Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Die Raubkatzen verstummen: Jaguar peilt Elektrifizierung an

Jaguar will bis 2025 zur rein elektrischen Luxusmarke werden. Bei der Konzernschwester Land Rover soll dieser Schritt länger dauern.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Bei Jaguar und Land Rover wird die Elektrifizierung der Modellpalette maßgeblich vorangetrieben. Das gab der Dachkonzern Jaguar Land Rover am Montag bekannt. Demnach ist geplant, Jaguar bereits zum Jahr 2025 in die erste rein elektrische Luxusmarke zu verwandeln. Bei Land Rover wird der Wandel etwas länger dauern. Bis 2030 sollen 60 Prozent des Absatzes auf elektrisch angetriebene Modelle entfallen. Die neu ausgerichtete Strategie trägt den Namen "Reimagine".

"Die Reimagine-Strategie ermöglicht uns wie nie zuvor, unsere Einzigartigkeit herauszustreichen und zu stärken", sagte Thierry Bollore, seit dem vergangenen Jahr CEO von Jaguar Land Rover. "Gemeinsam können wir eine noch nachhaltigere und positivere Wirkung auf die Welt um uns herum erzielen."

Mit dem Jaguar I-Pace ist seit 2018 ein vollelektrisches Modell erhältlich, das die bekannte Raubkatze auf dem Kühlergrill trägt. 2024 soll ein erstes Elektrofahrzeug der SUV- und Geländewagenmarke Land Rover auf den Markt gebracht werden. Die Produktpalette soll in den kommenden fünf Jahren durch insgesamt sechs vollelektrisch angetriebene Fahrzeuge erweitert werden.

Konzern strebt CO2-Neutralität an

Bis 2039 will das Unternehmen in seinen Produkten, in den Standorten und in der Lieferkette CO2-neutral arbeiten. Teil dieses Plans ist die Entwicklung von Brennstoffzellenantrieben mit sauberem Wasserstoff.

Der größte britische Autohersteller investiert jährlich 2,9 Milliarden Euro in seine vorgestellten Pläne. Sie sollen das Unternehmen zur neuen Richtgröße im Luxussektor in Bezug auf Qualität und Effizienz werden lassen. Jaguar Land Rover ist seit 2008 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Tata Motors aus Indien. Innerhalb der Gruppe sollen Synergien in den Bereichen saubere Energie, vernetzte Dienstleistungen und Daten- und Softwareentwicklung genutzt werden. Die bisherigen Stand- und Produktionsorte bleiben erhalten.

Volles Potenzial mit Elektromobilität entfallten

Natarajan Chandrasekaran, Vorsitzender von Tata Sons, Tata Motors und Jaguar Land Rover Automotive plc, sagt: "Reimagine wird Jaguar Land Rover auf die Überholspur bringen. Gemeinsam werden wir Jaguar befähigen, sein komplettes Potenzial auszuschöpfen - und zugleich die zeitlose Attraktivität von Land Rover stärken. Wir werden zusammen daran arbeiten, dass wir uns zu einem wirklich verantwortungsvollen Unternehmen entwickeln: für unsere Kunden, für die Gesellschaft und den Planeten."

Im Motorsport hat sich Jaguar bereits vor einigen Jahren der Elektromobilität verschrieben. Seit der Saison 2016/17 ist die britische Traditionsmarke mit einem Werksteam in der Formel E vertreten. In den beiden vergangenen Saisons richtete Jaguar zudem im Rahmenprogramm der Formel-E-Rennen die I-Pace eTrophy aus. Im Mai 2020 wurde das Aus der Tourenwagenrennserie verkündet.


Weitere Inhalte: