Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Rennkalender-Diskussion

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Dienstag, 09. März 2021

Beiträge: 23412
MichaelZ hat geschrieben:
Macht ja auch Sinn.


Also wenn man nur Geimpfte reinlässt, warum dann nur 10.000???

Das ist unlogisch, man kann dann auch alles besetzen. Oder traut man den Impfstoffen nicht? :lol: :lol:

Wie auch immer: Sonderrechte für Geimpfte waren vor einigen Monaten eine Verschwörungstheorie. Jetzt wird ganz selbstverständlich darüber diskutiert, gerade hier in D. Auch unsere Kanzlerin hat das vor Monaten noch abgelehnt und redet jetzt seit einigen Wochen ganz anders darüber.

So schnell ändern sich die Dinge und plötzlich haben die Verschwörungstheoretiker doch Recht gehabt und die arroganten Sprüche von Mav, MichaelZ und anderen hier sind plötzlich überholt....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 09. März 2021

Beiträge: 43268
Es ist auch heute noch eine Verschwörungstherie, dass es einen Impfzwang oder eine Pflicht gibt.

Beitrag Dienstag, 09. März 2021

Beiträge: 23412
MichaelZ hat geschrieben:
Es ist auch heute noch eine Verschwörungstherie, dass es einen Impfzwang oder eine Pflicht gibt.


Wie kommst du darauf???

Das wurde vor Monaten von den Medien als Verschwörungstheorie abgetan, das stimmt. Quellen dazu findest du über Suchmaschinen....

Heute ist das keine Verschwörungstheorie mehr, sondern wird längst ganz selbstverständlich in den Medien thematisiert und vorangetrieben. Mittlerweile auch von 3 Unions-Ministerpräsidenten gefordert.

Eine Impfpflicht durch die Hintertür bahnt sich ja längst an. Egal ob man die Meldungen von Fluggesellschaften, Reiseveranstaltern oder Urlaubsländern wie Griechenland liest. War vor einigen Monaten noch Verschwörungstheorie.....

Jetzt ist halt die Frage, ob es nur eine Impfpflicht durch die Hintertür gibt oder sogar offiziell und gesetztlich. So oder so wird das noch für richtig Ärger sorgen, denn da machen viele Menschen nicht mit. Übrigens auch aus dem Grünen-Lager. :wink: :wink: :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 09. März 2021

Beiträge: 1726
MichaelZ hat geschrieben:
Es ist auch heute noch eine Verschwörungstherie, dass es einen Impfzwang oder eine Pflicht gibt.


Geh doch einfach nicht weiter drauf ein ... am Ende wird er seinen Schwachsinn immer irgendwie "beweisen".
Er selbst wollte ja auch eine Sonderbehandlung für (angeblich) Immune und heult jetzt rum dass es sowas stellenweise für Geimpfte gibt.
Troll halt.

Interessant ist eh dass jetzt eine Sonderregelung in Bahrain ein gebrochenes Versprechen der Bundesregierung sein soll.

Beitrag Mittwoch, 10. März 2021

Beiträge: 43268
Hast recht, fall immer wieder drauf rein.

Beitrag Mittwoch, 10. März 2021

Beiträge: 23412
bredy hat geschrieben:
Geh doch einfach nicht weiter drauf ein ... am Ende wird er seinen Schwachsinn immer irgendwie "beweisen".
Er selbst wollte ja auch eine Sonderbehandlung für (angeblich) Immune und heult jetzt rum dass es sowas stellenweise für Geimpfte gibt.
Troll halt.


Was konkret ist denn Schwachsinn? Ich kann meine Aussagen doch belegen und du sowie Michael nicht widerlegen. Sonderrechte für Geimpfte wurden vor Monaten als Verschwörungstheorie abgetan und werden jetzt von den selben Medien und Politikern ganz selbstverständlich diskutiert.

Und wo genau wollte ich denn eine Sonderbehandlung für Immune? Zeig doch mal!!! Du lügst wie gedruckt und ziehst Dinge wieder aus dem Zusammenhang.

Noch eine kleine Anmerkung: der Begriff Sonderrechte ist genau genommen natürlich falsch und hier eher umgangssprachlich gemeint, denn eigentlich reden wir hier von Grundrechten.


bredy hat geschrieben:
Interessant ist eh dass jetzt eine Sonderregelung in Bahrain ein gebrochenes Versprechen der Bundesregierung sein soll.


