Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Fernando Alonso - Reloaded

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 813
formelchen hat geschrieben:
Dass man sich hinter seine eigenen Fahrer stellt ist doch völlig logisch.


Wie logisch das ist, sieht man wie dein Herzblatt abgefertigt wurde.

-----------

Alonso ist zurück zu Renault.

Was hat unser Formel-Depp noch behauptet? Keiner will Alonso haben :lol: :lol: :lol: :D

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 22953
formel-at hat geschrieben:
Was hat unser Formel-Depp noch behauptet? Keiner will Alonso haben :lol: :lol: :lol: :D



Mannoman bist du blöd.

Erstens sage ich seit Wochen dass ich Alonso im Renault sehe. Du gräbst doch immer so gern alte Beiträge von mir aus. Also solltest du das eigentlich wissen oder problemlos recherchieren können, darin bist du ja der Meister. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Zweitens habe ich gesagt dass kein TOPTEAM den Alonso will. Und damit habe ich weiterhin Recht. Aber wenn du Renault als Topteam siehst, sagt das natürlich einiges aus. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Im Übrigen begrüße ich das Comeback sehr. Jemand wie Alonso wertet das Feld definitiv mehr auf als jemand wie Grosjean oder Stroll. Auch wenn ich ihn nie mochte, soll er meinetwegen 2022 ruhig Weltmeister werden, einen 3. Titel gönne ich ihm durchaus.

Aber angesichts seines Alters wird er körperlich auch nicht mehr bei 100% sondern nur noch bei 95% sein, nehme ich an. Vielleicht kann er den Rest durch die Erfahrung ausgleichen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 42759
L hat geschrieben:
Die Topteams wollen auch keinen Vettel. ;)


Ich würd da mal abwarten. Bei Red Bull ist die Tür noch nicht zu.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Vielleicht braucht er auch Geld?

Die bessere Adresse als Renault wäre freilich McLaren gewesen. Da hätte der Alonso 2018 vielleicht nochmal für 3 Jahre unterschreiben sollen. Jetzt ist er da weg und es geht bergauf.... :lol: :lol:


Glaub nicht, dass er bei Toyota etc. zuletzt schlecht verdient hat.

Und ich glaube, wenn Vettel weg ist, geht es mit Ferrari auch bergauf – hat aber mit Vettel nichts zu tun, so wie bei McLaren nicht mit Alonso.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Vielleicht braucht er auch Geld?

Die bessere Adresse als Renault wäre freilich McLaren gewesen. Da hätte der Alonso 2018 vielleicht nochmal für 3 Jahre unterschreiben sollen. Jetzt ist er da weg und es geht bergauf.... :lol: :lol:


Glaub nicht, dass er bei Toyota etc. zuletzt schlecht verdient hat.


Sicher hat er dort gut verdient, aber nicht die angeblichen 35 Mio. die er bei McLaren bekommen hat.

Die Aussage war natürlich auch etwas anders gemeint. Alonso hat finanziell allemal ausgesorgt, locker 200 Mio. auf der hohen Kannte.

Da geht´s eher darum die Kuh noch einmal zu melken, so lange es der Körper möglich macht.

Ich weiß dass das bei Schumachers Comeback damals auch eine kleine Rolle gespielt hat. Ich habe mich mit jemandem damals unterhalten, der (angeblich) den gleichen Zahnarzt hatte wie Schumacher. Und der hat mir erzählt dass Schumacher damals zum Zahnarzt gesagt haben soll "würden Sie es für 30 Mio. nicht machen?"....

MichaelZ hat geschrieben:
Und ich glaube, wenn Vettel weg ist, geht es mit Ferrari auch bergauf – hat aber mit Vettel nichts zu tun, so wie bei McLaren nicht mit Alonso.


Unabhängig von Vettel glaube ich das nicht. Die Gründe liegen auf der Hand:

- die Budgetgrenze ist für Ferrari ein erheblicher Nachteil
- Binotto sieht derzeit keinen Weg aus der Motor-Misere und scheint ratlos zu sein, und die Motoren werden weitgehend eingefroren!!!!
- Binotto könnte ausgetauscht werden, die ständigen Wechsel der Teamführung in den letzten Jahren haben wie du siehst nicht zum Erfolg beigetragen. Man hatte in 6 Jahren ganze 4 Teamchefs.....das ist ja fast wie beim HSV.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 42759
Ich denke übrigens, dass es Alonso mit Ocon nicht leicht haben wird.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Sicher hat er dort gut verdient, aber nicht die angeblichen 35 Mio. die er bei McLaren bekommen hat.


die kriegt er bei Renault auch nicht.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Sicher hat er dort gut verdient, aber nicht die angeblichen 35 Mio. die er bei McLaren bekommen hat.


die kriegt er bei Renault auch nicht.


Sicher, da stimme ich zu. Ich denke er bekommt etwas das was Ricciardo auch bekommt. So 20-25 Mio.

Was aber immer noch mehr sein dürfte als irgendwo anders. Aber das kann man ja eh nicht ganz vergleichen, in der F1 wird ja viel mehr gereist und gefahren als in der WEC oder so.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 813
formelchen hat geschrieben:
formel-at hat geschrieben:
Was hat unser Formel-Depp noch behauptet? Keiner will Alonso haben :lol: :lol: :lol: :D


Mannoman bist du blöd.

Erstens sage ich seit Wochen dass ich Alonso im Renault sehe. Du gräbst doch immer so gern alte Beiträge von mir aus. Also solltest du das eigentlich wissen oder problemlos recherchieren können, darin bist du ja der Meister. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Zweitens habe ich gesagt dass kein TOPTEAM den Alonso will. Und damit habe ich weiterhin Recht. Aber wenn du Renault als Topteam siehst, sagt das natürlich einiges aus. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Stimmt genauso wenig, denn 2016 war ALO die erste Alternative für HAM. Du hattest behauptet, ALO würde keinen Job bei Mercedes bekommen, weil er sich bei Mclaren 2007 daneben benommen haben soll. ALO hätte laut Toto 2016 einen Job bei MER bekommen, wenn ROS ausgestiegen wäre. Also widersprichst du den Mercedes-Teamschef :oops:

Weiter hast du behauptet, "KEINER will ihn, er hinterließ bei jedem Team Chaos, sieh Ferrari und Renault..." Das waren deine Worte, Schwätzer.

formelchen hat geschrieben:
Im Übrigen begrüße ich das Comeback sehr. Jemand wie Alonso wertet das Feld definitiv mehr auf als jemand wie Grosjean oder Stroll. Auch wenn ich ihn nie mochte, soll er meinetwegen 2022 ruhig Weltmeister werden, einen 3. Titel gönne ich ihm durchaus.

Aber angesichts seines Alters wird er körperlich auch nicht mehr bei 100% sondern nur noch bei 95% sein, nehme ich an. Vielleicht kann er den Rest durch die Erfahrung ausgleichen.


Mich interessieren deine Meinungen nicht. Du kannst sowas mit Michaz u. andere diskutieren.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 22953
formel-at hat geschrieben:
Stimmt genauso wenig, denn 2016 war ALO die erste Alternative für HAM. Du hattest behauptet, ALO würde keinen Job bei Mercedes bekommen, weil er sich bei Mclaren 2007 daneben benommen haben soll. ALO hätte laut Toto 2016 einen Job bei MER bekommen, wenn ROS ausgestiegen wäre. Also widersprichst du den Mercedes-Teamschef :oops:


Alternative für HAM?? Wollte der Mercedes verlassen???

Alonso war nie eine Option für Mercedes. Wolff hat klar gesagt, dass es nur Stress gäbe.

Zeig mir bitte die Quelle für die Behauptung der Alonso sei jemals dort eine Alternative gewesen.

Im Übrigen: warum hat man denn Alonso für 2017 nicht geholt??? Erzähl doch mal! :lol: :lol:


formel-at hat geschrieben:
Weiter hast du behauptet, "KEINER will ihn, er hinterließ bei jedem Team Chaos, sieh Ferrari und Renault..." Das waren deine Worte, Schwätzer.


Quelle?? Belege???

Ich habe NIE gesagt, dass Alonso keine Chancen bei Mittelfeldteams hat. Weltmeister sind dort eigentlich immer willkommen, schon allein wegen der PR. Siehe auch Kimi bei Alfa.

Diese Aussage hast du dir entweder selbst zusammengeschustert oder aus einem Kontext gerissen. Ich käme nie auf die Idee zu sagen KEIN Team will Alonso.


formel-at hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Im Übrigen begrüße ich das Comeback sehr. Jemand wie Alonso wertet das Feld definitiv mehr auf als jemand wie Grosjean oder Stroll. Auch wenn ich ihn nie mochte, soll er meinetwegen 2022 ruhig Weltmeister werden, einen 3. Titel gönne ich ihm durchaus.

Aber angesichts seines Alters wird er körperlich auch nicht mehr bei 100% sondern nur noch bei 95% sein, nehme ich an. Vielleicht kann er den Rest durch die Erfahrung ausgleichen.


Mich interessieren deine Meinungen nicht. Du kannst sowas mit Michaz u. andere diskutieren.


Das ist glatt gelogen. Meine Meinung interessiert dich so EXTREM, dass du dir ständig die Arbeit machst Jahre alte Beiträge von mir rauszukramen. Du musst mich echt lieben. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020
L L

Beiträge: 666
formelchen hat geschrieben:
Auch wenn ich ihn nie mochte, soll er meinetwegen 2022 ruhig Weltmeister werden, einen 3. Titel gönne ich ihm durchaus.

Das kauft dir keiner ab. :lol: :lol:
Wir freuen uns schon auf das Alonso Bashing im nächsten Jahr. :lol: :lol:

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 22953
L hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Auch wenn ich ihn nie mochte, soll er meinetwegen 2022 ruhig Weltmeister werden, einen 3. Titel gönne ich ihm durchaus.

Das kauft dir keiner ab. :lol: :lol:
Wir freuen uns schon auf das Alonso Bashing im nächsten Jahr. :lol: :lol:


Was soll es da großartig zu bashen geben???

Er wird wird mit dem Auto schon einen guten Job machen und meistens das Maximum rausholen. Ich habe seine Leistung immer anerkannt.

Peinlich würde es, wenn Ocon ihn klar schlägt. Aber ehrlich gesagt sehe ich Alonso vorne.

Die Frage ist wann er die Geduld verliert. 2021 hat er ja innerlich schon abgehakt, das erkennt man an seinen Aussagen. Da weiß er, dass bix zu erwarten ist.

Ich sehe allerdings Konfliktpotential mit Ocon und vielleicht sogar mit Abiteboul, weil die halt typisch arrogante Franzosen sind.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 813
formelchen hat geschrieben:
formel-at hat geschrieben:
Mich interessieren deine Meinungen nicht. Du kannst sowas mit Michaz u. andere diskutieren.


Das ist glatt gelogen. Meine Meinung interessiert dich so EXTREM, dass du dir ständig die Arbeit machst Jahre alte Beiträge von mir rauszukramen. Du musst mich echt lieben. :lol: :lol: :lol:


Du hast Recht, für diese Zweck interessieren mich einige deiner Meinungen. Deine Prophezeiungen habe ich alle in einem Ordner gelegt, der wurde "förmchens Lachkiste" getauft.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 813
formelchen hat geschrieben:
Alternative für HAM?? Wollte der Mercedes verlassen???
Alonso war nie eine Option für Mercedes.


“I’m an optimist. The priority is to continue with these drivers [Hamilton and Nico Rosberg]. Should it not be possible, then Alonso represents the first alternative, then there’s [Finland’s Valtteri] Bottas.”
“There’s no hurry, we’ll discuss it during the year,” Wolff told the Italian newspaper Gazetta dello Sport in an interview while on holiday in the Austrian ski resort of Kitzbühel.


https://www.theguardian.com/sport/2015/ ... n-mercedes
https://www.grandprix247.com/2015/01/02 ... ottas/?amp
-----------------------

Jetzt dürfte dem F1-Guru und Alleswisser das Kinn unterm TIsch hängen :D

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 2299
MichaelZ hat geschrieben:
L hat geschrieben:
Die Topteams wollen auch keinen Vettel. ;)


Ich würd da mal abwarten. Bei Red Bull ist die Tür noch nicht zu.


Das übersteht er doch gar nicht, drei Rennen und dann ist er bedient bis ans Ende seiner Tage und ich denke das weiß er auch. Und ich persönlich glaube auch nicht das RB wirklich will. Alles nur Floskeln und Höflichkeiten, mehr nicht.

Beitrag Mittwoch, 08. Juli 2020

Beiträge: 22953
formel-at hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Alternative für HAM?? Wollte der Mercedes verlassen???
Alonso war nie eine Option für Mercedes.


“I’m an optimist. The priority is to continue with these drivers [Hamilton and Nico Rosberg]. Should it not be possible, then Alonso represents the first alternative, then there’s [Finland’s Valtteri] Bottas.”
“There’s no hurry, we’ll discuss it during the year,” Wolff told the Italian newspaper Gazetta dello Sport in an interview while on holiday in the Austrian ski resort of Kitzbühel.


https://www.theguardian.com/sport/2015/ ... n-mercedes
https://www.grandprix247.com/2015/01/02 ... ottas/?amp
-----------------------

Jetzt dürfte dem F1-Guru und Alleswisser das Kinn unterm TIsch hängen :D


Nein ich muss da eher schmunzeln wenn ich das lese.

Wenn Wolff sowas ähnliches über Vettel sagt dann haltet ihr das für inhaltsloses blabla und wenn er sowas über Alonso sagt, dann nehmt ihr es zu 100% voll.

Wenn man nur lange genug sucht findet man ne ganze Menge an Aussagen von Wolff über Alonso. Aber ernsthaft verhandelt hat man nie.

Hier sagt er zum Beispiel dass Alonso keine Priorität hat:

https://www.marca.com/en/more-sports/20 ... b45c2.html

Es war auch nie so, dass Mercedes auf Alonso zugekommen ist, sondern umgekehrt. Alonso hat sich da immer wieder angebiedert, vor allem 2014 und 2016.

Hier nur beispielhaft ein paar Aussagen von Alonso selbst:

https://de.motorsport.com/f1/news/ferna ... 0/4477683/
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 813
formelchen hat geschrieben:
Wenn Wolff sowas ähnliches über Vettel sagt dann haltet ihr das für inhaltsloses blabla und wenn er sowas über Alonso sagt, dann nehmt ihr es zu 100% voll.

Wenn man nur lange genug sucht findet man ne ganze Menge an Aussagen von Wolff über Alonso. Aber ernsthaft verhandelt hat man nie.


Wieder mal die typischen Ablenkungsmanöver. VET wurde nicht als erste Option erwähnt nur als EINE Möglichkeit und Möglichkeiten gibt es ohne Ende.
ALO war ein feste Alternative. = wenn nicht HAM, dann ALO

Deine Behauptung:
formelchen hat geschrieben:
Alonso war nie eine Option für Mercedes.

Das hat Wolff 2015 zur HAM-Alternative gesagt:
Alonso represents the first alternative PUNKT

Du willst mich wieder in einer Diskussion rein ziehen . Auf dein rhetorischen Unfug habe ich keinen Bock. und keine Zeit

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 22953
formel-at hat geschrieben:
ALO war ein feste Alternative. = wenn nicht HAM, dann ALO


Nur mal eine Frage:

Wenn der Alonso nach Hammie die zweite Wahl gewesen ist, warum hat man ihn dann für 2017 nicht geholt, als man plötzlich und unerwartet einen Fahrer brauchte??? :lol: :lol: :lol:

Warum hat der Toto einen solchen Aufriss gemacht, um Bottas bei Williams aus dem Vertrag zu kriegen und warum hat er das nicht bei Alonso getan?

Ich weiß nicht ob der Wolff das wirklich so gesagt hat wie du hier behauptest. Wenn er es gesagt hat, muss es wohl ein Scherz gewesen sein, denn Aussage und Handeln scheinen ja doch weit auseinander zu liegen. :lol: :lol: :lol: :lol:

Übrigens hatte der Bottas doch immer kurzfristige Verträge. Man hätte Alonso also auch noch 2018, 2019 oder 2020 holen können. Aber das tat man nicht. Denk mal drüber nach! :lol: :lol: :lol:


formel-at hat geschrieben:
Du willst mich wieder in einer Diskussion rein ziehen .


Ich lese das meiste von dir gar nicht. Nur wenn ich mal ein wenig Spaß und Comedy brauche, blende ich deine automatisch ausgeblendeten Beiträge mal vereinzelt ein und lese sie. :wink:

formel-at hat geschrieben:
Auf dein rhetorischen Unfug habe ich keinen Bock. und keine Zeit


Nee du hast keine Zeit, deshalb gräbst du auch immer wieder Jahre alte Beiträge von mir aus. Ich muss es dir ja wirklich angetan haben. Ich fasse das mal als Kompliment auf, weise dich aber darauf hin, dass ich hetero bin. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 278
Man muss schon sagen eine mutige Entscheidung von beiden Seiten. Alonso war zweifelsfrei einer der besten Fahrern der letzten 15 Jahren, er war immer konstant auf einem sehr hohen Niveau, Renault musste in dem Fall zugreifen. Ob er die Leistungen von früher wiederholen kann, wird die Zukunft zeigen.

Alonso war 2015 ein Option für Mercedes, für den Fall, dass Hamilton 2016 nicht mehr weitermacht. Dazu liegen zahlreiche Zitate von Wolff vor, auch bei Motorsport Magazin zu lesen. Ist schon witzig wie ein User in Trump-Manier versucht diese Zitate abzustreiten. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln...
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 22953
Ein Hamilton Rückzug stand nie wirklich zur Debatte, der Hammie hat höchstens mal Gerüchte gestreut um sich aufzuspielen und zu hören dass alle sagen er möge doch bitte bleiben. Er braucht das alle paar Jahre mal um sein Ego zu polieren, 2009 hat er das nach "Liegate" auch gemacht.

Ich stelle nur fest dass der Wolff mal sagte er wolle die bestmöglichen zwei Fahrer und dann entschied er sich gegen Alonso und für Bottas. Soviel zu den Tatsachen.

Seit zwei Jahren ist der Alonso auch auf dem freien Markt gewesen und trotzdem zog man Bottas vor.

Gern suche ich euch auch nochmal zur Erinnerung die Aussagen seitens Mercedes und Red Bull raus, wo man auf Alonsos schweren Charakter verwiesen hat und dankend abglehnte :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 1506
SudaNext hat geschrieben:
Alonso war 2015 ein Option für Mercedes, für den Fall, dass Hamilton 2016 nicht mehr weitermacht. Dazu liegen zahlreiche Zitate von Wolff vor, auch bei Motorsport Magazin zu lesen. Ist schon witzig wie ein User in Trump-Manier versucht diese Zitate abzustreiten. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln...


Sagen wir, es wurde kommuniziert er sei eine Option. Das kann man mit Sicherheit sagen.
Binotto hat ja auch Dinge gesagt die sich als unwahr herausstellten. Allerdings schätze ich Wolff auch um einiges ehrlicher ein.

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 9255
Falls man sich mit Hamilton wegen der Blockadeaktion AbuDhabi 2016 überworfen hätte wäre Alonso vielleicht schon denkbar gewesen. Als man damals aber wegen Nicos überraschenden Rücktritt Lewis quasi intern einen Freibrief gegeben hat wurde das natürlich schwieriger...

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 278
bredy hat geschrieben:
SudaNext hat geschrieben:
Alonso war 2015 ein Option für Mercedes, für den Fall, dass Hamilton 2016 nicht mehr weitermacht. Dazu liegen zahlreiche Zitate von Wolff vor, auch bei Motorsport Magazin zu lesen. Ist schon witzig wie ein User in Trump-Manier versucht diese Zitate abzustreiten. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln...


Sagen wir, es wurde kommuniziert er sei eine Option. Das kann man mit Sicherheit sagen.
Binotto hat ja auch Dinge gesagt die sich als unwahr herausstellten. Allerdings schätze ich Wolff auch um einiges ehrlicher ein.


Du sagst es richtig, es wurde kommuniziert Alonso sei eine Option.
Mercedes -in dem Fall Wolff- gab 2015 Alonso als alternative zu Hamilton an, das kann man gar nicht leugnen, weil es überall steht, das hat aber formelchen ausdrücklich abgestritten. Ob Alonso tatsächlich 2016 statt Hamilton gekommen wäre, wenn Hamilton ausgestiegen wäre, weiß nur Mercedes und Alonso, wir können nur spekulieren.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 22953
Mav05 hat geschrieben:
Falls man sich mit Hamilton wegen der Blockadeaktion AbuDhabi 2016 überworfen hätte wäre Alonso vielleicht schon denkbar gewesen. Als man damals aber wegen Nicos überraschenden Rücktritt Lewis quasi intern einen Freibrief gegeben hat wurde das natürlich schwieriger...


Ich kann mich an kein einziges kritisches Wort von Mercedes zur Blockadeaktion erinnern. Selbst der Nico hat sich darüber ja nicht wirklich beschwert.

Hätte das zu Stress geführt mit dem Hammie oder gar zur Trennung, wäre der Nico sicher geblieben und dann hätte man eben trotzdem den Bottas geholt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 09. Juli 2020

Beiträge: 22953
SudaNext hat geschrieben:
Du sagst es richtig, es wurde kommuniziert Alonso sei eine Option.
Mercedes -in dem Fall Wolff- gab 2015 Alonso als alternative zu Hamilton an, das kann man gar nicht leugnen, weil es überall steht, das hat aber formelchen ausdrücklich abgestritten. .


Hör mal bitte auf Lügen über mich zu verbreiten.

Ich habe das keineswegs abgestritten. Ich habe hinterfragt wie ernst diese Aussagen gemeint waren und angezweifelt ob sie wirklich so getätigt wurden. Leichte Zweifel sind etwas anderes als etwas abzustreiten. Wenn dein Intellekt nicht ausreicht da zu differenzieren, dann kann ich dir auch nicht helfen.

Außerdem habe ich darauf hingewiesen, dass Wort und Tat bei Wolff dann ja offenbar weit auseinander gingen, als es dann 2016 so weit war und ein Auto frei wurde.


SudaNext hat geschrieben:
Ob Alonso tatsächlich 2016 statt Hamilton gekommen wäre, wenn Hamilton ausgestiegen wäre, weiß nur Mercedes und Alonso, wir können nur spekulieren.


Richtig, alles Spekulation.

Warum hätte man das auch tun sollen, man hatte doch mit Rosberg noch einen WM-fähigen Fahrer. Daher sage ich, dass man in dem Fall auch Bottas geholt hätte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer