Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

SUV beschleunigt in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 - Audi RS Q3 bekommt mehr Power

Audi verpasst seinem RSQ3 mehr PS und hat auch bei der Ausstattung nachgelegt.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com/Audi

Motorsport-Magazin.com - Mit den neuen RS Performance-Modellen schärft Audi sein sportliches Profil. Der Namenszusatz "Performance" steht dabei sowohl für ein deutliches Plus an Leistung als auch für eine exklusive Ausstattung, die sich klar vom übrigen Portfolio abhebt. Das gilt auch für den neuen RS Q3 Performance, dessen Herzstück der Fünfzylindermotor von Audi ist. Seit 2010 hat eine internationale Journalisten-Jury den 2.5 TFSI in seiner Klasse sechs Mal in Folge zur "International Engine of the year" gewählt.

Leistung: 367 PS, Höchstgeschwindigkeit 270 km/h

Im Vergleich zum RS Q3 hat Audi die Leistung des 2.5 TFSI-Motors für das Performance-Modell noch einmal gesteigert. Mittels höherer Kühlleistung des neuen Hauptwasserkühlers und einer optimierten Kraftstoffpumpe gaben die Entwickler dem Fünfzylinder-Turbo im RS Q3 Performance 20 kW (27 PS) mehr Power. Das Auto bietet damit eine Leistung von 270 kW (367 PS). Das volle Drehmoment von 465 Nm liegt in einem Bereich von 1.625 bis 5.550 Touren an. Damit beschleunigt der sportliche Kompakt-SUV in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h. Der kombinierte NEFZ-Verbrauch beträgt 8,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (203 g CO2 pro km).

Auch die serienmäßige Siebengang S tronic ist konsequent auf Sportlichkeit getrimmt. Der Fahrer kann das Doppelkupplungsgetriebe mit seinen extrem kurzen Schaltzeiten selbst arbeiten lassen oder die Gänge manuell wechseln. Hierfür steht das RS Multifunktionslenkrad mit seinen Schaltwippen serienmäßig zur Verfügung. Zusätzlich wird jeder Schaltvorgang im Modus "dynamic" des Fahrdynamiksystems Audi drive select von einem Zwischengasstoß begleitet.

Der permanente Allradantrieb quattro bringt die Kraft des Motors über eine hydraulisch betätigte und elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung auf die Straße. Die bedarfsgerechte Verteilung der Antriebskräfte erfolgt dabei vollautomatisch auf Vorder- und Hinterachse und dank Vernetzung mit der elektronischen Stabilisierungskontrolle ESC auch radselektiv. Darüber hinaus bietet die deaktivierbare Fahrdynamikregelung einen neu abgestimmten Sportmodus.

Grundpreis nach dem Update: 61.000 Euro

Ein Highlight sind die RS-spezifischen 20 Zoll-Räder im Fünf-Doppelspeichen-V Design. Exklusiv für das RS performance-Modell sind sie in Titanoptik matt erhältlich – passend zu den serienmäßigen Anbauteilen in ebendieser Optik. Die Bremssättel mit RS-Schriftzug sind beim RS Q3 performance serienmäßig rot lackiert. Auf Wunsch bietet sie Audi ohne Mehrpreis auch in Schwarz an.

Der Innenraum greift die dynamische Linie des Exterieurdesigns auf. Die Rundinstrumente tragen graue Zifferblätter, weiße Skalen und rote Zeiger. Auf Wunsch und ohne Aufpreis führt Audi die Sportsitze über das RS performance-Designpaket in Schwarz-Blau aus. Weitere Elemente, wie das RS Sportlederlenkrad, die Wählhebelmanschette, die Mittelarmlehne und die Fußmatten tragen eine blaue Kontrastnaht. Dekoreinlagen in Carbon Köper blau, bei denen ein blauer Faden in das Carbon-Material eingewebt ist, ergänzen diese exklusive Kombination.

Der Audi RS Q3 performance hat auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 Weltpremiere und ist in Deutschland ab sofort bestellbar. Der Grundpreis liegt bei 61.000 Euro; die Auslieferung beginnt im zweiten Quartal 2016.


Weitere Inhalte: