Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

KERS

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.

Beitrag Mittwoch 22. April 2009, 15:41

Beiträge: 3713
AWE hat geschrieben:
ceniza hat geschrieben:
:D) schoener OT, hauptsache immer drauf auf Alonso und Renault.

Wir sind halt lernfähig , bei so guten Lehrern :D)
Anscheinend nicht, den in jedem Thread -egal über welches Thema gerade besprochen wird- muss nach einem Post von Ceniza "Jaja, aber dein Alonso" oder "Jojo, Flavios Gangsterbande" oder etwas in der Art kommen und wird wohl auch weiterhin kommen. Moment, du erwähnst doch gerne die pösen Schumichl Fans... ;)

Was macht ihr wenn es in den naechsten rennen doch aufwaerts geht mit Renault + fahrer??

Ueberlegt schon mal :lol: :lol:

Wenn der Fahrstuhl im Keller steht ,kanns nur aufwärts gehen ,natürlich vorausgesetzt jemand findet den richtigen Knopf und der Fahrstuhl funktioniert überhaupt .

Und ich hab mal gehört das ein nicht funktionierender Aufzug gewartet wird, damit es nach einer Panne wieder richtig läuft.

"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Samstag 25. April 2009, 12:08
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Renault-Teamchef Flavio Briatore bestätigte, dass die FOTA das Hybridsystem ab 2010 aus der Formel 1 verbannen will.

"Ja, die FOTA will KERS ab 2010 verbannen." Briatore verglich das Hybridsystem mit einem geldverschlingenden Monster.
:wink: das wars dann wohl mit dem teuren 'Kers-flop'
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Samstag 25. April 2009, 15:39

Beiträge: 2793
flabbio redet viel, wenn der tag lang ist. :lol:
das timing war auch, wie immer, perfekt. gerade an dem wochenende, wo 40% des fahrerfeldes auf kers setzen, soviel wie nie zuvor!

ich denke nicht, dass das durchgeht. eher sollte die fia den kers teams den boost-button nicht nur 1 mal pro runde, sondern öfters komplett zu benutzen.
umweltfreudliche technologien waren selten von anfang an preisgünstig, aber sie setzen sich in der regel durch.

flabbio hat doch nur panik, dass wenn renault mit ende der saison aussteigt, und er das team als privat-team weiterführen muss, ihm das geld ausgeht. eine zweite gehaltskürzung dürfte alonso nicht akzeptieren, also lieber weg mit kers. :lol:
Felipe will never break. Should he have broke he would have done so against JV, MS and KR. But he didn't. (9 WDCs)He will never break for an overrated driver like Alonso who won two titles because of Michelin rubber.

Beitrag Samstag 25. April 2009, 15:54

Beiträge: 39256
Ich glaub nicht, dass alle Teams für ein KERS-Verbot sind und die FIA erst recht nicht. Also das dürfte nicht passieren.

Beitrag Samstag 25. April 2009, 21:05

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Ich glaub nicht, dass alle Teams für ein KERS-Verbot sind und die FIA erst recht nicht. Also das dürfte nicht passieren.


Also ich glaube BMW wird sich weiterhin für KERS einsetzen...das entnehme ich zumindest der Aussage von Theissen...denn der sagte auf die Wort von Briatore angesprochen nur "Kein Kommentar".

Und McLaren wäre blöd, wenn sie sich gegen KERS einsetzen würden, sie scheinen nämlich das beste System zu haben.

Beitrag Sonntag 26. April 2009, 20:59

Beiträge: 39256
Theissen hat sehr wohl nen Kommentar abgegeben, wo er deine und meine Einschätzung bestätigt. Fakt ist, KERS wird ein Thema der nächsten FOTA Sitzung, aber das hieße nicht, dass KERS verboten werde.

Beitrag Sonntag 26. April 2009, 21:43

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Theissen hat sehr wohl nen Kommentar abgegeben, wo er deine und meine Einschätzung bestätigt. Fakt ist, KERS wird ein Thema der nächsten FOTA Sitzung, aber das hieße nicht, dass KERS verboten werde.


Und Haug hat ja das Mercedes-KERS in letzter Zeit fast täglich in der Presse gelobt als bestes System in der Formel 1. Heute wurde das System von Haug auf RTL vorgeführt, als habe man den Stein der Weisen entwickelt. Würde mich doch sehr wundern, wenn McLaren sich den Forderungen von Briatore anschließt.

Zumal Haug ebenfalls davon sprach, man könne deren KERS nehmen, wenn es ein Einheits-KERS geben sollte.

Ich glaube Briatores Wunsch wird sich nicht durchsetzen...auch weil Peitschenmax absolut dafür ist.

Beitrag Sonntag 26. April 2009, 21:51

Beiträge: 39256
Dass McLaren Mercedes derzeit so fanoffen ist, überrascht mich ein bisschen. Ob das was mit dem 29. April zu tun hat?

Beitrag Sonntag 26. April 2009, 21:53
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
MichaelZ hat geschrieben:
Dass McLaren Mercedes derzeit so fanoffen ist, überrascht mich ein bisschen. Ob das was mit dem 29. April zu tun hat?

ein schelm der boeses dabei denkt.....:wink:
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Sonntag 26. April 2009, 22:02

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Dass McLaren Mercedes derzeit so fanoffen ist, überrascht mich ein bisschen. Ob das was mit dem 29. April zu tun hat?


Nee ich denke nicht. Ich halte das eher für Werbung...nach dem Motto "...seht her, wir haben das beste System...Mercedes steht für Innovation...". Haug spricht ja auch fast in jedem Interview irgendwelche Mercedes-Serienfahrzeuge an. In China redete er im Interview von Kai Ebel auf das Safety-Car angesprochen von "unserem Mercedes SL"...und gestern Quali sagte er "...Herr Zetsche stellte hier auf der Messe unser neues E-Klasse-Coupé vor, übrigens ein hervorragendes Fahrzeug". Das ist typisch Haug...ich finds lustig.

Und natürlich will man den Fans auch zeigen, dass man etwas für die Formel 1 tut.

Ich glaube nicht, dass man bei der FIA RTL schaut ;-)

Beitrag Sonntag 26. April 2009, 22:06
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Formulaone hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass man bei der FIA RTL schaut ;-)

Nein bestimmt nicht, aber da gibt es ja noch die vielen fans die sich nach der luegen affaire von McLarenMercedes und den produkten abwenden, und die moechte man eben vor der verhandlung mit nem coktail etwas milde stimmen.

:wink: Es gibt immer ein 'warum'.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Montag 27. April 2009, 18:03

Beiträge: 0
Wie ich schon oben im Beitrag gesagt habe, widerspricht man auch bei McLaren den Forderungen von Briatore, das KERS zu verbieten:

"Die Formel 1 hat ein System eingeführt, das eine technologische Herausforderung darstellt und sehr zukunftsweisend ist. Ich persönlich finde: Es wäre falsch, davon wieder abzukommen", hält der McLaren-Mercedes-Teamchef fest. "


Whitmarsh will daher unbedingt an KERS festhalten: "Wir haben viel Zeit und Geld investiert, also sollten wir lieber versuchen, KERS richtig zum Funktionieren zu bekommen."


Ich glaube da hat sich Flavio etwas zu weit aus das Fenster gelehnt, als er meinte, die FOTA sei geschlossen für ein KERS-Verbot.

Quelle: http://www.motorsport-total.com/f1/news ... 42704.html

Beitrag Donnerstag 30. April 2009, 16:46
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Regelaenderungen fuer 2010 hinsichtlich KERS:

Allerdings darf KERS nicht eingesetzt werden, wenn die Autos schneller als 300 km/h sind. Auch die Positionierung im Auto wurde von der FIA festgelegt: So darf KERS nur noch zwischen Motor und Fahrer untergebracht werden.

Eine weitere Änderung betrifft den Antrieb: Während die Nicht-Budget-Teams weiter nur einen Zweiradantrieb nutzen dürfen, gilt dies für die Budget-Teams nicht. Diese dürfen zudem KERS nicht nur an der Hinterachse, sondern auch vorne betreiben. Bei all den Änderungen bezüglich KERS bleibt jedoch zu bedenken, dass noch nicht feststeht, ob KERS 2010 noch eingesetzt wird beziehungsweise ob es nicht ein Einheits-KERS geben wird.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Donnerstag 30. April 2009, 17:37

Beiträge: 4399
ceniza hat geschrieben:
Regelaenderungen fuer 2010 hinsichtlich KERS:

Allerdings darf KERS nicht eingesetzt werden, wenn die Autos schneller als 300 km/h sind. Auch die Positionierung im Auto wurde von der FIA festgelegt: So darf KERS nur noch zwischen Motor und Fahrer untergebracht werden.