Ähm....wenn Merkel sagt dass es Sonderrechte für Geimpfte geben kann oder wird, sobald allen ein Impfangebot gemacht wurde, dann ist das nicht wirklich was anderes als in Bahrain.

Und Veranstalter wie Eventim sprechen auch schon öffentlich davon, dass nur noch Geimpfte Zutritt zu Konzerten bekommen sollen. Gab bereits einen schönen Shitstorm. :lol: :lol: :lol:

Insofern eine schöne Nebelkerze die du da zündest, aber leider an der Realität vorbei.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 10. März 2021

Beiträge: 23412
By the way zum Thema Impfen und Formel 1:

Bahrain hat dem F1-Tross angeboten sich bei der Einreise impfen zu lassen. Es soll auch von einigen angenommen worden sein, bei Ferrari haben sich lt. italienischen Medienberichten rund 90% der Mannschaft impfen lassen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 15. März 2021

Beiträge: 23412
Hahahaha wie war das noch Mav, die in Deutschland freigegebenen Impfstoffe sind sicher......

Formelchen hatte wieder mal Recht...
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 15. März 2021

Beiträge: 9497
Formelchen, Du bist und bleibst ein Trottel... 7 Fälle bei 1,6 Millionen... Ich nehme an das mit dem Dreisatz bekommst Du selbst noch hin, auch im Verhältnis zu den Corona-Quoten...?
Und wie wir mit Deiner primitiven Schadenfreude aus dem Lockdown-Chaos rauskommen wollen kannst Du immer noch nicht erklären...

Beitrag Montag, 15. März 2021

Beiträge: 23412
Mav05 hat geschrieben:
Formelchen, Du bist und bleibst ein Trottel... 7 Fälle bei 1,6 Millionen... Ich nehme an das mit dem Dreisatz bekommst Du selbst noch hin, auch im Verhältnis zu den Corona-Quoten...?
Und wie wir mit Deiner primitiven Schadenfreude aus dem Lockdown-Chaos rauskommen wollen kannst Du immer noch nicht erklären...


Du stehst bis auf die Knochen blamiert da. Finde dich damit ab. Fast alle europäischen Länder haben den Impfstoff gestoppt.

:lol: :lol: :lol:

Deine Aussage geprüfte Impfstoffe seien sicher ist komplett überholt und ich habe das vorhergesagt. :drink:

Das sagt einem übrigens schon der Sachverstand. Wie will man denn sowas wissen ohne Langzeitstudien??? Dass du nicht mal diesen simplen Sachverhalt verstehst sagt einiges über dich aus.

7 Fälle ist auch falsch. Es sind 30 allein in der EU. Stand 10. März. Also recherchier erstmal bevor du hier den Lauten machst.

Die Zahl der Fälle mag aktuell gering sein, aber du weißt nicht ob es nach Monaten oder Jahren noch andere Nebenwirkungen geben wird. Deshalb gibt es ja sowas wie Langzeitstudien.

Wie wir aus den Lockdowns rauskommen? Ganz einfach: wir tauschen die Regierung aus.

Schau mal in die USA. Texas und Florida sind hervorragend ohne Lockdowns ausgekommen, während der Bundesstaat New York Lockdowns hatte und trotzdem deutlich schlechtere Coronazahlen.

Schau nach Schweden, die Todeskurve dort ist durchgehend auf deutschem Niveau. Aber dort hat man nicht alles geschlossen und die Wirtschaft vor die Wand gefahren.

Schau nach Frankreich. Macron hat den Lockdown Irrsinn irgendwann beendet und die Zahlen sind trotzdem nicht hochgegangen.

Übrigens gibt es hinreichend Studien darüber, dass Lockdowns nix bringen. Selbst die WHO hat davon abgeraten.

Es gibt keine einzige Studie die belegt, dass Lockdowns sinnvoll sind. Ganz im Gegenteil, Politik und Medien blenden seit einem Jahr die Kollateralschäden weitgehend aus. Und du offensichtlich auch.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 16. März 2021

Beiträge: 43268
formelchen hat geschrieben:
Hahahaha wie war das noch Mav, die in Deutschland freigegebenen Impfstoffe sind sicher......


