Tipp

MotoGP - Übersicht: Fahrer & Teams der MotoGP 2017

Das ist die Startaufstellung der nächsten Saison

Die Motorräder für die Saison 2017 sind vergeben. Alle Wechsel, alle Fahrer, alle Team: So sieht das neue Starterfeld aus.
von

Das Fahrerfeld der MotoGP-Saison 2017

TeamFahrer 1Fahrer 2
YamahaValentino RossiMaverick Vinales
Repsol HondaMarc MarquezDani Pedrosa
DucatiJorge LorenzoAndrea Dovizioso
SuzukiAndrea IannoneAlex Rins
ApriliaSam LowesAleix Espargaro
KTMBradley SmithPol Espargaro
Tech 3 YamahaJonas FolgerJohann Zarco
Pramac DucatiDanilo PetrucciScott Redding
LCR HondaCal Crutchlow---
Marc VDS HondaJack MillerEsteve Rabat
Aspar DucatiAlvaro BautistaKarel Abraham
Avintia DucatiHector BarberaLoris Baz

MSM TV: Edgar Mielke über das Fahrerfeld 2017: (9:02 Min.)

Gerüchte und Vertragsabschlüsse der MotoGP

9. November 2016
Starterliste 2017 veröffentlicht
Nun ist es also offiziell, das Starterfeld in der MotoGP-Saison 2017. Der Weltverband FIM veröffentlichte nun die komplette Liste mit allen Teams und Fahrern für das kommende Jahr und räumte dabei die letzte Unbekannte aus dem Weg. Denn Esteve Rabat bleibt ein weiteres Jahr bei MarcVDS an der Seite von Jack Miller.

18. Oktober 2016
Abraham feiert MotoGP-Comeback
Karel Abraham ist wieder da. Der Tscheche unterschreibt nach einem Jahr bei den Superbikes wieder in der MotoGP und heuert beim spanischen Aspar-Team an. Damit muss der Kolumbianer Yonny Hernandez sich nach einem neuen Job umsehen.

24. August 2016
Laverty wechselt zu den Superbikes
Der Kampf um das letzte Motorrad in der Aspar-Garage neben Alvaro Bautista hat sich scheinbar von selbst entschieden. Eugene Laverty zieht es vor, dem MotoGP-Paddock vorerst 'Auf Wiedersehen' zu sagen und wieder in Richtung Superbikes zu verschwinden. Der Verbleib von Yonny Hernandez ist somit so gut wie sicher.

17. August 2016
Aspar verpflichtet Alvaro Bautista
Die Zukunft von Alvaro Bautista ist geklärt. Der 125ccm-Weltmeister von 2006 wechselt für die MotoGP-Saison 2017 zum Aspar-Team, mit dem er damals schon seinen Titel holte. Bautista erhält im Team von Jorge Martinez Aspar eine Ducati GP16. "Ich habe jetzt viel mehr Erfahrung als bei meiner ersten Zeit im Aspar-Team und bin zuversichtlich, dass ich mit dieser Truppe 2017 wettbewerbsfähig bin", freut sich Bautista.

14. August 2016
Avintia-Team steht
Die Fahreraufstellung für das Avintia-Team 2017 steht. Es bleibt alles beim Alten, Hector Barbera und Loris Baz werden wie auch schon 2016 die Kunden-Ducatis des Teams pilotieren.

14. Juli 2016
Zarco wird Folger-Teamkollege bei Tech3
Nun ist es amtlich: Moto2-Weltmeister Johann Zarco wird 2017 Teamkollege von Jonas Folger bei Tech3 Yamaha. Der Franzose steigt aus der Moto2 in die Königsklasse auf.

05. Juli 2016
Petrucci und Redding bleiben bei Pramac
Auch Danilo Petrucci und Scott Redding bleiben auch für 2017 ihrem Team treu. Das verkündete Pramac-Teamchef Francesco Guidotti jetzt. Nachdem an der Fahrerpaarung für die kommende Saison keine Fragen mehr offen stehen, kann sich das Team jetzt um die Maschinen von Petrucci und Redding kümmern. Das sie aus dem Hause Ducati kommen, steht fest, nur welches Bike die beiden Piloten vorgesetzt bekommen, steht noch nicht fest.

05. Juli 2016
Miller bleibt bei Marc VDS
Nur wenige Tage nach seinem ersten MotoGP-Sieg gehen die guten Neuigkeiten für Jack Miller weiter. Der Australier wird auch im kommenden Jahr für das Marc-VDS-Team auf einer Honda an den Start gehen. Das bestätigte Miller gegenüber 'motogp.com'.

26. Juni 2016
Nun bestätigt auch Aprilia den Espargaro-Deal
Stefan Bradl hatte es gegenüber Motorsport-Magazin.com schon vorab verraten: Aleix Espargaro wechselt für die MotoGP-Saison 2017 zu Aprilia. Das gab der Hersteller nun auch offiziell per Pressemitteilung bekannt. Espargaro unterschreibt für zwei Jahre und wird Teamkollege von Sam Lowes.

23. Juni 2016
Crutchlow bleibt bei LCR
Cal Crutchlow bleibt auch in der kommenden Saison dem LCR-Team treu. Die Ehe LCR/Crutchlow war in dieser Saison bisher noch wenig erfolgreich, aber sowohl Fahrer, als auch Team wollen an der Verbindung festhalten.

23. Juni 2016
Aus für Bradl!
Stefan Bradl ist raus aus dem Aprilia-Werksteam. Wie der deutsche MotoGP-Pilot selbst bestätigte, wird den Platz auf seiner RS-GP im kommenden Jahr Aleix Espargaro besetzen. Wohin es Bradl verschlägt, ist bisher noch nicht klar.

20 Juni 2016
Fix: Rins geht zu Suzuki
Lange wurde es spekuliert, nun ist es fix: Moto2-Pilot Alex Rins startet 2017 für Suzuki und wird Teamkollege von Andrea Iannone. "Alex Rins ist ein junger Fahrer,d er bereits sein großes Talent unter Beweis gestellt hat, indem er stets um die Top-Positionen in der WM gekämpft hat. Das macht ihn zu dem Fahrer, den wir für die Zukunft wollen", so Suzuki-Teammanager Davide Brivio. Klar ist damit auch, dass Aleix Espargaro das Team verlässt. Suzuki tritt somit im kommenden Jahr mit einem komplett neuen Fahrer-Duo an.

2. Juni 2016
Pol Espargaro wird KTM Factory Rider
Pol Espargaro und Bradley Smith bleiben 2017 Teamkollegen! Der Spanier unterschreibt - wie schon Monate zuvor der Brite - einen Werksvertrag bei KTM. Wenige Stunden zuvor hatte Yamaha bekanntgegeben, dass Espargaro 2017 nicht mehr für Tech 3 fahren wird.

2. Juni 2016
Marquez verlängert bis 2018 bei Honda
Gestern war es fast fix, nun kam die offizielle Bestätigung: Marc Marquez bleibt bei Repsol Honda. Wie das Team in einer Aussendung bekanntgab, wurde der Vertrag bis 2018 verlängert. "HRC und ich hatten immer eine starke Partnerschaft, daher wollte ich weiterhin ein Teil des Repsol-Honda-Teams bleiben. Es ist eine Ehre, Teil der Repsol-Honda-Familie zu sein, und ich freue mich, zwei weitere Jahre mit diesen besonderen Jungs verbringen zu dürfen", erklärte Marquez.

1. Juni 2016
Marquez bleibt bei Honda
Marc Marquez' Verbleib bei Honda ist praktisch fix. Zwischen dem zweifachen MotoGP-Weltmeister und seinem Arbeitgeber müssen nur noch ein paar vertragliche Detail geklärt werden. "Das wird auch im nächsten Jahr mein Motorrad sein", meinte Marquez bei einem Event im Vorfeld des Katalonien-Grand-Prix mit Blick auf die Honda RC213V.

19. Mai 2016
Iannone ersetzt Vinales bei Suzuki
Kurz nach der Bekanntgabe des Vinales-Transfers zu Yamaha machte Suzuki bereits den Nachfolger des abgewanderten Youngsters offiziell. Andrea Iannone, der bei Ducati ja mit Saisonende seinen Platz an Jorge Lorenzo verliert, fährt 2017 und 2018 die GSX-RR.

19. Mai 2016
Vinales wechselt zu Yamaha
Nun ist es offiziell. Maverick Vinales verlässt nach zwei Jahren Suzuki und beerbt in der kommenden Saison Jorge Lorenzo bei Yamaha. Vinales hat bei seinem neuen Arbeitgeber einen Vertrag bis 2018 unterschrieben. Somit hat nach Ducati auch Yamaha seine Fahrerpaarung für 2017 fixiert. Valentino Rossi hatte ja bereits vor dem Saisonstart in Katar verlängert.

17. Mai 2016
Ducati behält Dovizioso
Als erstes Team hat Ducati sein Fahrerduo für 2017 komplett. Rechtzeitig vor dem Heimspiel in Mugello verlängerten die Roten den Vertrag mit Andrea Dovizioso um zwei weitere Jahre. Andrea Iannone ist damit nach zwei Jahren im Werksteam raus.

16. Mai 2016
Pedrosa verlängert bei Honda
Dani Pedrosa verlängert für zwei weitere Jahre bei Honda. Damit bleibt er dem Team treu, für das er bereits seinen ersten Grand Prix in der 125cc-WM bestritt.

14. Mai 2016
Gerücht: Vinales unterschreibt bei Yamaha
Glaubt man spanischen Medien, so ging nun doch alles schneller als gedacht. Maverick Vinales soll bereits bei Yamaha einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben haben und 2017 damit neben Valentino Rossi auf der M1 sitzen.

7. Mai 2016
Gerücht: Hat Pedrosa schon unterschrieben?
Besonders um Dani Pedrosa brodelt am Rande des Frankreich GPs die Gerüchteküche. Am Samstagmorgen vermeldeten spanische Medien sogar, dass er bei Yamaha bereits einen Vertrag unterschrieben habe und 2017 als Teamkollege von Valentino Rossi an den Start gehen soll.

5. Mai 2016
Jonas Folger 2017 bei Tech3
Die Bombe ist geplatzt! Lange wurde über einen möglichen Ersatz für Bradley Smith im Tech3-Team von Yamaha spekuliert, jetzt hat sich das Rätsel gelöst. Mit freudigen Nachrichten für die deutschen Fans. Jonas Folger wird zur Saison 2017 das Dynavolt Intact-Team und die Moto2 verlassen, um mit dem französischen Team in die Königsklasse aufzusteigen. Mit Stefan Bradl ist Folger nun der zweite Deutsche in der MotoGP.

5. Mai 2016
Zarco eine Option bei Suzuki
Johann Zarco wird sowohl für Suzuki testen, als auch die "Suzuka 8 Hours" für den japanischen Hersteller bestreiten. Damit ist klar, dass Suzuki den Moto2-Champion ernsthaft für 2017 in Betracht zieht. "Natürlich hoffe ich darauf, dass ich 2017 einen Platz bei Suzuki bekomme und ich wäre glücklich, wenn ich ein Teil dieses Teams werden dürfte", sagte Zarco in Le Mans.

3. Mai 2016
Pedrosa zu Yamaha?
Wechseln 2016 alle Werksteams ihr Lineup? Wie das britische Fachmagazin "Motorcyclenews" berichtet, soll Dani Pedrosa mit Yamaha verhandeln. Der 30-Jährige bestritt bislang alle seiner 248 Rennen für Honda. Zuletzt geriet er aber im direkten Vergleich mit Marc Marquez immer mehr ins Hintertreffen. Mögliche Ersatzkandidat für Pedrosa im Falle eines Wechsels: Cal Crutchlow.

2. Mai 2016
24. Startplatz zurückgezogen
Die FIM gibt bekannt, dass der ausgeschriebene Startplatz für 2017 nicht vergeben wird. Obwohl es drei offizielle Bewerbungen gab, weigerten sich die Hersteller das neue Team mit einem Motorrad auszustatten. Dabei sollte ab 2017 eigentlich die Regelung gelten, dass jeder Hersteller bei Nachfrage mindestens zwei Kunden-Motorräder liefern muss. Suzuki und Aprilia sowie Neueinsteiger KTM werden das 2017 allerdings nicht tun.

Lorenzo wechselt zu Ducati

Dovizioso und Lorenzo - 2017 vielleicht Teamkollegen? - Foto: Yamaha

18. April 2016
Lorenzo schließt sich Ducati an
Der Wechsel von Jorge Lorenzo von Yamaha zu Ducati ist offiziell. Beide Werke bestätigten den Transfer per Presse-Mitteilung. Lorenzo wird 2017 und 2018 definitiv für Ducati in der MotoGP unterwegs sein.

7. April 2016
Lorenzo-Deal durch, Vinales Ersatz?
Wie die spanischen Zeitungen AS und Marca sowie die britische MCN übereinstimmend berichten, soll der Deal zwischen Jorge Lorenzo und Ducati durch sein. Angeblich erhält Lorenzo 12 Millionen Euro pro Saison und unterschreibt bis Ende 2018. Als Ersatz sol Yamaha Maverick Vinales im Auge haben, der von Suzuki abgeworben würde.

Ich weiß aus sicherer Quelle, dass Audi (Eigentümer von Ducati) Jorge ein großartiges Angebot vorgelegt hat.
Giacomo Agostini

29. März 2016
Ducati-Angebot an Lorenzo?
Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Jorge Lorenzo zu Ducati gab es schon oft. Für 2017 dürfte das Interesse aus Bologna aber konkret sein. "Ich weiß aus sicherer Quelle, dass Audi (Eigentümer von Ducati) Jorge ein großartiges Angebot vorgelegt hat", verriet Giacomo Agostini quotidiano.net. Ducati-Manager Paolo Ciabatti dementierte gegenüber Motorsport-Magazin.com nicht eindeutig: "Es gibt nur zwei Fahrer, die in den letzten vier Jahren Weltmeister geworden sind: Marquez und Lorenzo. Daher müssen diese beiden Fahrer bei jedem Team im Paddock, das gewinnen will, ein Thema sein."

23. März 2016
MotoGP sucht Kandidaten für 24. Startplatz
21 Fahrer sind 2016 in der MotoGP unterwegs. 2017 kommen zwei weitere im KTM-Werksteam hinzu. Um das maximal zugelassene Starterfeld von 24 komplett zu füllen, sucht die Dorna nun einen nach einem Team dafür. Laut aktuellen Gerüchten auf Pole Position: Der Rennstall von Sito Pons (aktuell als Paginas Amarillas in der Moto2).

20. März 2016
Smith unterschreibt für zwei Jahre bei KTM
Vor wenigen Tagen schrieb Bradley Smith noch in seinem Blog über den Abschied vom Tech3-Yamaha-Team. Nun hat der Brite bereits seinen neuen Arbeitgeber gefunden: KTM! Die Österreicher gaben Smith nun als ersten Werksfahrer für das Comeback 2017 bekannt. "Das Vertrauen eines solchen Fahrers zu bekommen, ist ein enormer Auftrieb für uns. Das ist ein solider Anker in unserem Projekt und beweist, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben. Jetzt wissen wir, für wen wir das Bike entwickeln müssen, das macht vieles einfacher", freut sich KTM-Motorsportchef Pit Beirer gegenüber Motorsport-Magazin.com.

Rossi verlängert bei Yamaha!

Die gelbe 46 bleibt der MotoGP-Startaufstellung erhalten - Foto: Milagro

19. März 2016
Rossi unterschreibt für zwei weitere Jahre
Der erste Big Player im MotoGP-Zirkus hat seine Karten bereits offen gelegt! Valentino Rossi fährt auch 2017 und 2018 im Yamaha-Werksteam. Erst letzte Woche offenbarte Rossi im Interview mit der Gazzetta dello Sport, dass er höchstwahrscheinlich um zwei Jahre verlängern werden. Nun machte der Doktor also Nägel mit Köpfen. "Ich bin sehr zufrieden mit dieser Entscheidung, denn es war immer mein Plan, so lange im Motorsport anzutreten, wie ich wettbewerbsfähig bin und es gleichzeitig genießen kann", so Rossi, der 2015 nur um Haaresbreite seinen zehnten WM-Titel verpasst hatte.

16. März 2016
Smith wird Tech3 verlassen
Bradley Smith wird das Tech3-Team mit Saisonende verlassen. Wie er in seinem Blog ausführt, hat ihn Teamchef Herve Poncharal darüber informiert, dass er 2017 nicht mehr Teil des französischen Rennstalls sein wird. "Tech3 war von Yamaha schon immer darauf angelegt, junge Talente zu fördern und mit 26 Jahren bin ich kein junges, schnelles Talent mehr", so Smith selbstkritisch.

11. März 2016
Rossi will weitermachen
Eine der Schlüsselfiguren im Transferkarussell hat sich zu seinen Absichten geäußert: Valentino Rossi würde gerne bei Yamaha bis Ende 2018 verlängern. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch ein paar Jahre weiterfahren werde", sagte der Vizeweltmeister gegenüber der Gazzetta dello Sport. Einzige Bedingung: Dass er in den ersten Saisonrennen seinen hohen Selbstansprüchen genügt und nach wie vor auf den vorderen Rängen mitkämpft.

22. September 2015
Sam Lowes 2017 in der MotoGP
Obwohl noch in der Moto2 aktiv, darf sich der Brite Sam Lowes als Erster über einen Werksvertrag für 2017 freuen. Lowes wird bei Aprilia eine RS-GP bekommen und die Saison 2016 im Gresini-Team, das Aprilias Werkseinsatz in der MotoGP operativ betreut, in der Moto2 bestreiten. Damit ist klar: Nur einer der beiden für 2016 bestätigten Fahrer wird bleiben können. Somit heißt es Stefan Bradl vs. Alvaro Bautista.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter