Motorsport-Magazin.com Plus
ADAC GT Masters

kfzteile24 APR Motorsport beim Motorsport Festival des Jahres - Robin Frijns: Debüt für kfzteile24 APR Motorsport!

kfzteile24 APR Motorsport reist top-motiviert an den Lausitzring. Prominenter Neuzugang: Robin Frijns vor Debüt im ADAC GT Masters.

Motorsport-Magazin.com - Am kommenden Wochenende steigt auf dem Lausitzring das Motorsport Festival des Jahres! Erstmals seit 2008 tragen das ADAC GT Masters und die DTM ein gemeinsames Rennwochenende aus. Die beiden populärsten Motorsportserien Deutschlands sorgen zusammen mit dem Rahmenprogramm aus ADAC Formel 4, Porsche Carrera Cup sowie Superbike IDM für PS-Spektakel und volles Haus in der Lausitz.

Volles Programm auch für kfzteile24: Beim Heimrennen ist das Logo des Berliner Unternehmens prominent vertreten. kfzteile24 APR Motorsport im ADAC GT Masters, kfzteile24 Mücke Motorsport in der ADAC Formel 4 sowie die Serienpartnerschaft mit der DTM lassen das Fahrerlager im bekannten Orange von einem der führenden Online-Vollsortimenter im Bereich Kfz-Ersatzteile erstrahlen.

Mittendrin beim Motorsport-Event der Superlative: kfzteile24 APR Motorsport. Das Team möchte beim dritten Rennwochenende des ADAC GT Masters an die bisherigen Erfolge anknüpfen. Bislang sammelten die beiden Fahrerduos Florian Stoll/Laurens Vanthoor und Daniel Dobitsch/Edward Sandström gemeinsam drei Podestplatzierungen. Damit belegt kfzteile24 APR Motorsport den dritten Gesamtrang in der Meisterschaft. Auf dem Lausitzring stellt sich die Mannschaft erneut der hochkarätigen Konkurrenz aus insgesamt 17 Teams.

Debüt für Robin Frijns bei kfzteile24 APR Motorsport

Die Fans können sich auf ein neues Gesicht im Team von kfzteile24 APR Motorsport freuen. Robin Frijns ersetzt Laurens Vanthoor im Audi R8 LMS mit der Startnummer #24. Während Vanthoor diesmal einem anderen Engagement nachgeht, gibt Frijns sein Debüt im ADAC GT Masters an der Seite von Florian Stoll. Der Niederländer ist bestens mit dem Supersportwagen aus Ingolstadt vertraut. Am vergangenen Wochenende teilte er sich den Audi R8 LMS beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring unter anderem mit Edward Sandström.

"Wir freuen uns schon sehr auf das Motorsport Festival in der Lausitz", sagt kfzteile24 APR Motorsportchef Ralph Stoll. "Bislang fuhr mindestens eines unserer Autos an jedem Rennwochenende der Saison auf das Podium - so kann es gern weitergehen. Wir haben einen Testtag auf dem Lausitzring eingelegt, um optimal vorbereitet zu sein. Trotz der starken Konkurrenz hoffen wir auf weitere gute Ergebnisse. Beim Heimspiel unseres Partners kfzteile24 strengen wir uns besonders an. Mit Robin begrüßen wir einen neuen Fahrer im Team, der Laurens sicherlich würdig vertreten wird."

Höhepunkt des Jahres für kfzteile24

Für Partner kfzteile24 steht das Highlight des Jahres bevor. Der Onlinegigant im Bereich Kfz-Ersatz- und Zubehörteile aus Berlin bestreitet sein Heimrennen in der nur 130 Kilometer entfernten Lausitz. Das bekannte kfzteile24 Orange wird an allen Ecken leuchten: Neben dem Team-Engagement im ADAC GT Masters ist das Unternehmen aus der Hauptstadt seit 2013 offizieller Serienpartner der DTM. Dass bei den Berlinern Auto gelebt wird, unterstreicht die langjährige Partnerschaft mit kfzteile24 Mücke Motorsport. Auf dem Lausitzring können Fans das Team in der ADAC Formel 4 anfeuern. Zudem geht Teamchef Peter Mücke in der DTM mit dem Mercedes-AMG DTM Team Mücke an den Start.

Matthias Kieper Gründer & Gesellschafter von kfzteile24 sagt dazu: "Das Motorsport Festival auf dem Lausitzring ist der Höhepunkt des Jahres im deutschen Rennsportkalender. Den Zuschauern wird an drei Tagen von morgens bis abends spektakuläre Action geboten - mehr geht nicht! Das ADAC GT Masters und die DTM sind die größten Aushängeschilder im deutschen Motorsport. Wir sind stolz, seit vielen Jahren ein fester Bestandteil beider Serien zu sein. Natürlich drücken wir auch den Formel-4- und DTM-Teams von unserem langjährigen Freund Peter Mücke kräftig die Daumen. Ich bin sicher, dass jeder Fan bei diesem Rennwochenende der Superlative voll auf seine Kosten kommt."


Weitere Inhalte:
nach 14 von 14 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video