Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Lewis Hamilton

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sonntag, 17. Januar 2021

Beiträge: 22953
Wo soll das stehen, dass er den Teamkollegen bestimmen will??

Das wäre ja eine ziemlich unangenehme Sache für seine Fans, die immer behaupten er wäre nicht so. :lol:

Vor allem ist das eine absurde Forderung, wenn sie stimmt. Mercedes muss sich schließlich auch langsam auf die Zeit nach Lewis vorbereiten.

Also ich traue Lewis sowas zwar zu, aber ich denke Toto Wolff würde ihm dann schon mit Argumenten erklären, warum das nicht möglich ist. Man muss sich nunmal auf die Zukunft einstellen und man kann einen Russel nicht ewig hinhalten, sonst geht er 2022 zu Red Bull oder Renault.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 17. Januar 2021

Beiträge: 42759
Mav05 hat geschrieben:
Die Gerüchte um Lewis "spezielle Wünsche" für den neuen Vertrag nehmen ganz schön Fahrt auf... Neben der (unverschämt hohen aber wohl recht realistischen) Summe, der Vertragslaufzeit und dem (nicht näher definierten) Einfluss auf die Ausrichtung des Daimler-Konzerns unterstellt man ihm nun eine wesentlich simplere weil egoistische Forderung - er will entscheiden dürfen wer als Teamkollege fahren darf und damit Pro-Bottas und gegen Russell agieren... :D)


Wo hast du das her?

Beitrag Sonntag, 17. Januar 2021

Beiträge: 9255
Eine holländische Seite meldet das mit Verweis auf die italienische AUTOSPRINT... Ich sagte aber "unterstellt man"...

https://gp33.nl/lewis-hamilton-wil-bepa ... dC39zkUE4I

Beitrag Sonntag, 17. Januar 2021

Beiträge: 42759
Also nur Spekulation.

Beitrag Dienstag, 19. Januar 2021

Beiträge: 22953
Es sieht immer mehr danach aus, dass Hamilton Schiss davor hat, dass Mercedes ihm 2022 den Russel vor die Nase setzt.

So berichtet es auch die englische Presse.

https://www.express.co.uk/sport/f1-auto ... ormula-One
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 20. Januar 2021

Beiträge: 42759
Und es wird weiter spekuliert.

Beitrag Mittwoch, 20. Januar 2021

Beiträge: 22953
Natürlich wird viel spekuliert.

Wir haben den 20. Januar und Hamiltons Vertrag ist noch nicht offiziell bestätigt. Niemand kann abstreiten, dass das sehr ungewöhnlich ist und zumindest mal auf sehr harte Verhandlungen hindeutet.

Lt. sport.de hat irgendein Insider gesagt ein F1-Aus sei plötzlich sehr realistisch. Während RTL-Experte Felix Görner sagte, die Unterschrift sei nur noch Formsache. Ob er da konkrete Quellen hat, wurde nicht geschrieben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 21. Januar 2021

Beiträge: 42759
Natürlich ist das nicht gewöhnlich. Beide haben aber doch das Recht hart zu verhandeln? Senna fuhr 1993 immer nur von Rennen zu Rennen, hatte das ganze Jahr über keinen Vertrag. Ist also auch kein Einzelfall.

Beitrag Donnerstag, 21. Januar 2021

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Natürlich ist das nicht gewöhnlich. Beide haben aber doch das Recht hart zu verhandeln? Senna fuhr 1993 immer nur von Rennen zu Rennen, hatte das ganze Jahr über keinen Vertrag. Ist also auch kein Einzelfall.


Ich finde nicht, dass man Sennas Vorgehensweise als Beispiel für die heutige Zeit nehmen kann. Diese Zeiten sind vorbei. Sowas ist heute undenkbar, es hängt heutzutage einfach viel mehr an alledem. Die Sponsoren wollen Gewissheit wer im Auto sitzt, das ganze Drumherum mit Social Media, Werbespots und so weiter...da kann man nicht für jedes Rennen einen neuen Vertrag machen und mit der Unklarheit leben, wer im Auto sitzt.

Und die Autos werden zu einem gewissen Teil auch auf die Fahrer zugeschnitten, denk nur mal an die Probleme mit Russels Körpergröße in Bahrain, das sind Aspekte die man normalerweise bei der Entwicklung des Autos schon einplanen muss.

Und ja, klar haben beide Seiten das Recht hart zu verhandeln. Aber bei harten Verhandlungen besteht natürlich auch immer das Risiko, dass eine Seite irgendwann die Nase voll hat.

Eddie Jordan sagte ja gerade schon in einem Interview, dass er Lewis vor die Tür setzen würde, wenn er zuviel verlangt.

Und da ich dich kenne Michael, greife ich gleich vorweg: ja, Eddie Jordan hat auch gesagt, dass Aston Martin mit der Verpflichtung Vettels einen Fehler gemacht hat. Aber hier geht es im Hammie, also spar dir deine übliche Vettel-Bemerkung wenn du den Namen Jordan liest. :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 22. Januar 2021

Beiträge: 1506
MichaelZ hat geschrieben:
Natürlich ist das nicht gewöhnlich. Beide haben aber doch das Recht hart zu verhandeln? Senna fuhr 1993 immer nur von Rennen zu Rennen, hatte das ganze Jahr über keinen Vertrag. Ist also auch kein Einzelfall.


Ich bin mir nicht mal sicher ob momentan wirklich hart verhandelt wird. Verhandelt Hamilton seine Verträge eigentlich selbst oder hat der ein Management?
Aktuell ist er ja im Winterurlaub. Wenn er es also selber machen sollte, wird das zumindest nicht sehr intensiv face to face sein.

Beitrag Freitag, 22. Januar 2021

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Ich finde nicht, dass man Sennas Vorgehensweise als Beispiel für die heutige Zeit nehmen kann. Diese Zeiten sind vorbei. Sowas ist heute undenkbar, es hängt heutzutage einfach viel mehr an alledem. Die Sponsoren wollen Gewissheit wer im Auto sitzt, das ganze Drumherum mit Social Media, Werbespots und so weiter...da kann man nicht für jedes Rennen einen neuen Vertrag machen und mit der Unklarheit leben, wer im Auto sitzt.


Denkst du für Sponsoren war das damals nicht auch wichtig? Social Media, mei, Vettel tritt da gar nicht auf. Etc.

formelchen hat geschrieben:
Und die Autos werden zu einem gewissen Teil auch auf die Fahrer zugeschnitten, denk nur mal an die Probleme mit Russels Körpergröße in Bahrain, das sind Aspekte die man normalerweise bei der Entwicklung des Autos schon einplanen muss.


Um wie viel cm ist Hamilton denn seit dem Finale geschrumpft oder gewachsen? :lol:

formelchen hat geschrieben:
Und ja, klar haben beide Seiten das Recht hart zu verhandeln. Aber bei harten Verhandlungen besteht natürlich auch immer das Risiko, dass eine Seite irgendwann die Nase voll hat.


Das wissen die Beteiligten sicherlich auch.

Beitrag Freitag, 22. Januar 2021

Beiträge: 42759
bredy hat geschrieben:
Ich bin mir nicht mal sicher ob momentan wirklich hart verhandelt wird. Verhandelt Hamilton seine Verträge eigentlich selbst oder hat der ein Management?
Aktuell ist er ja im Winterurlaub. Wenn er es also selber machen sollte, wird das zumindest nicht sehr intensiv face to face sein.


Vielleicht wollen sich Mercedes und Hamilton auch nur im Gespräch halten,.

Beitrag Freitag, 22. Januar 2021

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich finde nicht, dass man Sennas Vorgehensweise als Beispiel für die heutige Zeit nehmen kann. Diese Zeiten sind vorbei. Sowas ist heute undenkbar, es hängt heutzutage einfach viel mehr an alledem. Die Sponsoren wollen Gewissheit wer im Auto sitzt, das ganze Drumherum mit Social Media, Werbespots und so weiter...da kann man nicht für jedes Rennen einen neuen Vertrag machen und mit der Unklarheit leben, wer im Auto sitzt.


Denkst du für Sponsoren war das damals nicht auch wichtig? Social Media, mei, Vettel tritt da gar nicht auf. Etc.


Also da es hier ja konkret um Mercedes und Hamilton geht - bei denen spielt social media eine sehr große Rolle. Und bei fast allen anderen auch.

Mit Vettel nennst du hier einen Ausnahmefall. Wenn mich nicht alles täuscht, ist er der EINZIGE Fahrer im Feld, der keinen Bock auf social media hat.

Und natürlich gab es damals auch Sponsoren, aber trotzdem war damals alles viel lockerer. Die Fahrer waren damals nicht so perfekt auf PR getrimmt, hatten noch ihren eigenen Kopf und das ganze PR-Branding-Zeugs war bei weitem nicht so perfektioniert wie heute.


MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Und die Autos werden zu einem gewissen Teil auch auf die Fahrer zugeschnitten, denk nur mal an die Probleme mit Russels Körpergröße in Bahrain, das sind Aspekte die man normalerweise bei der Entwicklung des Autos schon einplanen muss.


Um wie viel cm ist Hamilton denn seit dem Finale geschrumpft oder gewachsen? :lol:


Was für eine dumme Aussage. Was verstehst du an meinem Argument nicht???

Wenn Mercedes jetzt rennweise Verträge mit Hamilton macht, besteht das Risiko dass irgendwann ein anderer Fahrer ins Auto muss. Das wäre dann wahrscheinlich Russel, der aber nicht so richtig ins Auto passt.

Wir haben doch genau das erlebt in Bahrain - nur dass Hamilton eben nicht absichtlich ausgefallen ist. Russel soll sogar an einigen Stellen geblutet haben nach dem Rennen, weil er nicht ins Auto passte und es an allen Ecken und Enden gedrückt und gescheuert hat.

MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Und ja, klar haben beide Seiten das Recht hart zu verhandeln. Aber bei harten Verhandlungen besteht natürlich auch immer das Risiko, dass eine Seite irgendwann die Nase voll hat.


Das wissen die Beteiligten sicherlich auch.


Natürlich wissen sie das.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 22. Januar 2021

Beiträge: 9255
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich finde nicht, dass man Sennas Vorgehensweise als Beispiel für die heutige Zeit nehmen kann. Diese Zeiten sind vorbei.

Denkst du für Sponsoren war das damals nicht auch wichtig? Social Media, mei, Vettel tritt da gar nicht auf. Etc.

Senna hatte aber auch ein komplett anderes Standing zu seiner Zeit. Hamilton sieht sich zwar vielleicht in einer ähnlichen Position, aber Fakt ist halt dass er seit Sakhir nun mal hinterfragt werden kann und Mercedes ziemlich wahrscheinlich auch mit Russell/Bottas eine (mindestens) 50/50-Chance auf den Titel hätte. Die Situation zwischen Senna und Dennis war etwas anders - beide wussten relativ sicher dass man nicht um den Titel wird fahren können, dass aber ein Duo Häkkinen/Andretti wohl in einem Desaster geendet hätte...

Beitrag Samstag, 23. Januar 2021

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Also da es hier ja konkret um Mercedes und Hamilton geht - bei denen spielt social media eine sehr große Rolle. Und bei fast allen anderen auch.

Mit Vettel nennst du hier einen Ausnahmefall. Wenn mich nicht alles täuscht, ist er der EINZIGE Fahrer im Feld, der keinen Bock auf social media hat.

Und natürlich gab es damals auch Sponsoren, aber trotzdem war damals alles viel lockerer. Die Fahrer waren damals nicht so perfekt auf PR getrimmt, hatten noch ihren eigenen Kopf und das ganze PR-Branding-Zeugs war bei weitem nicht so perfektioniert wie heute.


Wer hat sich denn bisher beschwert?

formelchen hat geschrieben:
Was für eine dumme Aussage. Was verstehst du an meinem Argument nicht???

Wenn Mercedes jetzt rennweise Verträge mit Hamilton macht, besteht das Risiko dass irgendwann ein anderer Fahrer ins Auto muss. Das wäre dann wahrscheinlich Russel, der aber nicht so richtig ins Auto passt.

Wir haben doch genau das erlebt in Bahrain - nur dass Hamilton eben nicht absichtlich ausgefallen ist. Russel soll sogar an einigen Stellen geblutet haben nach dem Rennen, weil er nicht ins Auto passte und es an allen Ecken und Enden gedrückt und gescheuert hat.


Damals musste alles in wenigen Tagen gehen. Jetzt hat man doch noch Zeit. Und der Performance hat es ja auch nicht geschadet. Alles halb so wild.

Beitrag Samstag, 23. Januar 2021

Beiträge: 42759
Mav05 hat geschrieben:
Denkst du für Sponsoren war das damals nicht auch wichtig? Social Media, mei, Vettel tritt da gar nicht auf. Etc.

Senna hatte aber auch ein komplett anderes Standing zu seiner Zeit. Hamilton sieht sich zwar vielleicht in einer ähnlichen Position, aber Fakt ist halt dass er seit Sakhir nun mal hinterfragt werden kann und Mercedes ziemlich wahrscheinlich auch mit Russell/Bottas eine (mindestens) 50/50-Chance auf den Titel hätte. Die Situation zwischen Senna und Dennis war etwas anders - beide wussten relativ sicher dass man nicht um den Titel wird fahren können, dass aber ein Duo Häkkinen/Andretti wohl in einem Desaster geendet hätte...[/quote]

Naja. Im ersten gemeinsamen Quali stand Häkkinen gleich mal vor Senna ...

Und was für ein Desaster, wenn man eh nicht WM fähig ist und nix zu verlieren hat?

Und natürlich hat Hamilton ein großes Standing im Rennsport – auch wenn dir das als Max-Fan nicht gefällt.

Beitrag Samstag, 23. Januar 2021

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:

Wer hat sich denn bisher beschwert?


Beschwert? Worüber?

formelchen hat geschrieben:
Was für eine dumme Aussage. Was verstehst du an meinem Argument nicht???

Wenn Mercedes jetzt rennweise Verträge mit Hamilton macht, besteht das Risiko dass irgendwann ein anderer Fahrer ins Auto muss. Das wäre dann wahrscheinlich Russel, der aber nicht so richtig ins Auto passt.

Wir haben doch genau das erlebt in Bahrain - nur dass Hamilton eben nicht absichtlich ausgefallen ist. Russel soll sogar an einigen Stellen geblutet haben nach dem Rennen, weil er nicht ins Auto passte und es an allen Ecken und Enden gedrückt und gescheuert hat.


Damals musste alles in wenigen Tagen gehen. Jetzt hat man doch noch Zeit. Und der Performance hat es ja auch nicht geschadet. Alles halb so wild.[/quote]

Es ging ja hier auch jetzt darum was denn wäre, wenn Hamilton von Rennen zu Rennen einen Vertrag machen würde und dann plötzlich keinen Bock mehr hätte. Dann müsste man wieder ähnliches machen wie in Bahrain.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 24. Januar 2021

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Beschwert? Worüber?


Naja de facto ist es einfach egal, wann Hamilton seinen Vertrag unterschreibt. Irgendwann wirds so weit sein.

Beitrag Sonntag, 24. Januar 2021

Beiträge: 8891
Mav05 hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich finde nicht, dass man Sennas Vorgehensweise als Beispiel für die heutige Zeit nehmen kann. Diese Zeiten sind vorbei.

Denkst du für Sponsoren war das damals nicht auch wichtig? Social Media, mei, Vettel tritt da gar nicht auf. Etc.

Senna hatte aber auch ein komplett anderes Standing zu seiner Zeit. Hamilton sieht sich zwar vielleicht in einer ähnlichen Position, aber Fakt ist halt dass er seit Sakhir nun mal hinterfragt werden kann und Mercedes ziemlich wahrscheinlich auch mit Russell/Bottas eine (mindestens) 50/50-Chance auf den Titel hätte. Die Situation zwischen Senna und Dennis war etwas anders - beide wussten relativ sicher dass man nicht um den Titel wird fahren können, dass aber ein Duo Häkkinen/Andretti wohl in einem Desaster geendet hätte...


Mika Salo hätte mit dem Ferrari 99 auch ein Rennen gewonnen - hat deswegen jemand Schumacher in Frage gestellt?
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 24. Januar 2021

Beiträge: 22953
automatix hat geschrieben:
Mika Salo hätte mit dem Ferrari 99 auch ein Rennen gewonnen - hat deswegen jemand Schumacher in Frage gestellt?


In einem Rennen, in dem der große Gegner McLaren gepatzt hat.

Naja und zu Irvine muss man wohl nix weiter sagen...
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 24. Januar 2021

Beiträge: 813
automatix hat geschrieben:
Mika Salo hätte mit dem Ferrari 99 auch ein Rennen gewonnen - hat deswegen jemand Schumacher in Frage gestellt?


Lass die Neider doch denken was sie wollen. Lewis ist der erfolgreichste Rennfahrer of all time, daran kann keiner mehr rütteln. Habe mir vor einigen Tagen eine Zusammenstellung 2007 angeschaut Waaahnsinn! https://www.youtube.com/watch?v=Sfz76eYA7qE
Ich hatte ganz vergessen, wie gut Lewis früher schon war. Man vergisst die feinen Unterschiede und Kleinigkeiten sehr schnell, die Sicht einer Zusammenfassung ist da sehr förderlich.

HAM hat über die Jahre die meisten Rennen unter nassen Bedingungen gewonnen - auch hier hat er Schumacher übertroffen- und im Mercedes konnten weder Rosberg noch Bottas Hamilton unter nassen Bedingungen folgen. Lewis ist der beste, so simpel ist.

VER, der muss erstmal beweisen, dass er überhaupt WM werden kann. Er fährt das vermeintlich zweitbeste Auto und wurde dritter, also nix außergewöhnliches.

Was Hamiltons Popularität angeht, da muss man nicht viel sagen, er ist der populärste Formel 1 Fahrer aller Zeiten, der Ronaldo und Muhammed Ali der F1. HAM repräsentiert Mercedes seit seiner F3-Zeit - welcher Weltmeister hat bisher über 17 Jahre mit eine Marke zusammengearbeitet?

Um solche Errungenschaften zu erzielen, müssten die vermeintlich schnellsten im heutigen Zirkus nicht noch einigen Jahre ordentlich GPs abarbeiten, sondern am laufenden Band Poles und Siege einfahren und über die F1 hinaus aktiv werden. Für Mercedes ist HAM ein Gelddruckmaschine, da erklärt es sich schon von selbst, wieso Toto ihm den roten Teppich ausrollt.

Beitrag Montag, 25. Januar 2021

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
In einem Rennen, in dem der große Gegner McLaren gepatzt hat.

Naja und zu Irvine muss man wohl nix weiter sagen...


Tja, aber da Ferrari auch noch nicht so überlegen wie dann ab 2000 und vor allem ab 2001. Dann hätte Salo auch so siegen können, ohne McLaren-Patzer. Und Irvine ist Irvine. Aber Bottas eben auch Bottas.

Beitrag Montag, 25. Januar 2021

Beiträge: 9255
Aber Ferrari 1999 halt auch nicht Mercedes 2020 (und leider wohl auch 21...)

Beitrag Montag, 25. Januar 2021

Beiträge: 813
Ich hoffe Mercedes wird noch dominanter als 2020. Die Leute sollen denken und glauben, Hamilton st ein Außerirdischer, die Leute sollen glauben, Hamilton sei ein Magier, warum denn nicht? :drink:

Beitrag Montag, 25. Januar 2021

Beiträge: 8891
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
In einem Rennen, in dem der große Gegner McLaren gepatzt hat.

Naja und zu Irvine muss man wohl nix weiter sagen...


Tja, aber da Ferrari auch noch nicht so überlegen wie dann ab 2000 und vor allem ab 2001. Dann hätte Salo auch so siegen können, ohne McLaren-Patzer. Und Irvine ist Irvine. Aber Bottas eben auch Bottas.


natürlich war der Ferrari überlegen, wenn ein unterdurchschnittlicher Loser wie Irvine damit beinahe Weltmeister hätte werden können. Ohne Schumachers Beinbruch hätte der da schon locker die WM geholt und das hat halt Ferrari erkannt - nicht, daß Irvine oder Salo damit auch mal Rennen gewinnen, sondern daß man einen vom Schlage eines Schumachers braucht, um die Titel zu holen. Mit fahren vom Schlage eines Irvine oder Bottas geht das halt nicht. Und ob ein Russel bei allem Talent im ersten Jahr schon um die WM fahren kann?
GO Lewis

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer