Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Scuderia Ferrari

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Sonntag 22. September 2019, 19:24

Beiträge: 19550
Bei Ferrari geht es offenbar technisch nach vorne. Für 2020 macht das Mut.

Zudem hat man die beste Fahrerpaarung. Man gewann jetzt 3 Rennen in Folge. Kein Grund zum Nörgeln.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 22. September 2019, 20:16

Beiträge: 39656
2020 könnte in der Tat spannend werden. Singapur war eine große Überraschung. Ich denke aber, dass sich teamintern Leclerc durchsetzen wird gegen Vettel. Auch 2020.

Beitrag Montag 23. September 2019, 13:40

Beiträge: 208
formelchen hat geschrieben:
Bei Ferrari geht es offenbar technisch nach vorne. Für 2020 macht das Mut.

Zudem hat man die beste Fahrerpaarung. Man gewann jetzt 3 Rennen in Folge. Kein Grund zum Nörgeln.


Und alle Siege sind vor allem LEC zu verdanken, ohne LEC und ohne sein Duchsetzungsvermögen hätte Ferrari keinen einzigen Sieg erzielt :lol: :lol: :lol:

Beitrag Mittwoch 25. September 2019, 05:19

Beiträge: 19550
MichaelZ hat geschrieben:
Ich denke aber, dass sich teamintern Leclerc durchsetzen wird gegen Vettel. Auch 2020.


So ganz sicher wäre ich mir da nicht. Wenn Seb sich wieder im Auto wohl fühlt, ist er eine harte Nuss.

Und Leclercs Verhalten könnte auf Dauer zu Problemen bei Ferrari führen die für ihn zum Bumerang werden. Ähnlich wie Alonso sieht er (momentan) seine persönlichen Interessen an erster Stelle, danach erst jene des Teams.

Vettel hat ja nach dem Rennen in der PK auch einen kleinen Stich gegen den verärgerten Leclerc gesetzt als er sagte das Team sei größer als einzelne Individuen.

Und Vettel hat das offenbar auch mehr verinnerlicht, denn er ist in Spa ohne Murren für Leclerc gefahren.


Aber mal was anderes: auf einer anderen Seite wurde der Formanstieg Ferraris, der sich in Singapur angedeutet hat, mit Simone Resta in Verbindung gebracht, den man vor einigen Wochen von Alfa zurückgeholt hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 25. September 2019, 15:30

Beiträge: 39656
Ach Vettel hat sich auch schon oft gegen das Team gestellt, Multi21 und die Anwälte etc. Aber natürlich ist das wieder etwas ganz anderes...

Beitrag Donnerstag 26. September 2019, 15:17

Beiträge: 19550
MichaelZ hat geschrieben:
Ach Vettel hat sich auch schon oft gegen das Team gestellt, Multi21 und die Anwälte etc. Aber natürlich ist das wieder etwas ganz anderes...


Das war nicht bei Ferrari und ja, wenn man sich mal Hintergründe ansieht.....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 26. September 2019, 16:08

Beiträge: 39656
Klar wenn Vettel sowas macht, dann ist es nicht so schlimm, weil das war ja nicht bei Ferrari, sondern bei Red Bull. Bei Vettel ist es einfach IMMER was anderes :lol:

Beitrag Donnerstag 26. September 2019, 17:23

Beiträge: 19550
[quote="MichaelZ"]Klar wenn Vettel sowas macht, dann ist es nicht so schlimm, weil das war ja nicht bei Ferrari, sondern bei Red Bull. Bei Vettel ist es einfach IMMER was anderes :lol:[/quote]

Na kommst du sachlich nicht weiter, also wieder Polemik??

Vettel hat damals sein Team per Anwalt darauf hingewiesen, dass sie gegen den Arbeitsvertrag verstoßen haben bzw wollten.

Das geschah nicht mal im der Öffentlichkeit. Ausgeplaudert hat es ja nicht Vettel, oder???

Sorry, du vergleichst wie so oft völlig unterschiedliche Dinge. Aber das kennen wir ja nicht anders von dir
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 28. September 2019, 00:12

Beiträge: 39656
Er hat sich damals klar gegen das Team gestellt. Und jetzt sagt er, keiner ist größer als das Team. In Malaysia hat er das nicht beachtet. Schon bei der Missachtung des Nichtangriffspakts.

Beitrag Samstag 28. September 2019, 08:35

Beiträge: 1325
Bei Vettel gibt es immer einen Grund warum das in Ordnung geht.... :drink:

Beitrag Samstag 28. September 2019, 15:32
L L

Beiträge: 317
formelchen hat geschrieben:
Wenn Seb sich wieder im Auto wohl fühlt, ist er eine harte Nuss.

Und Leclerc ist der Nussknacker :wink:
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Samstag 28. September 2019, 17:49

Beiträge: 19550
MichaelZ hat geschrieben:
Er hat sich damals klar gegen das Team gestellt.


Er hat sich gegen einen Vertragsverstoß gewehrt, das ist völlig legitim. Dann muss sich das Team halt an den Vertrag halten. Der Fehler lag hier ja wohl beim Team!

UND er hat es auch nicht öffentlich getan. Die Sache mit dem Anwalt hat ja Horner ausgeplaudert, oder???

Ich habe ja auch nirgendwo gesagt man solle das Team nicht kritisieren. Ich sage immer nur, dass man das hinter verschlossenen Türen machen soll und nicht in der Öffentlichkeit. Das war es ja auch, was Schumacher immer ausgezeichnet hat.

Wenn du dir die Aussagen von Leclerc diese Woche anschaust, dann sind die ja wohl auch eindeutig. Er hat von Ferrari einen Rüffel bekommen für sein Gemeckere am Funk. Sowas haben die Roten noch nie gern gesehen.

Auch Alonso hat damals schon klare Ansagen von Montezemolo bekommen. :wink:


MichaelZ hat geschrieben:
Und jetzt sagt er, keiner ist größer als das Team. In Malaysia hat er das nicht beachtet. Schon bei der Missachtung des Nichtangriffspakts.


In Malaysia fuhr er auch nicht für Ferrari. Und wenn du seine jetzige Aussage richtig verstanden hättest, dann wüsstest du, dass er damit ausdrücklich Ferrari meinte, als er sagte "DIESES Team ist größere als jeder einzelne".

Bei Red Bull ticken die Uhren eben etwas anders. Dort drehte sich damals alles um Seb und heute alles um Max.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 28. September 2019, 23:14

Beiträge: 39656
formelchen hat geschrieben:
Ich habe ja auch nirgendwo gesagt man solle das Team nicht kritisieren. Ich sage immer nur, dass man das hinter verschlossenen Türen machen soll und nicht in der Öffentlichkeit. Das war es ja auch, was Schumacher immer ausgezeichnet hat.


Und der Funk ist verscglossene Türen oder wie? Da hat Vettel auch Ferrari schon kritisiert. Vielleicht nicht so scharf wie Leclerc, aber trotzdem deutlich und für jedermann hörbar. Aber ja, er ist ja viermaliger F1-Weltmeister und dann darf man das ja. Was natürlich Quatsch ist. Du ziehst imaginäre Linien und Grenzen, damit du Vettel irgendwie hervorheben kannst. Naja wenns dir Spaß macht, ergötze dich an Funksprüchen. Die Leistungen auf der Strecke sind ja eindeutig. Vettel wird demontiert von Leclerc.

Beitrag Sonntag 29. September 2019, 00:01

Beiträge: 19550
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich habe ja auch nirgendwo gesagt man solle das Team nicht kritisieren. Ich sage immer nur, dass man das hinter verschlossenen Türen machen soll und nicht in der Öffentlichkeit. Das war es ja auch, was Schumacher immer ausgezeichnet hat.


Und der Funk ist verscglossene Türen oder wie? Da hat Vettel auch Ferrari schon kritisiert. Vielleicht nicht so scharf wie Leclerc, aber trotzdem deutlich und für jedermann hörbar. Aber ja, er ist ja viermaliger F1-Weltmeister und dann darf man das ja. Was natürlich Quatsch ist. Du ziehst imaginäre Linien und Grenzen, damit du Vettel irgendwie hervorheben kannst. Naja wenns dir Spaß macht, ergötze dich an Funksprüchen. Die Leistungen auf der Strecke sind ja eindeutig. Vettel wird demontiert von Leclerc.


Na du machst Fortschritte und siehst ein dass Vettel eben sein Team nicht so scharf angegriffen hat wie Leclerc. WOW!!!

Jetzt nochmal zur Erinnerung:

Vettel, 4-facher WM der 30-40 Mio. im Jahr verdient und 12 Jahre in der F1 fährt.

Leclerc, 2-facher Sieger in seiner zweiten F1-Saison und ersten Ferrari-Saison.

Schon irgendwie logisch, dass man einem Vettel eigentlich eine etwas größere Klappe zugestehen darf, oder???


Das ist bei mir im Betrieb wie auch in jedem anderen Betrieb nicht anders. Neue Mitarbeiter halten sich erstmal zurück und beweisen sich, bevor sie den Mund aufmachen. Ansonsten werden sie schief angeguckt oder im Extremfall (wenn die Leistung nicht stimmt), auch rausgeworfen.

Leclerc macht natürlich einen super Job. Aber er fährt nicht um die WM. Auch deshalb war sein Gezetere in Singapur übertrieben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 29. September 2019, 03:40

Beiträge: 8027
Formelchen, wann checkst Du endlich mal dass Vorkriegserfolge nur schön für die Statistiken sind? Dein wichtigster Sieg ist immer Dein nächster - und zwischen dem und Vettel steht momentan halt immer Leclerc. Und damit dürfte klar sein wer mehr Rechte hat sich zu beschweren...

Beitrag Sonntag 29. September 2019, 15:55

Beiträge: 39656
formelchen hat geschrieben:
Na du machst Fortschritte und siehst ein dass Vettel eben sein Team nicht so scharf angegriffen hat wie Leclerc. WOW!!!

Jetzt nochmal zur Erinnerung:

Vettel, 4-facher WM der 30-40 Mio. im Jahr verdient und 12 Jahre in der F1 fährt.

Leclerc, 2-facher Sieger in seiner zweiten F1-Saison und ersten Ferrari-Saison.

Schon irgendwie logisch, dass man einem Vettel eigentlich eine etwas größere Klappe zugestehen darf, oder???


Sie Mav05 schon sagt: Nein, nicht ansatzweise logisch.

Die Saison 2019 zeigt nur, dass Vettel offensichtlich überbezahlt ist gegenüber Leclerc.

Beitrag Sonntag 29. September 2019, 16:05

Beiträge: 19550
Vettel heute im Rennen klar schneller als Leclerc, darf aber nicht gewinnen.

Von wegen order pro Vettel....das Gegenteil war der Fall.


MichaelZ hat geschrieben:
Die Saison 2019 zeigt nur, dass Vettel offensichtlich überbezahlt ist gegenüber Leclerc.


Vettel bekommt ein Gehalt das einem 4-fachen Weltmeister entspricht. Auch wenn seine Fehler die letzten 2 Jahre das theoretisch nicht rechtfertigen würden.

Leclerc bekommt sicher zu wenig gemessen an den Leistungen. Aber das ist bei jungen, neuen Fahrern immer so.

Max, Seb oder Hammie haben zu Beginn ihrer Saison auch keine 20 oder 30 Mio. bekommen trotz starker Leistungen.

Insofern ist deine Bemerkung natürlich Unfug.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 29. September 2019, 16:09

Beiträge: 1325
Ja wahrscheinlich zu schnell, zuviel Energie abgezapft....die Quittung folgte ja auf dem Fuße.

Beitrag Sonntag 29. September 2019, 16:17

Beiträge: 39656
Vettel hat also den Defekt selbst verursacht? Das glaubst du doch selber nicht...

Beitrag Samstag 5. Oktober 2019, 22:10

Beiträge: 208
Wie es bereits einer beschrieben hat und auf Sky spekuliert wurde, kann es sein, dass Vettel zu lange höchst Leistung abgerufen hat. Ist das der Fall, dann wird die Steuerelektronik und Verkablung zu heiß und ausreichender Wärmetausch ist nicht gewährleistet. Laut Ferrari ist die Isolierung an der Steuerelektronik geschmolzen. Das passiert in der Regel, wenn zu lange hohe Ströme fließen- Kann natürlich auch durch Vibrationen passieren, ich glaub es aber nicht.

Beitrag Samstag 5. Oktober 2019, 22:37

Beiträge: 1325
MichaelZ hat geschrieben:
Vettel hat also den Defekt selbst verursacht? Das glaubst du doch selber nicht...


Nicht Vettel, Ferrari....Natürlich glaube ich das, schon deshalb weil ihr es nicht glaubt.... :D
Fakt ist, Ferrari bezieht die ominöse Mehrleistung eindeutig aus der Batterie, was ja eigentlich gar nicht möglich sein kann.
Auf jeden Fall ist im Fahrerlager hinter vorgehaltener Hand von Betrug die Rede, es gibt wie im letzten Jahr auch wohl schon recht eindeutige Hinweise, wie sie das machen. Mal schauen, vielleicht entwickeln sie ja bald wieder zurück, soll ja vorkommen....
Und manch einer, wie der Dr. spricht schon offen von Beschiss.....

Beitrag Sonntag 6. Oktober 2019, 20:54

Beiträge: 39656
Kalamati hat geschrieben:
Nicht Vettel, Ferrari....Natürlich glaube ich das, schon deshalb weil ihr es nicht glaubt.... :D


Na gut, dass ist natürlich ein objektiv sinnvolles Argument... :drink:

Beitrag Montag 7. Oktober 2019, 12:58

Beiträge: 202
Kalamati hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Vettel hat also den Defekt selbst verursacht? Das glaubst du doch selber nicht...


Nicht Vettel, Ferrari....Natürlich glaube ich das, schon deshalb weil ihr es nicht glaubt.... :D
Fakt ist, Ferrari bezieht die ominöse Mehrleistung eindeutig aus der Batterie, was ja eigentlich gar nicht möglich sein kann.
Auf jeden Fall ist im Fahrerlager hinter vorgehaltener Hand von Betrug die Rede, es gibt wie im letzten Jahr auch wohl schon recht eindeutige Hinweise, wie sie das machen. Mal schauen, vielleicht entwickeln sie ja bald wieder zurück, soll ja vorkommen....
Und manch einer, wie der Dr. spricht schon offen von Beschiss.....


Der Onkel Dr. spricht ja immer von Beschiß, wenn andere einen besseren Job machen...
Woher Ferrari die Mehrleistung bezieht ist bestenfalls Spekulation, von Fakten können wir sprechen wenn man ihnen den Betrug nachgewiesen hat!

Beitrag Montag 7. Oktober 2019, 14:46

Beiträge: 1325
Das ist wohl wahr. Aber in dieser F1 kommt so etwas kaum an die Öffentlichkeit, das behandelt man lieber intern, siehe letztes Jahr...wo Ferrari ja gleich mehrmals zurück rüsten musste und sie deshalb keinerlei Schaden genommen haben in Form von Strafen.
Das Ferrari dann so weit zurück fiel, hat man dann mit "falsche Richtung in der Entwicklung" begründet. Da lachen sogar die Hühner. Aber es gibt Leute, die glauben das.

Beitrag Freitag 11. Oktober 2019, 14:55

Beiträge: 39656
Vettel hat jetzt zugegeben, dass es falsch war, dass er Leclerc nicht durchgelassen hat.

Ich bin schon gespannt, wie formelchen jetzt wieder alles relativiert. Wo er sich doch so an den Einräumungen von Leclerc nach Singapur ergötzt hat.

Ich hol schon mal Popcorn, das wird lustig. :D)

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video