzipiell schon Serienfahrzeuge die das machen, wenn auch nicht für einem Zusatzschub, z.B. Toyota Prius. Da die Anforderung, respektiv der Zweck, für ein Serienfahrzeug und bei einem Rennwagen komplett verschieden sind glaube ich nicht das dies irgenwelchen nützlichen Beitrag, ausser Geldvernichtung, der allgemeinen Entwicklung bringen soll.

Beitrag Sonntag 29. Juni 2008, 10:51

Beiträge: 39269
Naja ich denke schon, dass dies mehr Überholmanöver bringen könnte.

Weiß eigentlich jemand, wie das in der A1 GP Serie funktioniert, die setzen doch auch so ein System ein?

Beitrag Sonntag 29. Juni 2008, 13:10

Beiträge: 4399
Soweit ich das Mitgekriegt habe wurde die Rennen mehr durch vorgeschriebene Boxenstops und fragwürdigen Kommisaren entscheidungen beeinfluss, als das dort PowerBoost genannte System.

Auf der offiziellen A1 Seite
http://www.a1gp.com/News/NewsArticle.aspx?newsId=39557

Nach dem ist es mehr ein Elektronisches System das dem Motor erlaubt mehr Leistung abzugeben, kein KERS in dem Fall.

Beitrag Dienstag 1. Juli 2008, 13:52

Beiträge: 2014
ich glaube nicht das es durch KERS wieder Überhohlmanöver gibt. Wenn der eine den Boost zündet kann der andere es ja auch zum kontern machen.

Außerdehm: Reichen 20 PS zum Überhohlen? Ich würd sagen das macht kaum einen Unterschied, bei 19000 Umdrehungen ist ja eh schluss.

Wenns wirklich viel ausmacht ist das dann auch dumm, dann zünden das welche dann gleich beim Start und dann ist das ziemlich gefährlich.
"Jorge has been saying all year that he wanted to have a last lap battle with me. Well today he got it." Valentino Rossi Motegi 2010

:D :D :D

Beitrag Dienstag 1. Juli 2008, 19:01

Beiträge: 0
Valentino_Rossi_46 hat geschrieben:
ich glaube nicht das es durch KERS wieder Überhohlmanöver gibt. Wenn der eine den Boost zündet kann der andere es ja auch zum kontern machen.


Das stimmt schon. Nur wenn es ein Fahrer eine Sekunde oder auch nur einige Zehntelsekunden früher macht als der, den er überholen will, kann dies ja schon reichen, um am Vordermann vorbeizukommen.
Ich glaube schon, dass es dadurch interessanter wird.

Valentino_Rossi_46 hat geschrieben:
Außerdehm: Reichen 20 PS zum Überhohlen? Ich würd sagen das macht kaum einen Unterschied, bei 19000 Umdrehungen ist ja eh schluss.


In folgendem Artikel wird davon gesprochen, dass KERS bis zu 80 PS bringen soll. Ob das wirklich so ist und schon auf 2009 bezogen ist, weiß ich allerdings nicht.

Hier der Link:

https://www.motorsport-magazin.com/kolum ... ergie.html

Valentino_Rossi_46 hat geschrieben:
Wenns wirklich viel ausmacht ist das dann auch dumm, dann zünden das welche dann gleich beim Start und dann ist das ziemlich gefährlich.


Am Start wird das KERS-System wohl nicht so richtig funktionieren, vermute ich. Die Energie wird ja aus den Bremsvorgängen gewonnen, ist also beim Start wohl noch nicht abrufbar. Jedenfalls sind die Bremsvorgänge in der Einführungsrunde ja eher schwach im Vergleich zum Rennspeed. Daher vermute ich, dass die KERS-Energie erst nach der ersten oder zweiten Rennrunde abrufbar ist.

Beitrag Montag 27. Oktober 2008, 12:35
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
:? Kubica haelt nicht viel von Kers in der formel 1.

Bei KERS sehe ich wirklich nicht, warum es den Rennsport verbessern sollte. Ich glaube nicht, dass der Sport dadurch bereichert wird. Das wird nur einen Haufen Geld verschlingen. Es ist für einen Hersteller allerdings eine große Herausforderung und daher sehe ich es als positiv an für BMW. Als Fahrer muss ich aber sagen, dass ich es nicht für möglich halte, dass dadurch die Show der Formel 1 verbessert wird."
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Montag 27. Oktober 2008, 13:12

Beiträge: 48
Interessant. Kuica ist eben ein Racer und die werden ja hauptsächlich nur für´s racen bezahlt.

Hier geht es nicht vorrangig um die Show sondern um die "Berechtigung der F1" und ihre Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Die Ingenieursleistung der Werke in der F1 kann gerne auch uns Otto Normalverbrauchern dienlich sein, sehr gerne sogar. In 5 Jahren soll es kein neues Mittelklasseauto mehr ohne Bremsnergiergierückgewinnung geben, dank der F1, die die Technologie erschließt. Williams hat z. B. schon vor sein System an die Autoindustrie zu verkaufen.

Nebenbei denke ich auch dass es die Show verbessert; einmal in der Runde den Frontflügel flach stellen, Extrapower abrufen und entweder knallhart am Gegner vorbei oder in die Streckenbegrenzung ;) Klingt doch gut. Bei einem Motorschaden kann sich der Führende kurz vor Schluß vlt. mit seiner Power noch in die Punkte retten, so hat es Pionier Frentzen dieses Jahr am Ring vorgemacht.

KERS ist definitiv eine gute Investition in die Zukunft der F1!

Nächste

Zurück zu Technisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video