Eine weitere Änderung betrifft den Antrieb: Während die Nicht-Budget-Teams weiter nur einen Zweiradantrieb nutzen dürfen, gilt dies für die Budget-Teams nicht. Diese dürfen zudem KERS nicht nur an der Hinterachse, sondern auch vorne betreiben. Bei all den Änderungen bezüglich KERS bleibt jedoch zu bedenken, dass noch nicht feststeht, ob KERS 2010 noch eingesetzt wird beziehungsweise ob es nicht ein Einheits-KERS geben wird.


Ich wèrde das ganze nochmals durchlesen, der wichtigste Punkt fehlt.
.

Beitrag Freitag 1. Mai 2009, 08:02

Beiträge: 6484
Nach den tollen Regeländerung würde es doch gerade so dazu passen, dass wenn man 2010 kein KERS mehr sieht. :lol: Davon gehe ich aber nach der Gewichtserhöhung nicht aus.
Kimi Raikkonen

Beitrag Freitag 1. Mai 2009, 12:43

Beiträge: 4399
Also das EinheitsKERS dürfte aktuell vom Tisch sein, es ist nicht die FIA (Mosley) die das will, sondern die FOTA und welchen Stellenwert diese bei Max und Bernie haben, muss ich woll nicht erklären.

Der wichtige Punkt betreffend KERS ist die verdoppelte Leistung und freien Einbau für die Teams die sich dem Budgetlimit unterstellen. Darf zum Beispiel auch auf die vordere Achse wirken.

Die anderen müssen es zwischen Fahrer und Motor unterbringen, Das würde z.B. heissen das Williams einen grossen Teil Ihrer Entwicklung auf den Mist werfen dürfen und es praktisch Neuentwickeln müssen um es vorne auf den Motor wirken zu lassen, die Getriebe/Differenzial lösung ist demnach nicht mehr erlaubt.

Es gibt noch mehrere solche Dinge, man wird die Reglemente sehr gut lesen müssen, um festzustellen was erlaubt ist und was davon zum Budget gehört. Es könnte im Endeffekt durchaus sein das dann das Gesammtbudget ähnlich hoch wie heute ist.

Das grösste Problem dabei ist, man muss sich praktisch von heute auf morgen entscheiden. Somit besteht zeitlich gar keine Möglichkeit das ganze unter die Lupe zu nehmen.

Für die heutigen Teams geht es mehr darum eine gewisse Freiheit zu erhalten. Diese Regeln geben nähmlich der FIA jede Freiheit bei der Auslegung etwas zu erlauben oder nicht. Eventuelle Strafen werden auch nicht klar erstellt, was Der FIA zusätzlich erlaubt zu machen was Sie wollen.
.

Beitrag Sonntag 3. Mai 2009, 00:25
172 172

Beiträge: 2108
ceniza hat geschrieben:

Allerdings darf KERS nicht eingesetzt werden, wenn die Autos schneller als 300 km/h sind.



Also ist KERS am Ende der Geraden nutzlos... Oder auf der Geraden, wenn man an einem anderen Auto vorbeiziehen möchte. Hilft nur noch beim auf die Gerade hinausbeschleunigen... Obwohl, bei doppelter Leistung des KERS kann man es auch beim Rausbeschleunigen wohl nicht mehr richtig nutzten. Die Fahrer klagen ja jetzt schon darüber, dass bei unbedachtem Einsatz mal schnell der Asphalt um einen kreiselt. Was wollen die von der FIA eigentlich? KERS wird ne taktische Option im Quali und fürs Starten gut sein.

Das is doch wieder Gleichmacherrei zwischen denen mit und denen ohne KERS. Da hat doch wer Angst vor langweiligen Rennen...
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Sonntag 3. Mai 2009, 12:28

Beiträge: 0
Ein Einsatz von KERS ab 300 km/h ist sowieso Blödsinn und das amcht sicher auch keiner. Der KERS-Knopf wird schon beim Beschleunigen aus der Kurve vor einer langen Geraden gedrückt, damit man den höheren Speed über die gesamte Gerade bekommt. Wer den KERS-Knopf erst bei 300 km/h drückt, hat das System nicht verstanden.

Beitrag Sonntag 3. Mai 2009, 15:48
172 172

Beiträge: 2108
Formulaone hat geschrieben:
Ein Einsatz von KERS ab 300 km/h ist sowieso Blödsinn und das amcht sicher auch keiner. Der KERS-Knopf wird schon beim Beschleunigen aus der Kurve vor einer langen Geraden gedrückt, damit man den höheren Speed über die gesamte Gerade bekommt. Wer den KERS-Knopf erst bei 300 km/h drückt, hat das System nicht verstanden.


Und genau deswegen wirds verboten. Weils ja eh keiner nutzt. Abhängig vom Streckentyp natürlich :wink: :lol:
Fate is an elegant, cold-hearted whore
She loves salting my wounds
Yes, she enjoys nothing more
I bleed confidence from deep within my guts now
I\'m the king of this pity party with my jewel encrusted crown...

Beitrag Montag 4. Mai 2009, 13:49

Beiträge: 3713
Da fällt mir gras was zu Kers ein:

Alonso, bzw. Renault, wird in Spanien kein Kers einsetzen. Ich hab mal folgende Theorie aufgestellt:

In Bahrain fand ich war Renault mit einem leichten Auto im Verhältnis zu den anderen bei gleicher Spritmenge etwas stärker als mit einem vollgetanktem Auto (Bahrain ist eine Kers-Strecke). Kann es sein das Kers für Balance-Probleme bei einem schweren Auto sorgt? Ohne Kers ist das Auto ja besser ausbalanciert und Alonso bevorzugt dies anscheinend. Vielleicht ist dies ein Problem bei dem Renault Kers, weshalb man lieber drauf Verzichtet?
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Montag 4. Mai 2009, 22:57

Beiträge: 0
thealonsof1 hat geschrieben:
Da fällt mir gras was zu Kers ein:

Alonso, bzw. Renault, wird in Spanien kein Kers einsetzen. Ich hab mal folgende Theorie aufgestellt:

In Bahrain fand ich war Renault mit einem leichten Auto im Verhältnis zu den anderen bei gleicher Spritmenge etwas stärker als mit einem vollgetanktem Auto (Bahrain ist eine Kers-Strecke). Kann es sein das Kers für Balance-Probleme bei einem schweren Auto sorgt? Ohne Kers ist das Auto ja besser ausbalanciert und Alonso bevorzugt dies anscheinend. Vielleicht ist dies ein Problem bei dem Renault Kers, weshalb man lieber drauf Verzichtet?


Klar ist das ein Balance-Problem. Ich denke aber in Bahrain war KERS auf jeden Fall ein Vorteil, vor allem im Rennen. Deshalb haben es ja auch Renault, McLaren, Ferrari und BMW eingesetzt. Barcelona dürfte wieder eine Strecke sein, wo man genauer über den KERS-Einsatz nachdenken muss. Das einzige Team wo man es sicher einsetzt, dürfte McLaren sein, die haben wohl das leichteste System.

Beitrag Montag 1. Juni 2009, 09:31
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
interessanter bericht-klick ueber das kers von Mclaren Mercedes.

Der Preis für den besten Hybridantrieb sind die hohen Kosten. Die Batterien von A1-2-3 sind zweieinhalb Mal so teuer wie die Speicherzellen des französischen Herstellers SAFT, der Ferrari und Renault beliefert. Vielleicht zahlt sich die Investition erst 2010 aus. Im nächsten Jahr machen die Regeln der Hybrid-Liga ein Geschenk. Das Gewichtslimit wird auf 620 Kilogramm angehoben, die Breite der Vorderreifen um 25 Millimeter reduziert. Damit fällt der Zwang weg, viel Ballast nach vorne zu verlegen.

BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Montag 1. Juni 2009, 09:52

Beiträge: 4399
Fällt nicht weg!

Das Weglassen der Treibstoffstops bedingt neue Chassis und grössere Tanks die das Mehrgewicht zum grossen Teil schon aufbrauchen.
.

Beitrag Montag 15. Juni 2009, 12:12
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Ecclestone:" Ich war der Erste, der KERS kritisiert hat. Alle bis auf BMW wollten auf KERS verzichten. Man hat sich dem einen zuliebe für KERS entschieden und viel Geld verbrannt."


:lol: :lol: Kers und sparmassnahmen passt wirklich prima zusammen.
Sogar Bernie hat das erkannt.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Sonntag 21. Juni 2009, 08:34

Beiträge: 55
wenn die FIA weiterhin nur damit beschäftigt idiotische KERS regeln auszudenken
dann ist sie selbst schuld wenn sie verschwindet

energiemenge vorgeben
den rest freigeben
das geldverschlingende monster
geld verschlingen lassen
und energieeffiziente autos entwickeln

VorherigeNächste

Zurück zu Technisches

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video