Sicherer jedenfalls als die Anti-Babypille (1100 von 1.000.000 Frauen bekommen da Thrombosen, bei Astra Zeneca sind es 6 von 1.000.000) – bist du jetzt auch gegen die Anti-Babypille?

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 23412
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Hahahaha wie war das noch Mav, die in Deutschland freigegebenen Impfstoffe sind sicher......


Sicherer jedenfalls als die Anti-Babypille (1100 von 1.000.000 Frauen bekommen da Thrombosen, bei Astra Zeneca sind es 6 von 1.000.000) – bist du jetzt auch gegen die Anti-Babypille?


Na plapperst du mal wieder jeden Mist aus der Presse nach??

Wie hoch ist denn die Sterblichkeit bei Corona in deiner Altersgruppe, erzähl doch mal!!!

Also in der Altersgruppe 30-39 gab es in Deutschland bisher 133 Corona-Tote. Bei 74.000 Toten entspricht das 0,0018%.

Jetzt musst du aber auch noch die Wahrscheinlichkeit berücksichtigen, dass du überhaupt erstmal Corona bekommst. Die ist natürlich schwer zu bestimmen. Aber wenn wir die Gesamtzahl der Coronafälle in Deutschland (2,6 Mio) heranziehen und der Gesamtbevölkerung (83 Mio.) gegenüberstellen, kommt man auf 3,1%.

Jetzt rechnest du 0,031 * 0,0018 und kommst da auf 0,000058% Gesamtwahrscheinlichkeit an Corona zu sterben.


Also ich wüsste nicht warum ich einen Impfstoff mit einem Thromboserisiko von 0,0003% einnehmen sollte gegen ein Virus mit einer Sterblichkeitsrate, die in meiner Altersgruppe bei 0,001% liegt bzw einem Gesamtrisiko von den errechneten 0,0000558%.

Kannst du mir angesichts dieser Zahlen mal erklären warum jemand unter 40 Jahren dieses Zeugs nehmen sollte??

Hinzu kommen wie gesagt noch die unbekannten Langzeitrisiken und die sehr wahrscheinlichen Probleme direkt nach der Impfung.

Also ich weiß allein in meinem Umfeld von 4 jüngeren Leuten unter 40, die nach der Astra Impfung erhebliche Probleme hatten. Eine davon ist 33, Ärztin und sagte sie würde das nicht noch einmal nehmen. Ein anderer ist unter 30 und hatte 2 Wochen lang mit massiven (!!!) Kopfschmerzen und Fieber zu kämpfen. Die Thrombosen sind also keineswegs das einzige Problem bei diesem Giftzeug.

In Buchholz musste gerade eine Grundschule geschlossen werden, weil die Lehrer nach der Impfung alle ausgefallen sind. Zudem gabes bundesweit in vielen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zeitweise massive Personalausfälle nach den Impfungen.

In Hamburg gab es einen Feuerwehrmann, der danach neurologische Störungen hatte.

Der Vergleich mit der Pille ist übrigens fragwürdig. Die Einnahme der Pille ist erstens freiwillig und zweitens gibt es da genügend Alternativen.

Beim Impfstoff dagegen wird schon ganz offen von einer Pflicht gesprochen. Und aktuell ist es zumindest noch so, das man sich den Impfstoff nicht aussuchen kann.

Von daher vergleichen die Medien und du da mal wieder Äpfel mit Birnen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 9497
formelchen hat geschrieben:
Also in der Altersgruppe 30-39 gab es in Deutschland bisher 133 Corona-Tote. Bei 74.000 Toten entspricht das 0,0018%.
...
Jetzt rechnest du 0,031 * 0,0018 und kommst da auf 0,000058% Gesamtwahrscheinlichkeit an Corona zu sterben.

Das ist nicht nur faktisch Unsinn - das ist auch mathematisch so daneben dass Pythagoras, Archimedes und Adam Ries im Himmel wohl gerade an Dauer-Lachkrampf leiden...

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 23412
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Also in der Altersgruppe 30-39 gab es in Deutschland bisher 133 Corona-Tote. Bei 74.000 Toten entspricht das 0,0018%.
...
Jetzt rechnest du 0,031 * 0,0018 und kommst da auf 0,000058% Gesamtwahrscheinlichkeit an Corona zu sterben.

Das ist nicht nur faktisch Unsinn - das ist auch mathematisch so daneben dass Pythagoras, Archimedes und Adam Ries im Himmel wohl gerade an Dauer-Lachkrampf leiden...


Außer zu beleidigen kannst du natürlich nichts inhaltliches beitragen oder konkret sagen was daran falsch sein soll.

Bei meinen Ausführungen ist noch nicht einmal berücksichtigt, dass die Todeszahlen massiv frisiert sind.

Nur mal so als Anmerkung, das kannst du auch selbst recherchieren: JEDER Tote, der 28 Tage vor seinem Tod positiv getestet wurde, wird als Corona Toter gezählt. Selbst wenn er bei einem Autounfall, an Krebs oder sonstwas gestorben ist. Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern wie Österreich oder England

Und wie ich schon vor längerer Zeit schrieb: die US-Gesundheitsbehörde CDC hat vor Monaten schon klargestellt, dass nur 6% dee offiziellen Coronatoten in den USA direkt AN Corona gestorben sind. Alle anderen hatten Vorerkrankungen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 23412
Noch eine Anmerkung zu dem Astrazeugs:

Die FDA in den USA hat eine Zulassung abgelehnt. Warum wohl????

Die Schweiz ebenso. Die Schweiz hatte sogar vorsorglich 5 Mio. Dosen erworben und will diese wieder loswerden. Wohlgemerkt Stand Ende Februar, also vor dem aktuell diskutierten Thrombose Thema. Kannst du hier nachlesen:

https://www.merkur.de/welt/corona-impfs ... 07418.html
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 976
Also in der Altersgruppe 30-39 gab es in Deutschland bisher 133 Corona-Tote. Bei 74.000 Toten entspricht das 0,0018%.
... Jetzt rechnest du 0,031 * 0,0018 und kommst da auf 0,000058% Gesamtwahrscheinlichkeit an Corona zu sterben.


förmchens Bomben
Bild

Ich musste soooooo lachen....
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 43268
Dazu kommt ja auch noch, dass er vergisst, dass die Zahlen ganz anders aussähen, wenn Oktoberfest etc. stattfinden würden, es also keine Einschränkungen gebe. Schon das macht jeden Vergleich zu einem zwischen Birnen und Äpfel. Und das haben wir auch schon zigfach durchgekaut. Versteht er halt nicht.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 9497
formelchen hat geschrieben:
Außer zu beleidigen kannst du natürlich nichts inhaltliches beitragen oder konkret sagen was daran falsch sein soll.

Kein Problem - ich trage doch gerne zur Aufklärung bei...
Die Sterblichkeit in der Altersgruppe errechnet sich nicht "anteilmäßig Tote an der Gesamtanzahl Toter" sondern "Tote in der Altersgruppe im Verhältnis zu Erkrankten in der Altersgruppe".
Der Anteil Erkrankter in der Altersgruppe errechnet sich nicht im Verhältnis zur Zahl der Gesamterkrankten. Du kannst hier auch nicht von Werten unter Lockdown-Bedingungen ausgehen sondern musst eine "ungebremste Durchseuchung" bis zur Herdenimmunität kalkulieren, also 50-80%.
Und der Blödsinn mit "an oder mit" muss doch langsam langweilig werden...

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 23412
MichaelZ hat geschrieben:
Dazu kommt ja auch noch, dass er vergisst, dass die Zahlen ganz anders aussähen, wenn Oktoberfest etc. stattfinden würden, es also keine Einschränkungen gebe. Schon das macht jeden Vergleich zu einem zwischen Birnen und Äpfel. Und das haben wir auch schon zigfach durchgekaut. Versteht er halt nicht.


Nochmal:

es gibt eine Studie der Stanford University, dass Lockdowns nichts bringen. Und auch die WHO hat davon abgeraten.

Was du die ganze Zeit nicht schnallst ist die Tatsache, dass durch Lockdowns auch massive Kollateralschäden entstehen. Wirtschaftlich, gesundheitlich, psychisch aber auch im Bereich Bildung.

Was das Oktoberfest angeht, hängt es eben auch davon ab WIE man es macht. Auch dort hätte man Konzepte entwickeln können.

Der Gedanke dass sich Leute bei privaten Treffen zuhause eher anstecken als in einem Restaurant, das Hygienekonzepte umsetzt, der ist nicht so abwegig oder???
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 9497
Die Tatsache dass ein Lockdown auf Dauer keine Lösung sein kann und nur die bequemste Lösung ist ist doch unbestritten - genau so wie die Kollateralschäden... Aber Fakt ist halt auch dass ohne Lockdown die Zahlen durch die Decke knallen, Hygienekonzept hin oder her... Ich bin ein Gegner der Lockdown-Maßnahmen (war ich schon immer...) - aber ich bin so weit Realist dass es nun mal Fakt ist dass die einzige Alternative zu Einschränkungen nun mal die Impfung ist...

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 23412
Mav05 hat geschrieben:
Die Tatsache dass ein Lockdown auf Dauer keine Lösung sein kann und nur die bequemste Lösung ist ist doch unbestritten - genau so wie die Kollateralschäden... Aber Fakt ist halt auch dass ohne Lockdown die Zahlen durch die Decke knallen, Hygienekonzept hin oder her... Ich bin ein Gegner der Lockdown-Maßnahmen (war ich schon immer...) - aber ich bin so weit Realist dass es nun mal Fakt ist dass die einzige Alternative zu Einschränkungen nun mal die Impfung ist...


Nein das ist Bullshit. Warum schreibst du sowas???

Hast du dich auch nur mal im Ansatz damit beschäftigt wie andere Länder mit Corona umgehen und wie dort die Situation ist???

Egal ob Schweden, Südkorea oder Taiwan. Auch Italien und Frankreich haben keine flächendeckenden Lockdowns mehr, sondern im Falle von Italien bestenfalls regionale Lockdowns.

Und wie gesagt: schau in die USA. Vergleiche Florida mit dem Bundesstaat New York oder mit Kalifornien. Da steht das lockdownfreie Florida deutlich besser da.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 23412
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Außer zu beleidigen kannst du natürlich nichts inhaltliches beitragen oder konkret sagen was daran falsch sein soll.

Kein Problem - ich trage doch gerne zur Aufklärung bei...
Die Sterblichkeit in der Altersgruppe errechnet sich nicht "anteilmäßig Tote an der Gesamtanzahl Toter" sondern "Tote in der Altersgruppe im Verhältnis zu Erkrankten in der Altersgruppe".


Du hast Recht. Gedankenfehler meinerseits, kommt davon wenn man nachts schreibt.

Das heißt meine Zahlen waren viel höher als in der Realität. :lol: :lol: :lol:

Ich muss also die 133 Toten teilen durch die Erkrankten in der Altersgruppe. Dummerweise clustert das RKI die Zahl der Erkrankten anders als jene der Toten.

Also setze ich jetzt einfach mal ne halbe Million an, was in etwa passen dürfte.

133/500.000 = 0,000266

Multipliziert mit der Wahrscheinlichkeit von 3,1% überhaupt Corona zu bekommen, bin ich dann bei 0,000008246%

Das heißt die Wahrscheinlichkeit an Corona zu sterben ist nochmals viel niedriger als in meiner ursprünglichen Rechnung.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Warum soll ich jetzt bei 0,000008246% eine Spritze nehmen bei der ich mit 0,0003% Wahrscheinlichkeit Thrombose bekomme? :lol: :lol: :lol:




Mav05 hat geschrieben:
Der Anteil Erkrankter in der Altersgruppe errechnet sich nicht im Verhältnis zur Zahl der Gesamterkrankten. Du kannst hier auch nicht von Werten unter Lockdown-Bedingungen ausgehen sondern musst eine "ungebremste Durchseuchung" bis zur Herdenimmunität kalkulieren, also 50-80%.
Und der Blödsinn mit "an oder mit" muss doch langsam langweilig werden...


Du sagst also wenn jemand bei einem Autounfall stirbt und dann als Coronatoter gezählt wird, weil er binnen 28 Tagen vorm Tod positiv getestet wurde, das geht schon in Ordnung. Nun, das sagt natürlich vieles über deinen Intellekt aus. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 23412
Achja und nochwas zum Thema Impfungen. Schaut euch einfach mal die Todeszahlen beim Paul-Ehrlich-Institut an.

Vom 01.01.2000 bis 31.12.2020 gab es in Deutschland 456 Tote im Sinne von Verdachtsfällen bei Impfungen.

Wohlgemerkt: 456 Tote in 21 Jahren.



Vom 01.01.2021 bis 28.02.2021 waren es 330 Tote.

Wohlgemerkt: 330 Tote in 2 Monaten!!!!

Das heißt seit den Corona-Impfungen ist die Zahl der Toten im Umfeld von Impfungen um den Faktor 91 (!!!!!!!!) gestiegen.



Quelle für 2000-2020: http://52625146fm.pei.de/fmi/webd/#UAWDB

Quelle für 2021 (Seite 7): https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads ... onFile&v=8
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 9497
formelchen hat geschrieben:
133/500.000 = 0,000266
Multipliziert mit der Wahrscheinlichkeit von 3,1% überhaupt Corona zu bekommen, bin ich dann bei 0,000008246%

Also nach meinem Verständnis von Dreisatz sind das 0,0266%... Und die Wahrscheinlichkeit liegt bei 50-80%, das heißt dann 0,013-0,022%. Damit ist das Risiko so um das 70fache höher. Da Astra nur 1/3 der Impfstoffmenge ist dürfte der Wert dann irgendwo beim 200fachen Risiko liegen... Aber es steht Dir ja frei...

formelchen hat geschrieben:
Du sagst also wenn jemand bei einem Autounfall stirbt und dann als Coronatoter gezählt wird, weil er binnen 28 Tagen vorm Tod positiv getestet wurde, das geht schon in Ordnung. Nun, das sagt natürlich vieles über deinen Intellekt aus. :lol: :lol: :lol:

Sollen wir wirklich über "Intellekt" philosophieren...? Der Archimedes kann schon wieder vor Lachen nicht...
In Deutschland sterben täglich ca. 10 Menschen bei Verkehrsunfällen... Momentan gelten ca. 223.000 als infiziert/erkrankt, das sind 0,26%. Da man die ersten 14 Deiner 28 Tage in Quarantäne sein sollte und deshalb schwerlich Auto fahren kann halbiert sich das auf 0,13%, das heißt aller 10 Tage könnte EINER der momentan täglich ca. 300 Toten im Auto sterben. Dazwischen stürzen bestimmt auch noch ein paar beim Bergsteigen ab (soll unter Infizierten sehr beliebt sein...) oder lachen sich hier beim Lesen Deiner Beiträge tot...
Aber mal im Ernst - ist das wirklich das Niveau auf dem Du hier argumentieren willst...?

formelchen hat geschrieben:
Achja und nochwas zum Thema Impfungen. Schaut euch einfach mal die Todeszahlen beim Paul-Ehrlich-Institut an.
Das heißt seit den Corona-Impfungen ist die Zahl der Toten im Umfeld von Impfungen um den Faktor 91 (!!!!!!!!) gestiegen.

Brauchst Du noch ein paar mehr Argumente...? Nehmen wir mal an wir impfen dieses Jahr 40 Mio., also die Hälfte der Bevölkerung. Jährlich sterben in Deutschland ca. 800.000 Menschen - bei der Hälfte davon heißt das ca. 400.000, 1% oder jeder 100. der Geimpften wird im Jahr nach der Impfung sterben, 40.000 im gleichen Monat und mehr als 1000 am gleichen Tag - pure Statistik... Und nun...?

So, ich denke das reicht jetzt zum Thema - ich sehe recht wenig Sinn diese Diskussion fortzusetzen... Belass es dabei, lass die Menschen impfen und bleib selbst zu hause, Deine Entscheidung...

Beitrag Donnerstag, 18. März 2021

Beiträge: 1726
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Achja und nochwas zum Thema Impfungen. Schaut euch einfach mal die Todeszahlen beim Paul-Ehrlich-Institut an.
Das heißt seit den Corona-Impfungen ist die Zahl der Toten im Umfeld von Impfungen um den Faktor 91 (!!!!!!!!) gestiegen.

Brauchst Du noch ein paar mehr Argumente...? Nehmen wir mal an wir impfen dieses Jahr 40 Mio., also die Hälfte der Bevölkerung. Jährlich sterben in Deutschland ca. 800.000 Menschen - bei der Hälfte davon heißt das ca. 400.000, 1% oder jeder 100. der Geimpften wird im Jahr nach der Impfung sterben, 40.000 im gleichen Monat und mehr als 1000 am gleichen Tag - pure Statistik... Und nun...?


Dass in erster Linie alte Menschen geimpft wurde reicht doch als Erklärung schon völlig aus.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein