Auto

Neue Mercedes-Benz G-Klasse: Einblicke vor der Premiere

Mitte Januar wird die neue Mercedes-Benz G-Klasse ihre Premiere in Detroit feiern. Mercedes gibt jetzt schon Einblicke in den neuen Innenraum.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Die alte Generation der G-Klasse feierte zuletzt mit einem Sondermodell ihren Abschied. Bald kommt die neue G-Klasse. Im Januar wird sie auf der North American International Auto Show 2018 in Detroit vorgestellt. Doch kurz vor Weihnachten gibt es von Mercedes bereits erste Einblicke in die deutlich modernisierte Version der Legende.

Trotz der größten Veränderung in der 40-Jährigen Geschichte der G-Klasse bleibt sich das Modell weiterhin treu. Ikonische Elemente verleihen der Offroad-Legende weiterhin ihr einzigartiges Aussehen und erfüllen nach wie vor ihre Funktionen. Die markanten Türgriffe, das Ersatzrad an der Hecktür und die auffälligen Blinker gibt es auch bei der modernsten Fassung.

Das Interieur profitiert in besonderem Maße von den Neuerungen. Das gesamte Infotainment lässt sich jetzt vom Lenkrad bedienen. Dank haptischer Impulse und aktustischem Feedback sogar, ohne den Blick von der Straße abzuwenden. Zusätzlich lassen sich einige Direkttasten für häufige Bedienaufgaben einrichten.

Die Instrumententafel ist neu gestaltet worden, bleibt aber traditionell übersichtlich und zeitlos. Optional ist aber auch ein großes Display mit virtuellen Instrumenten verfügbar. Als Basis für die Konfiguration stehen dabei drei verschiedene Stile, Classic, Sport und Progressive zur Auswahl.

Auch für Komfort ist gesorgt. Der speziellen Multikontursitz des Fahrer ist bereits serienmäßig mit einer Memory-Funktion ausgestattet. Auf Wunsch kann auch noch zum Aktiv-Multikontursitz-Paket aufgerüstet werden, sodass noch Massagefunktionen und eine Sitzklimatisierung geboten werden.

In der Grundausstattung nehmen die Passagiere der neuen G-Klasse auf Lugano-Ledersitzen Platz. Doch auch hier gibt es noch Spielraum nach oben mit zwei exklusiven Ausstattungspaketen. Dabei kommen wahlweise Nappa-Leder oder Microfaser als Grundmaterialien zum Einsatz. Wer es sportlich mag, kann auch noch die AMG-Line wählen mit konrastierenden Ziernähten auf Sitzen, Instrumententafeln, Türen und Mittelkonsole sowie einem roten Gurt und sportlich abgeflachtem Lenkrad, das erstmals in der G-Klasse erhältlich ist.


Wir suchen Mitarbeiter