Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Die Hälfte der Deutschen will sich ein E-Auto zulegen

Elektroautos erfreuen sich immer mehr an Beliebtheit. Steigende Reichweiten, besser ausgebaute Infrastrukturen und der Klimaschutz sind die Hauptargumente.
von Maximilian Stocker

Motorsport-Magazin.com - Laut einer aktuellen Umfrage des Energiekonzerns Eon, wollen sich in Zukunft immer mehr Autofahrer in Deutschland ein Elektroauto kaufen. Konkret heißt es vom Geschäftsführer der Eon Energie Deutschland Filip Thon: "Die Hälfte der Autofahrerinnen und Autofahrer in Deutschland würde sich bereits beim nächsten Autokauf für ein elektrifiziertes, aufladbares Fahrzeug entscheiden".

Sieht man sich die Ergebnisse der Umfrage genauer an, so wollen 30 Prozent der Befragten ein reines E-Fahrzeug beim nächsten Autokauf wählen. 20 Prozent würden einen Plug-in-Hybrid bevorzugen. Weitere 30 Prozent sind nach wie vor vom Benziner überzeugt. Gerade einmal neun Prozent hätten gerne einen Dieselantrieb. Fünf Prozent würden ein Hybrid-Fahrzeug ohne Auflademöglichkeit, nur ein Prozent einen Erdgas-Antrieb wählen.

Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein ausschlaggebend

Der größte Teil der Befragten gibt an, neben dem CO2-Ausstoß beim Fahrzeug selbst, auch auf die Emissionswerte bei der Produktion der Autos zu schauen. Laut der Umfrage finden 91 Prozent es sehr wichtig, dass auch E-Fahrzeuge klimafreundlich produziert werden. Weiters würden 63 Prozent für einen klimafreundlich erzeugten Stromer mehr bezahlen.

Bei der konkreten Beschaffung eines E-Autos bevorzugen 73 Prozent einen klassischen Fahrzeugkauf mit oder ohne Finanzierung. 15 Prozent würden sich für eine Leasing-Variante entscheiden. Nur drei Prozent hätten Interesse an einem Auto-Abo. Für 51 Prozent spielen Kauf- und Umweltprämien sowie steuerliche Vorteile eine wichtige Rolle.

Junge Menschen stehen E-Autos positiver gegenüber

Rund 35 Prozent der Befragten im Alter von 18 bis 24 Jahren würde sich für ein Elektrofahrzeug entscheiden. Auch bei Familien ist E-Mobilität beliebt. Hier geben ebenfalls 35 Prozent der Befragten an, ein Familienauto mit Elektroantrieb zu wählen.

Sieht man sich die Verteilung in Deutschland an, so haben die Berliner die Nase vorne. In der Hauptstadt finden rund 40 Prozent E-Autos großartig. Auf Platz 2 steht Hamburg mit einer Zustimmung von 35 Prozent. Platz 3 belegt Hessen mit 34 Prozent. 60 Prozent der Befragten glauben, dass E-Mobilität die Mobilität der Zukunft sein wird.

Die Chip-Krise sorgt für einen Dämpfer

Aufgrund fehlender Bauteile und Halbleiter, brachen die gesamten Neuzulassungen im Oktober gegenüber dem Vorjahr laut Automobilwoche um 34,9 Prozent ein. Viele Hersteller mussten ihre Produktionen drosseln oder sogar einige ihrer Werke vorübergehend schließen. Nur die E-Autos konnten als einzige Antriebsart ihren Marktanteil steigern. Im Laufe nächsten Jahres soll sich die Situation laut den Experten aber wieder entspannen.