Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Fernando Alonso - Reloaded

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 14. Oktober 2020

Beiträge: 22953
Renault ist derzeit auf dem aufsteigenden Ast, gerade die letzten Rennen waren stark.

Für die WM wird es 2021 wohl nicht reichen. Wobei man nicht vergessen darf, dass Mercedes 2021 den DAS Vorteil verliert und vielleicht auch den Teamchef. Der Chefdesigner ist ja schon weg.

Und ab 2022 ist alles möglich, auch dass Renault, McLaren oder Aston Martin vorne sind.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 15. Oktober 2020

Beiträge: 42759
Ja, aber genau, weil 2022 alles neu gewürfelt wird, bin ich skeptisch, dass ausgerechnet Renault das große Los zieht.

Beitrag Dienstag, 17. November 2020

Beiträge: 42759
Alonso fuhr 1055 Kilometer in Abu Dhabi. Er ist motiviert. Bin wirklich gespannt, was er 2021 leisten kann.

Beitrag Samstag, 05. Dezember 2020

Beiträge: 42759
Alonso tut wirklich alles, um sich optimal aufs Comeback vorzubereiten. Er ist vor Ort, er wird testen – bei AMuS hat man schon geschrieben, dass er der heimliche Teamchef ist. Eigentlich ist er das auch. Hoffe, der Renault geht 2021 ähnlich gut.

Ist jedenfalls ein aufregendes Starterfeld 2021. Wenn jetzt noch Pérez den 2. Red Bull bekommt...

Beitrag Samstag, 05. Dezember 2020

Beiträge: 9255
MichaelZ hat geschrieben:
Er ist vor Ort, er wird testen – bei AMuS hat man schon geschrieben, dass er der heimliche Teamchef ist. Eigentlich ist er das auch.

Ich könnte mir auch durchaus vorstellen dass das etwas für die Zukunft für ihn wäre...

Beitrag Samstag, 05. Dezember 2020

Beiträge: 42759
Ja ich auch. Schade einfach, dass seit 20 Jahren keine Fahrer mehr eigene Teams gründen können. Bin mir sicher, es würde ein Alonso-Team geben.

Beitrag Samstag, 05. Dezember 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Alonso tut wirklich alles, um sich optimal aufs Comeback vorzubereiten. Er ist vor Ort, er wird testen – bei AMuS hat man schon geschrieben, dass er der heimliche Teamchef ist. Eigentlich ist er das auch.


Ach wie, sagtest du nicht immer der Fahrer ist zum Fahren da und hat sonst keinen Einfluss? :lol: :lol: :lol: :lol:

Ich würde mal sagen dass Alonso eine solche Rolle auch bei McLaren schon hatte. Was daraus wurde, wissen wir ja. Er hat den Multimillionen zahlenden Motorenpartner beleidigt und weg gemobbt, um dann festzustellen dass dieser doch ganz gute Motoren baut, wenn man ihm seinen Job in Ruhe machen lässt. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 06. Dezember 2020

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Ach wie, sagtest du nicht immer der Fahrer ist zum Fahren da und hat sonst keinen Einfluss? :lol: :lol: :lol: :lol:


Wo sag ich denn, dass er Einfluss auf die Performance (das war mein Punkt!) hat?

Und es ist was anderes, ob man Fahrer ist oder auch halb Teamchef...

Beitrag Freitag, 12. Februar 2021

Beiträge: 22953
Fahrradunfall von Alonso in der Schweiz....

Scheint aber nicht schlimmer zu sein, er hat keine Knochenbrüche. Er soll sich allerdings an den Zähnen verletzt haben und operiert werden.

Gute Besserung!
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 12. Februar 2021

Beiträge: 42759
Doch er hat sich scheinbar einen Kieferbruch zugezogen.

Beitrag Freitag, 12. Februar 2021

Beiträge: 1506
Da es ja hieß man habe den Bruch erst bei den genaueren Untersuchungen gefunden gehe ich mal von einem Haarriss o.ä. aus. Sollte also bis zum Saisonstart wirklich kein Thema mehr sein.
Auf jeden Fall hatte er nochmal Glück im Unglück.

Beitrag Freitag, 12. Februar 2021

Beiträge: 9255
Schon krass wie gefährlich Rennrad fahren ist - was da schon alles an prominenten Opfern passiert ist...

Beitrag Freitag, 12. Februar 2021

Beiträge: 1506
Mav05 hat geschrieben:
Schon krass wie gefährlich Rennrad fahren ist - was da schon alles an prominenten Opfern passiert ist...


Ja, vorallem weil man dabei von anderen abhängig ist.

Beitrag Freitag, 12. Februar 2021

Beiträge: 22953
Ist halt auch immer die Frage, ob sowas im öffentlichen Straßenverkehr sein muss. Vor allem als Multimillionär hat man sicher auch andere Optionen, wenn es denn das Rad sein MUSS.

Dass das gefährlich ist, das ist ja nix neues. Man muss ja nur mal an Zanardi denken dem mit seinem Handbike auch vor Monaten etwas übles passiert ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 13. Februar 2021

Beiträge: 8891
Mav05 hat geschrieben:
Schon krass wie gefährlich Rennrad fahren ist - was da schon alles an prominenten Opfern passiert ist...


Das seh ich ähnlich. Rennautos dürfen ja auch nicht auf der Straße fahren, das sollte auch für Rennradfahrer gelten - wenn sie trainieren müssen, dann bitte auf abgeschlossenen Strecken - wer am Straßenverkehr teilnehmen will muß sich an die Regeln halten, das geht vom Verkehrssicheren Rad bis zur Rücksichtnahme auf andere -und grad diese Möchtegerntourdefrance fahrer lassen alles vermissen....
GO Lewis

Beitrag Samstag, 13. Februar 2021

Beiträge: 22953
automatix hat geschrieben:
Das seh ich ähnlich. Rennautos dürfen ja auch nicht auf der Straße fahren, das sollte auch für Rennradfahrer gelten - wenn sie trainieren müssen, dann bitte auf abgeschlossenen Strecken - wer am Straßenverkehr teilnehmen will muß sich an die Regeln halten, das geht vom Verkehrssicheren Rad bis zur Rücksichtnahme auf andere -und grad diese Möchtegerntourdefrance fahrer lassen alles vermissen....


Es ist ja nicht gesagt dass bei einem Unfall die Schuld immer beim Rennradfahrer liegt.

Es ist ähnlich wie bei den Motorradfahrern, dass man halt auf dem Zweirad von Autofahrern schnell übersehen wird. Mit dem Fahrrad noch eher als mit dem Motorrad, weil man auf dem Rad im Regelfall am Tag keine Beleuchtung an hat.

Also per se tun die Rennradfahrer nichts illegales, wenn sie mit 40-50 km/h auf der Straße fahren, es sei denn sie schneiden die Kurve oder so. Aber man muss sich eben bewusst sein, dass einen Auto und vor allem LKW-Fahrer schnell übersehen.

Bei Alonso weiß man offenbar auch noch nicht, ob es seine Schuld war. Mal schauen ob da noch etwas kommt, eine Klage oder so.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 13. Februar 2021

Beiträge: 1506
bredy hat geschrieben:
Da es ja hieß man habe den Bruch erst bei den genaueren Untersuchungen gefunden gehe ich mal von einem Haarriss o.ä. aus. Sollte also bis zum Saisonstart wirklich kein Thema mehr sein.
Auf jeden Fall hatte er nochmal Glück im Unglück.


Ein Haarriss war es ja definitiv nicht sondern ein Bruch im Oberkiefer der auch korrigiert werden musste.
Es heißt zwar dass es seine Saisonvorbereitung nicht gefährden wird, aber 100% würde ich ein Auslassen des ersten Rennens noch nicht ausschließen.
Brüche im Schädel sind immer eine schwierige Sache und bei den G-Kräften im Fahrzeug und v.a. bei einem Unfall sind da schon kritisch.
Aber ich hoffe dass es bis dahin vollständig verheilt ist.

Beitrag Sonntag, 14. Februar 2021

Beiträge: 42759
Naja irgendwie müssen Formel-1-Profis halt trainieren. Da kann immer was passieren.

Ich seh den Auftakt nicht als gefährdet an. Sind ja noch 5 oder 6 Wochen hin.

Beitrag Sonntag, 14. Februar 2021

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Naja irgendwie müssen Formel-1-Profis halt trainieren. Da kann immer was passieren.

Ich seh den Auftakt nicht als gefährdet an. Sind ja noch 5 oder 6 Wochen hin.


Rad fahren kann man auch auf dem Heimtrainer oder wie gesagt in einem abgesperrten Bereich. Das kann keine Ausrede sein.

Und ja die 6 Wochen reichen wohl. Aber das ist reines Glück. Wäre es 3 Wochen später passiert oder wären die Verletzungen schlimmer, wäre es ein Problem geworden für Alpine.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 14. Februar 2021

Beiträge: 2299
Ski fahren kann man auch in einem abgesperrten Bereich....

Beitrag Sonntag, 14. Februar 2021

Beiträge: 22953
Kalamati hat geschrieben:
Ski fahren kann man auch in einem abgesperrten Bereich....


Also ich habe noch nie einen Skifahrer auf einer öffentlichen Straße fahren sehen. Aber vielleicht ist das bei dir im Kalifat anders. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 14. Februar 2021

Beiträge: 42759
Klar, sperren wir die Formel-1-Fahrer zwischen den Rennen ein, damit ja nix passiert... :roll:

Beitrag Sonntag, 14. Februar 2021

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Klar, sperren wir die Formel-1-Fahrer zwischen den Rennen ein, damit ja nix passiert... :roll:


Warum nicht, tut man mit der Bevölkerung ja derzeit auch. :lol: :lol: :lol:

Einsperren der Fahrer hat hier niemand gefordert. Das ist halt wieder typische MichaelZ-Polemik.

Ich habe nur hinterfragt, ob es sein muss dass man sich als Profisportler in einer solchen Position dieser Gefahr aussetzen muss, mit einem Rennrad im Straßenverkehr - vermutlich in den Bergen mit unübersichtlichen Ecken - herumzurasen.

Wenn ich das richtig sehe, stellen andere user das hier auch infrage. Ich meine es gibt ja tatsächlich immer wieder prominente Beispiele, denen sowas passiert. Denk nur an Zanardi!!!

Alonso könnte ja auch an professionellen Radrennen teilnehmen. Da fahren höchstens Kameraautos herum.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Vorherige

Zurück zu Die Fahrer