Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Fernando Alonso - Reloaded

Diskussionsforum ĂŒber Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sa Aug 11, 2018 5:39 pm

BeitrÀge: 16597
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Bitte was??
Hamilton hat 2007 fĂŒr die Eskalation gesorgt?? Sorry aber das ist Quatsch.
Hamiltons Leistung war ein Grund dafĂŒr, ja. Aber das große Theater hat Alonso gemacht, wenn wir an seine Erpressung von Ron Dennis denken oder auch an Alonsos Blockade-Aktion im Ungarn-Quali.

Da lÀuft mit Deiner Erinnerung aber gewaltig was falsch...


Was genau denn?

Ist alles durch Beteiligte in die Presse getragen worden.... :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Sa Aug 11, 2018 5:43 pm

BeitrÀge: 16597
automatix hat geschrieben:
sagen wir es mal so: daß Hamilton ausgerechnet in Monaco quasi Teamorder zu seinen Gunsten gefordert hat, das ganze Rennen gemault hat, weil ihm das Team gesagt hat, er solle auf P2 bleiben war sicher auch einer der mitauslöser. Das hab ich damals schon idiotisch von Hamilton gefunden ausgerechnet in Monaco so zu jammern.


Ach das war nur VorgeplÀnkel. Das hat sicher zur Stimmung im Team beigetragen, keine Frage.

Aber die endgĂŒltige Eskalation passierte erst in Ungarn.

Und das ganze Theater um Spygate passierte ja nur, weil de la Rosa und Alonso seit Anfang 2007 von der Sache wussten. Und das war auch Grundlage fĂŒr das was in Ungarn passierte - Alonso hatte etwas gegen Dennis in der Hand.

Ich nehme Hammie ja selten in Schutz, aber mit Spygate hatte er meines Wissens nix am Hut.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Sa Aug 11, 2018 7:20 pm

BeitrÀge: 7054
formelchen hat geschrieben:
Was genau denn?
Ist alles durch Beteiligte in die Presse getragen worden.... :wink:

Da war auch zu lesen dass der Hamilton-Clan sich zwischen Monaco und Ungarn bei McLaren schon benommen hat als gehört ihnen das Team... Und wenn Du Dich zwischen Deinen GedĂ€chtnislĂŒcken ab und zu zurĂŒckerinnerst wird Dir vielleicht auch einfallen dass es Lewis war der Ungarn provoziert hat... Und dass Alonso 10sec in der Box stand und 40 vom Boxenteam drumherum wie die Statuen ohne ihm hektisch zu verstehen zu geben dass er doch bitteschön losfahren sollte lĂ€ĂŸt nach wie vor vermuten dass das Ganze nicht nur von Alonso ausging sondern wenigstens die stillschweigende Billigung des Teams hatte - weshalb ja das Team auch ebenso bzw. hĂ€rter bestraft wurde... WĂ€re es nicht McLaren gewesen hĂ€tte es sowieso keine Strafe gegeben!
Und was die lÀcherlich aufgebauschte Spygate-AffÀre betrifft - das wird langweilig diesen KÀse nochmal aufzuwÀrmen...

Beitrag Sa Aug 11, 2018 9:15 pm

BeitrÀge: 16597
Bei der höchsten Geldstrafe der Sportgeschichte von etwas lÀcherlichem zu sprechen...naja....

Klar kann man sagen dass Mosley dem Dennis eins auswischen wollte, weil sie sich nicht mochten. In Ordnung war es trotzdem nicht, das McLaren da so getrieben hat.

Das Thema spielte 2007 eine große Rolle und mit ist mit allem was 2007 bei McLaren passierte eng verzahnt. WĂ€re das nicht gewesen, wĂ€re vieles anders verlaufen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Sa Aug 11, 2018 9:41 pm

BeitrÀge: 7810
formelchen hat geschrieben:
Bei der höchsten Geldstrafe der Sportgeschichte von etwas lÀcherlichem zu sprechen...naja....

Klar kann man sagen dass Mosley dem Dennis eins auswischen wollte, weil sie sich nicht mochten. In Ordnung war es trotzdem nicht, das McLaren da so getrieben hat.

Das Thema spielte 2007 eine große Rolle und mit ist mit allem was 2007 bei McLaren passierte eng verzahnt. WĂ€re das nicht gewesen, wĂ€re vieles anders verlaufen.


Die Strafe eine reine persönliche Aktion von Mosley gegen Dennis - nicht umsonst hat Mosley ja verhindert, daß Mclaren vor ein ordentliches Gericht zieht, weil da wĂ€re die Strafe mit einem Lachen einkassiert worden. (und ich bin nach wie vor der Ansicht, wenn ein Ferrari Mitarbeiter dem Konkurrenten Daten schenkt, dann ist das der Fehler von Ferrari und nicht vom Konkurrenten). Eigentlich hĂ€tte Ferrari die Strafe bekommen mĂŒssen...
GO Lewis

Beitrag So Aug 12, 2018 11:31 am

BeitrÀge: 36833
formelchen hat geschrieben:
Und das ganze Theater um Spygate passierte ja nur, weil de la Rosa und Alonso seit Anfang 2007 von der Sache wussten.


Es passierte nur, weil da zwei Leute Mist gebaut haben. Stepney und Coughlin.

Beitrag Mo Aug 13, 2018 9:21 am

BeitrÀge: 16597
automatix hat geschrieben:
(und ich bin nach wie vor der Ansicht, wenn ein Ferrari Mitarbeiter dem Konkurrenten Daten schenkt, dann ist das der Fehler von Ferrari und nicht vom Konkurrenten). Eigentlich hĂ€tte Ferrari die Strafe bekommen mĂŒssen...


Sehe ich anders. Der Beschenkte hĂ€tte auch wissen mĂŒssen, dass das nicht in Ordnung ist und die Annahme verweigern mĂŒssen. Er wusste ja, dass der Ferrari-Mitarbeiter illegal handelt. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Mo Aug 13, 2018 10:05 am

BeitrÀge: 7810
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
(und ich bin nach wie vor der Ansicht, wenn ein Ferrari Mitarbeiter dem Konkurrenten Daten schenkt, dann ist das der Fehler von Ferrari und nicht vom Konkurrenten). Eigentlich hĂ€tte Ferrari die Strafe bekommen mĂŒssen...


Sehe ich anders. Der Beschenkte hĂ€tte auch wissen mĂŒssen, dass das nicht in Ordnung ist und die Annahme verweigern mĂŒssen. Er wusste ja, dass der Ferrari-Mitarbeiter illegal handelt. :wink:


natĂŒrlich wird er das gewußt haben - aber er und die spanische Fahrer Connection haben sich da halt einen Vorteil erhofft (hinter dem RĂŒcken der Teamverantwortlichen) - dafĂŒr kann ja das Team nichts oder? Und wenn Mosley nicht mit dem Ausschluß von Mclaren gedroht hĂ€tte, hĂ€tte Dennis die Strafe vor jedem Gericht kassieren lassen, weil das alles so lĂ€cherlicher Blödsinn war....
GO Lewis

Beitrag Mo Aug 13, 2018 10:19 am

BeitrÀge: 16597
automatix hat geschrieben:
natĂŒrlich wird er das gewußt haben - aber er und die spanische Fahrer Connection haben sich da halt einen Vorteil erhofft (hinter dem RĂŒcken der Teamverantwortlichen) - dafĂŒr kann ja das Team nichts oder? ....


Ist halt die Frage, wer wann davon wusste. Insbesondere Dennis.

Und wenn er bis Ungarn wirklich nichts von alledem wusste, dann war er ein sehr schlechter Boss wenn er nicht weiß was in seinem Betrieb so vor sich geht. Ist ja das gleiche was man in etwa auch ĂŒber Winterkorn beim Diesel-Skandal so sagt. :wink:


automatix hat geschrieben:
Und wenn Mosley nicht mit dem Ausschluß von Mclaren gedroht hĂ€tte, hĂ€tte Dennis die Strafe vor jedem Gericht kassieren lassen, weil das alles so lĂ€cherlicher Blödsinn war....


Wenn der Dennis sich so sicher war vor Gericht zu gewinnen, hĂ€tte er sich ja wehren können. Bei einem Urteil in seinem Sinne wĂ€re auch der Ausschluß aus der WM nicht rechtens gewesen, dagegen hĂ€tte er also ebenso klagen können. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Mo Aug 13, 2018 1:16 pm

BeitrÀge: 7810
Ja, natĂŒrlich hĂ€tte er klagen können - nur bis die Klage vors Gericht kommt lĂ€uft die 2008er WM ohne Mclaren - das war ja das, auf das Mosley spekuliert hat. Geht Mclaren vor Gericht suspendiert Mosley das Team und bis die Gerichte arbeiten wĂ€re die Meldefrist fĂŒr 2008 abgelaufen - das wĂ€re ein gigantischer Streit geworden und ohne Rennteilnahme hĂ€tte Mclaren ziemlich zĂŒgig Pleite gemacht. Also konnte Mosley mit der Zulassung des Teams fĂŒr 2008 Dennis davor abhalten, vor Gericht zu ziehen. Mosley hat das damals schon geschickt gemacht um Dennis eins auszuwischen.
GO Lewis

Beitrag Mo Aug 13, 2018 1:53 pm

BeitrÀge: 16597
automatix hat geschrieben:
Ja, natĂŒrlich hĂ€tte er klagen können - nur bis die Klage vors Gericht kommt lĂ€uft die 2008er WM ohne Mclaren - das war ja das, auf das Mosley spekuliert hat. Geht Mclaren vor Gericht suspendiert Mosley das Team und bis die Gerichte arbeiten wĂ€re die Meldefrist fĂŒr 2008 abgelaufen - das wĂ€re ein gigantischer Streit geworden und ohne Rennteilnahme hĂ€tte Mclaren ziemlich zĂŒgig Pleite gemacht. Also konnte Mosley mit der Zulassung des Teams fĂŒr 2008 Dennis davor abhalten, vor Gericht zu ziehen. Mosley hat das damals schon geschickt gemacht um Dennis eins auszuwischen.


Wie Mosley bei einer Klage durch McLaren vorgegangen wÀre, ist recht spekulativ.

Eine Saison ohne McLaren hĂ€tte der F1 sehr geschadet wegen der fehlenden Spannung usw. - und spĂ€testens da hĂ€tte der Max gehörig Ärger mit dem Bernie bekommen.

Und wenn der Dennis da vor Gericht gute Karten gehabt hÀtte, wÀre Mosley am Ende als Verlierer aus der ganzen Sache hervorgegangen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Mo Aug 13, 2018 2:33 pm

BeitrÀge: 7810
das mag sein, daß Mosley verloren hĂ€tte - aber Ron Dennis hĂ€tte deswegen auch verloren, wenn sein Team eine Saison verpasst hĂ€tte - und das war ja die Drohung von Mosley, weil es gab (gibt?) ja diesen Gummiparagrapf mit dem Ansehen der F1 Schaden, mit dem Mosley quasi einen Freibrief hatte....
GO Lewis

Beitrag Mo Aug 13, 2018 2:47 pm

BeitrÀge: 36833
McLaren hat betrogen, die Strafe daher vollkommen in Ordnung.

Beitrag Mo Aug 13, 2018 5:26 pm

BeitrÀge: 7810
MichaelZ hat geschrieben:
McLaren hat betrogen, die Strafe daher vollkommen in Ordnung.


wenn du alles so gut weißt, dann sag halt, wo genau Mclaren betrogen hat, gegen welche Regeln sie verstoßen haben usw.
GO Lewis

Beitrag Mo Aug 13, 2018 10:13 pm

BeitrÀge: 16597
automatix hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
McLaren hat betrogen, die Strafe daher vollkommen in Ordnung.


wenn du alles so gut weißt, dann sag halt, wo genau Mclaren betrogen hat, gegen welche Regeln sie verstoßen haben usw.


Warum sollen User dir erklÀren, was du bei Nutzung einer Suchmaschine recht einfach selbst rausfinden kannst?

Hier zum Beispiel steht das Wesentliche:

http://www.faz.net/aktuell/sport/formel ... 61752.html
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Di Aug 14, 2018 10:02 am

BeitrÀge: 7810
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
McLaren hat betrogen, die Strafe daher vollkommen in Ordnung.


wenn du alles so gut weißt, dann sag halt, wo genau Mclaren betrogen hat, gegen welche Regeln sie verstoßen haben usw.


Warum sollen User dir erklÀren, was du bei Nutzung einer Suchmaschine recht einfach selbst rausfinden kannst?

Hier zum Beispiel steht das Wesentliche:

http://www.faz.net/aktuell/sport/formel ... 61752.html

aus deinem link: [quoteWie der FIA-Weltrat aber zu seinem Urteil kam und ob dabei bislang unbekannte Beweise McLaren unter Dennis' Leitung tatsĂ€chlich des Sportbetruges ĂŒberfĂŒhrten, war am Donnerstag nicht zu klĂ€ren, da die FIA ihre UrteilsbegrĂŒndung erst an diesem Freitag veröffentlichen will.][/quote] und genau dieser 151 c ist der Gummiparagraf, mit dem Mosley alles bestrafen kann, was seiner Meinung nach dem Sport geschadet hat.

Und wenn man z.b. das hier liest: https://www.motorsport-total.com/formel ... f-13110711 dann hört sich das nach wie vor komisch an....

Aber um zum Ende zu kommen: geschenkte Daten zu bekommen ist halt keine Spionage und war halt so typisch, daß Alonso die verwendet hat, weil er gegen Hamilton so massive Probleme hatte.

Ich finde die ganze Aktion heute noch sehr fragwĂŒrdig mit dem sehr starken Eindruck, daß das eine persönliche Vendetta von Mosley gegen Dennis war, gerade in Hinblick auf diesen Gummiparagrafen, der nunmal sehr sehr subjektiv ist... Aber egal, Mclaren hats ĂŒberlegt, Ferrari bekam eine WM geschenkt und Mosley hat seine Revanche bekommen....
GO Lewis

Beitrag Di Aug 14, 2018 2:16 pm

BeitrÀge: 36833
automatix hat geschrieben:
wenn du alles so gut weißt, dann sag halt, wo genau Mclaren betrogen hat, gegen welche Regeln sie verstoßen haben usw.


Nun Spionage und Verwendung fremden, geistigen Eigentums ist in der Formel 1 nicht erlaubt. Das musste schon Arrows feststellen.

Beitrag Di Aug 14, 2018 6:57 pm

BeitrÀge: 7810
MichaelZ hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
wenn du alles so gut weißt, dann sag halt, wo genau Mclaren betrogen hat, gegen welche Regeln sie verstoßen haben usw.


Nun Spionage und Verwendung fremden, geistigen Eigentums ist in der Formel 1 nicht erlaubt. Das musste schon Arrows feststellen.


wo genau hat Mclaren spioniert? aber egal, back to topic:

Alonso beendet seine F1 Karriere - und unterm Strich muß man sagen, unter Wert verkauft.
Mit etwas mehr politischen Geschick hÀtte Alonso schon die Rekorde von Schumacher unter Druck setzen können....

Naja, mal schauen was er jetzt macht.
GO Lewis

Beitrag Mi Aug 15, 2018 9:16 am

BeitrÀge: 16597
Joa Alonso hĂ€tte fahrerisch im richtigen Auto wohl 5-8 Titel holen können. Hat er aber nicht und daran ist er zum Großteil selbst Schuld.

Er meinte ja Ende 2007 das Team verlassen zu mĂŒssen, welches 2008 das WM-Auto gestellt hat. Ebenso hat er lukrative Angebote von Red Bull und Honda (spĂ€ter BrawnGP) abgelehnt und sich lieber wieder in Flavios HĂ€nde begeben.

Und mit seinen Eskapaden bei Ferrari sowie der vorzeitigen Vertragsauflösung hat er sich dann bei allen Topteams selbst auf die blacklist gesetzt. Dazu war der Wechsel zu McLaren-Honda eine komplett dumme Entscheidung.

Ich war ja nie ein Freund von Alonso, aber selbst ich hĂ€tte ihm seinen dritten Titel gegönnt. FĂŒr den Fall dass McLaren 2019 plötzlich doch wieder stark ist, gibt es aber offenbar ein HintertĂŒrchen. Eine RĂŒckkehr ist nicht ganz auszuschließen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Mi Aug 15, 2018 1:56 pm

BeitrÀge: 36833
Auch wenns natĂŒrlich unrealistisch war – ich hĂ€tte gern Alonso/Verstappen bei Red Bull gesehen.

Beitrag Mi Aug 15, 2018 2:56 pm

BeitrÀge: 7810
ich hÀtte gerne Alonso gegen Vettel bei Ferrari gesehen nÀchstes Jahr....

Und Hamilton gegen Ricciardo oder Verstappen bei Mercedes...

Aber ist halt kein Wunschkonzert
GO Lewis

Beitrag Do Aug 16, 2018 9:12 am

BeitrÀge: 16597
MichaelZ hat geschrieben:
Auch wenns natĂŒrlich unrealistisch war – ich hĂ€tte gern Alonso/Verstappen bei Red Bull gesehen.


Tja wÀre vielleicht möglich gewesen, hÀtte der Alonso in der Vergangenheit nicht bei all seinen Teams "Chaos" hinterlassen (Zitat Horner). :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Do Aug 16, 2018 1:11 pm

BeitrÀge: 36833
WĂ€re jetzt auch noch Verstappen gegangen, bin ich mir sicher, dass Red Bull zumindest mal drĂŒber nachgedacht hĂ€tte.

Beitrag Do Aug 16, 2018 3:10 pm

BeitrÀge: 16597
MichaelZ hat geschrieben:
WĂ€re jetzt auch noch Verstappen gegangen, bin ich mir sicher, dass Red Bull zumindest mal drĂŒber nachgedacht hĂ€tte.


Mag sein.

Allerdings hat sich der Max ja schon vor Monaten entschieden. Und wÀre er gegangen, dann wÀre Ricciardo vielleicht geblieben. Zumindest wenn wir der Theorie einiger Leute glauben, dass Ricciardo nur geht weil er nicht mehr neben Max fahren will.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgĂŒltig.

Beitrag Do Aug 16, 2018 4:10 pm

BeitrÀge: 36833
Was ich damit sagen will: Eine Fahrerpaarung Verstappen-Alonso oder auch Verstappen-Vettel oder Verstappen-Hamilton oder Hamiton-Vettel – das tut sich kein Team an.

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu Die Fahrer