Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Fernando Alonso - Reloaded

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Freitag 12. Juli 2019, 15:27

Beiträge: 40278
Ja mag ja sein, aber Kvyat wurde doch jetzt nur zurückgeholt, weil man keine Alternativen hatte. Ich find das alles etwas schwach.

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 17:57

Beiträge: 20024
MichaelZ hat geschrieben:
Ja mag ja sein, aber Kvyat wurde doch jetzt nur zurückgeholt, weil man keine Alternativen hatte. Ich find das alles etwas schwach.


Es gab durchaus Alternativen von extern. Wehrlein...ich glaube Ocon war auch kurz im Gespräch.

Man kann aber nicht erwarten dass man alle 3 Jahre ein Talent wie Vettel, Verstappen oder Ricciardo aus dem Hut zaubert.

McLaren hat nach Hamilton 12 Jahre gebraucht, bis sie ein Talent wie Norris gefunden haben.

Ferrari hat vor Leclerc auch Ewigkeiten gebraucht, das letzte größere Talent aus deren Schmiede war Massa, wenn ich mich nicht täusche.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 18:24

Beiträge: 40278
Bei Wehrlein und Ocon warens die Verbindungen zu Mercedes, die da nicht gepasst haben.

Bei Ferrari macht man ja erst seit 2009 ein ernsthaftes Juniorporgramm und wenn da keiner da ist, dann holen sie sich halt einen von außen. Und genau das macht Red Bull nicht und das finde ich falsch.

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 23:34

Beiträge: 8274
Bisher mussten sie das ja auch noch nicht... Wobei - letztes Jahr im Sommer bei Norris anzufragen ist auch nicht so weit weg wie Max in der F3 einen RB-Vertrag mit F1-Garantie zu geben...

Beitrag Sonntag 14. Juli 2019, 21:23

Beiträge: 40278
An Red Bulls Stelle hätte ich noch bisschen deutlicher versucht, Norris zu holen. Mit einem Red-Bull-Platz-Garantie für 2021, wenn er die und die Leistung gebracht hätte. Dann wäre er schon von McLaren weg.

Beitrag Sonntag 14. Juli 2019, 22:29

Beiträge: 20024
MichaelZ hat geschrieben:
An Red Bulls Stelle hätte ich noch bisschen deutlicher versucht, Norris zu holen. Mit einem Red-Bull-Platz-Garantie für 2021, wenn er die und die Leistung gebracht hätte. Dann wäre er schon von McLaren weg.


Soweit ich weiß hat Red Bull das versucht aber McLaren da komplett abgeblockt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 24. Juli 2019, 11:11

Beiträge: 20024
Alonso hat (mal wieder) bei allen 3 Topteams angeklopft und sich Abfuhren abgeholt. :lol: :lol:

Und selbst bei McLaren sind die Türen jetzt dicht. Brown und Seidl sind da mehr als deutlich. :lol: :lol: :lol:

Fernando Alonso hat offenbar allen drei aktuellen Topteams der Formel 1 mitgeteilt, dass er eine Rückkehr in die Königsklasse in Betracht ziehen würde. Allerdings hält sich das Interesse von Mercedes, Ferrari und Red Bull an den Diensten des zweimaligen Weltmeisters (2005/06) mit seinen bald 38 Jahren in Grenzen.

Bei Mercedes versucht Alonso, das ist kein Geheimnis, nicht erst seit dem überraschenden Rücktritt von Nico Rosberg Ende 2016 einen Fuß in die Tür zu bekommen. "Jeder weiß, dass Fernando zu den Besten zählt. Daran zweifelt niemand", sagt Teamchef Toto Wolff und bestätigt, dass es Kontaktaufnahmen seitens des Alonso-Camps gegeben hat: "Das hat er ja selbst gesagt."

Zuletzt hatte der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone erklärt, dass eine Fahrerpaarung Hamilton/Alonso, eine Neuauflage des explosiven McLaren-Duells von 2007, sportlich gesehen eine Aufwertung der Königsklasse wäre. Aber Wolff grinst nur über Ecclestones Aussagen: "Er muss den Bullen ja nicht reiten!"

Gegen einen Alonso-Wechsel zu Mercedes sprechen mehrere Faktoren. Erstens hat man ihm in Stuttgart nie verziehen, dass er bei der 100 Millionen US-Dollar schweren Spionage-Strafe gegen McLaren-Mercedes 2007 mit seinen Hinweisen an die FIA eine maßgebliche Rolle gespielt hat.

Zweitens: Selbst wenn man der Ansicht sein sollte, dass Valtteri Bottas nicht gut genug ist (und momentan gibt es dafür keine Anzeichen), würde man wohl eher in Richtung Max Verstappen oder Sebastian Vettel tendieren als in Richtung Alonso. Verstappen ist 21, Alonso bald 38 Jahre alt.

Drittens: Alonso hat seit 2006 keine WM und seit 2013 keinen Grand Prix mehr gewonnen. Ob er in einem Topteam der Formel 1 sofort wieder Spitzenleistungen abrufen könnte, weiß keiner so genau. Zumal er sich in den vergangenen Jahren mit diversen Ausflügen in andere Rennserien möglicherweise zu weit vom Grand-Prix-Sport entfernt hat.

Konkrete Gespräche mit Mercedes gibt es jedenfalls nicht. Wolff stellt klar: "Fernando versteht die Situation, dass wir zuerst eine Entscheidung treffen müssen, mit unseren jetzigen Piloten. Das ist die Integrität, die wir als Team haben, dass wir nicht parallel verhandeln, solange wir nicht selbst eine Entscheidung getroffen haben, wie wir weitertun wollen."


Bei Ferrari soll sich Alonso ebenfalls positioniert haben. Die Scuderia stellt aber klar, dass für 2020 "sicher kein" Interesse an Alonso oder Verstappen besteht: "Wir haben zwei Fahrer mit Vertrag und sind sehr zufrieden mit ihnen", sagt Teamchef Mattia Binotto gegenüber 'Sky' und ergänzt: "Unsere Paarung für nächstes Jahr ist fixiert. Ich sehe keinen Grund, warum wir daran etwas ändern sollten."

Und Red Bull? "Alonso ist ein absolutes No-Go für Honda", winkt auch Helmut Marko im Interview mit 'Motorsport-Total.com' ab. Immerhin bestätigt der Österreicher aber indirekt, dass es eine Kontaktaufnahme, in welcher Form auch immer, gegeben hat: "Die Alonso-Seite hat sich in Stellung gebracht."


Bull ausgewechselt werden könnte - Verstappen äußert sich dazu Weitere Formel-1-Videos

Immerhin: Sollte Alonso eine Rückkehr in die Formel 1 anstreben, dann würde ihm sein bisheriger Arbeitgeber McLaren keine Steine in den Weg legen. Neo-Teamchef Andreas Seidl hat zwar bereits klargestellt, dass er selbst nicht mit dem Spanier plant. Aber sollte er woanders ein Cockpit finden, würde man ihm dafür die Freigabe erteilen.

"Fernando ist und bleibt McLaren-Botschafter", sagt McLaren-Boss Zak Brown gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Wir haben ein großartiges Verhältnis und sprechen mit ihm über verschiedene Rennprogramme für die Zukunft." Diese hätten aber nichts mit der Formel 1 zu tun.


"Wenn er zurück in die Formel 1 will, dann freuen wir uns für ihn", sagt Brown und stellt klar: "Das wäre dann bei einem anderen Team, denn wir haben keinen Platz frei. Aber wenn er das will, dann würden wir das natürlich unterstützen."



Quelle: https://www.motorsport-total.com/formel ... t-19072402
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 24. Juli 2019, 14:40

Beiträge: 40278
Das macht er doch nur, um dir wenigstens ein bisschen Freude zu bereiten. :wink:

Beitrag Montag 29. Juli 2019, 12:04

Beiträge: 20024
Honda revanchiert sich bei Alonso :lol: :lol: :lol:

Rache ist süß! Nachdem Fernando Alonso den damaligen McLaren-Motorenpartner Honda drei Jahre lang öffentlich mit seinen Aussagen gedemütigt hatte, folgte nun in Hockenheim die Retourkutsche. Der zweite Saisonsieg von Max Verstappen ließ die Japaner zu einem frechen Tweet in Richtung Alonso hinreißen.

"Das sind GP2-Siege 2019", heißt es da auf Twitter. Huch, das müsste doch eigentlich "2 GP-Siege" heißen, korrigiert sich Honda und schiebt diese "Panne" auf die Autokorrektur.

Hintergrund ist ein Funkspruch von Alonso beim Japan-Grand-Prix 2015: Ausgerechnet beim so wichtigen Heimspiel in Suzuka blamierte der Spanier Honda öffentlich, indem er den Antrieb als "GP2-Motor" beschimpfte. GP2 war damals die Vorgängerserie der Formel 2 und sollte klar signalisieren, dass der Motor nur zweitklassig ist.


Quelle: https://www.motorsport-total.com/formel ... o-19072902
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 20. August 2019, 15:13

Beiträge: 40278
Alonso fährt also wirklich die Rallye Dakar. Find ich genial!

Beitrag Mittwoch 21. August 2019, 09:53

Beiträge: 8493
kriegt er da auch ein Auto mit eingebauter Sieggarantie wie in Le Mans?
GO Lewis

Beitrag Mittwoch 21. August 2019, 14:45

Beiträge: 40278
Nein, ich denke auch nicht, dass er die Dakar gewinnen kann.

Beitrag Mittwoch 21. August 2019, 15:36

Beiträge: 20024
Spanische Medien berichten dass Red Bull angeblich vor Wochen im Rahmen des Silverstone-GP bei Alonso angeklopft hätten, weil man ihn als Gasly-Ersatz wollte. Alonso hat angeblich abgelehnt.

Wer´s glaubt :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 22. August 2019, 16:17

Beiträge: 40278
Glaub ich auch nicht, würd ich an Red Bulls Stelle aber machen.

Beitrag Sonntag 15. September 2019, 17:57

Beiträge: 40278
Dakar ist keine leichte Aufgabe. Alonso hat sich beim ersten Einsatz in Südafrika überschlagen. Trotzdem Respekt, dass er das Abenteuer wagt.

Beitrag Dienstag 8. Oktober 2019, 15:51

Beiträge: 40278
Alonsos Rallye Marokko-Abenteuer läuft nicht wirklich gut. Ich fürchte fast, wir sehen ihn nicht bei der Rallye Dakar.

Beitrag Freitag 25. Oktober 2019, 14:50

Beiträge: 40278
Jetzt ist es fix: Alonso fährt die Dakar. Mutig, mutig. Bin gespannt, wie er sich schlägt.

Beitrag Freitag 6. Dezember 2019, 23:29

Beiträge: 274
Mein Tipp: Alonso kommt 2021 zurück in die F1

Beitrag Samstag 7. Dezember 2019, 08:18

Beiträge: 1450
Und nun stelle man sich vor, Vettel muss dann raus weil Ferrari ihn vor die Tür gesetzt hat, und auch sonst keiner von den Topteams Interesse hat, weil zu alt, zu teuer und zu fehlerhaft.
Dann gibts womöglich gar keinen deutschen Helden mehr in der F1, das würde ja so manchen bis ins Mark erschüttern.... :D

Beitrag Samstag 7. Dezember 2019, 14:55

Beiträge: 40278
formel-at hat geschrieben:
Mein Tipp: Alonso kommt 2021 zurück in die F1


Wenn dann sehe ich ihn eigentlich nur bei Renault. Aber ob die 2021 noch dabei sind...

Beitrag Samstag 7. Dezember 2019, 14:56

Beiträge: 40278
Kalamati hat geschrieben:
Und nun stelle man sich vor, Vettel muss dann raus weil Ferrari ihn vor die Tür gesetzt hat, und auch sonst keiner von den Topteams Interesse hat, weil zu alt, zu teuer und zu fehlerhaft.
Dann gibts womöglich gar keinen deutschen Helden mehr in der F1, das würde ja so manchen bis ins Mark erschüttern.... :D


Ich denke Mick wird 2021 Formel 1 fahren.

Beitrag Donnerstag 12. Dezember 2019, 14:52

Beiträge: 40278
Angeblich versucht Liberty Media Alonso bei Mercedes unterzubringen, wenn Hamilton zu Ferrari geht.

Beitrag Sonntag 5. Januar 2020, 15:59

Beiträge: 40278
Lief doch gar nicht so schlecht am ersten Dakar-Tag für Alonso. Fast in den Top 10 gelandet.

Beitrag Dienstag 21. Januar 2020, 19:17

Beiträge: 20024
Alonso und McLaren gehen nun getrennte Wege. Der Vertrag ist Ende 2019 ausgelaufen und wurde nicht verlängert.

Ich denke wir werden ihn in der F1 nicht mehr sehen. Die Topteams sind alle mit top Fahrern belegt und dürften keinen Bedarf an einem persönlich problematischen Topfahrer haben. Und zu den kleinen Teams will Alonso nicht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 22. Januar 2020, 15:07

Beiträge: 40278
Bei McLaren hab cih eh keine Chance gesehen für Alonso. Die haben zwei starke Fahrer und Vettel ist da ja auch ein Thema.
Wenn Alonso zurückkommt, dann mit Renault.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video