Formel 1 - Belgien GP: Der Donnerstag im Live-Ticker

Willkommen in Belgien!

Die Formel 1 macht in Belgien Station: Motorsport-Magazin.com berichtet aus dem Paddock. Was ist los am Donnerstag?
von

20:05 Uhr
Bis morgen!
Wir verabschieden uns mit einem Rosberg-Spruch für heute. "Wenn ich auf die Pole-Position fahre, dann behalte ich meine Unterwäsche für das Rennen an." Wir bleiben dran. Bis morgen.

19:45 Uhr
Zuspruch für Verstappen
Max Verstappen sorgte in den letzten Tagen für Schlagzeilen. Im Fahrerlager kann man die Aufregung um den 16-Jährigen nicht ganz verstehen.

Lotterer beim Shooting - Foto: Motorsport-Magazin.com

19:36 Uhr
Schwierige Aufgabe
Späteinsteiger: André Lotterer ist doch noch in der Formel 1 angekommen. Nico Hülkenberg und Adrian Sutil prophezeien ihm eine schwierige Aufgabe.

19:25 Uhr
Den Preis bezahlen
Sebastian Vettel rechnet nach den zahlreichen Defekten zu Saisonbeginn mit einigen Strafrückversetzungen im Laufe der zweiten Halbzeit.

19:11 Uhr
Kilometer für Verstappen
Wir haben für euch die ersten Bilder von Max Verstappen aus dem Paddock. Der 16-jährige Niederländer wird in den USA, Brasilien und Abu Dhabi eine Freitagssession bestreiten. Zusätzlich wird Verstappen Runden mit einem 2012er Red Bull-Boliden drehen, um auf die 300 Kilometer für seine Superlizenz zu kommen. Das verriet so eben Toro Rosso-Teamchef Franz Tost.

Verstappen ist ein gefragter Mann - Foto: Sutton

19:02 Uhr
Friedensgipfel bei Mercedes?
Nach dem Ungarn GP gab es abermals Klärungsbedarf im Hause Mercedes. Rosberg und Hamilton wurden zum Friedensgipfel zitiert. Doch der scheint nicht wirklich gefruchtet zu haben, wenn man sich Rosberg so anhört. "Man muss in so einer Situation wissen, wie es weitergeht. Ich habe viel daraus gelernt und werde mich für die Zukunft entsprechend anpassen."

18:57 Uhr
Gratulation zur 666
An dieser Stelle wollen wir unserem Schweizer Kollegen Roger Benoit gratulieren, der in Belgien seinen 666 Grand Prix bestreitet. Respekt!

18:54 Uhr
Spa-Radtour
Und nach dem Interview-Marathon ging es für Jenson Button aufs Rad. Begleitet wurde der Brite von seinem Kumpel David Coulthard.

18:38 Uhr
Alonso über Vertragsgerüchte
In Belgien nahm Fernando Alonso erstmals Stellung zu den Vertragsgerüchten. "Mein Vertrag mit Ferrari läuft noch zwei Jahre und ich habe keine Eile, einen neuen zu unterschreiben. Meine klare Absicht ist, den Vertrag zu verlängern." Dass er sich die Vertragsverlängerung bis 2019 mit 140 Millionen Dollar versüßen will, dementierte er vehement: "Zuletzt haben Informationen über den Betrag kursiert, die absolut übertrieben waren. Es wäre interessant zu wissen, wie gewisse Informationen auftauchen, die meinem Ansehen schaden."

18:22 Uhr
Button, der Scherzkeks
Nach 50 Mal der Frage, was er von der Verstappen-Verpflichtung hält, hatte Jenson Button keine Lust mehr. Doch statt bockig zu werden, erlaubte er sich mit den Journalisten einen Spaß. "Verstappen fährt F1? Wirklich? Das wusste ich gar nicht!", erklärte Button mit einem breiten Grinsen und fügte dann noch an: "Er ist erst 16? Das wurde ich auch noch nie gefragt..." Button ist eben ein Medienprofi durch und durch.

18:07 Uhr
Hamilton scheint von seiner Ice Bucket Challenge-Nominierung noch nichts mitbekommen zu haben. Er postet auf Twitter lieber Fotos vom letzten Kinoabend mit Roscoe. Tierschützer werden hoffen, dass Hamilton nicht seine beiden Hunde für die nächste Challenge nominiert.

17:58 Uhr
Und der Nächste ...
Eiskalte Dusche für Daniel Ricciardo. Der Red Bull-Pilot nominierte übrigens Lewis Hamilton & seinen Teamchef Christian Horner.

17:52 uhr
Wetterradar im Blick
Der Regen ist ein ständiger Begleiter des Großen Preises von Belgien. Motorsport-Magazin.com liefert die aktuelle Wetterprognose für Spa-Francorchamps.

17:32 Uhr
Freiwillig Platz gemacht
Was für ein Paukenschlag! Max Chilton startet nicht in Belgien. Stattdessen sitzt Alexander Rossi in seinem Cockpit. Das Team sprach von "vertraglichen Angelegenheiten". Hat Chilton etwa nicht bezahlt? Sein Management sieht es ganz anders: Marussia geht das Geld aus! Deshalb habe Max das Cockpit nur für Belgien freiwillig geräumt. So konnte sich Rossi einkaufen. Aha!

Chilton will freiwillig Platz gemacht haben - Foto: Sutton

17:29 Uhr
Wer ist Alexander Rossi?
Bei Caterham raus, bei Marussia als Reservefahrer rein. Einen Monat später gibt Alexander Rossi sein F1-Debüt in Belgien. Doch wer ist Alexander Rossi. Motorsport-Magazin.com zeigt seine bisherigen Karrierestationen.

17:20 Uhr
Lotterer dämpft Erwartungen
Andre Lotterer war am Donnerstag der Liebling der Medien - und nicht nur der deutschen Journalisten. Dabei stellte Lotterer klar, dass er sich die Formel 1 durchaus zutraut, aber keine Wunder vollbringen kann. "Ich muss jetzt erst einmal mit der F1-Welt klarkommen und mich mit dem Auto vertraut machen, um auf einem guten Level zu sein. Wenn es die Möglichkeit gibt, etwas Gutes zu machen, dann wäre ich natürlich bereit dazu. Große Ziele darf man aber nicht von mir erwarten."

16:42 Uhr

BREAKING NEWS: Rossi statt Chilton

Der nächste Fahrertausch steht an. Wie Marussia soeben bekannt gab, wird Alexander Rossi in Belgien sein F1-Debüt geben. Erst im vergangenen Monat kehrte Rossi als Reservefahrer zum Team, jetzt stieg er ins Stammcockpit auf. Rossi wird Max Chilton ersetzen.

16:36 Uhr
Ice, ice, baby
Apropos für die gute Sache. Motorsport-Magazin.com-Fotograf Mark Sutton gab heute für den guten Zweck auch alles und nahm tapfer an der Ice Bucket Challenge teil. Wie er sich angestellt hat, erfährst du in diesem Video:

16:27 Uhr
Für den guten Zweck
Wenn es um den guten Zweck geht, müssen Lewis Hamilton und Nico Rosberg nicht zwei Mal gefragt werden. Die Mercedes-Piloten unterschrieben jetzt zwei Pirelli-Reifen, die am Ende des Jahres für den guten Zweck versteigert werden sollen. Top!

16:19 Uhr
Neues vom Fahrermarkt
Valtteri Bottas ist einer der Aufsteiger der Saison. Für 2015 sieht er keinen Grund, das Team zu wechseln. Andere Piloten müssen noch suchen bzw. hoffen, dass sie bleiben dürfen.

16:09 Uhr
Aus der Vergangenheit
William Kenneth "Ken" Richardson wäre heute 103 Jahre alt geworden (verstorben 1997). Der Brite war ausschließlich beim Großen Preis von Italien im Jahr 1951 zugegen. Damals pilotierte er einen B.R.M. P15. Zwar qualifizierte er sich für die zehnte Startposition, so ging er am Renntag jedoch nicht an den Start - er besaß keine passende Lizenz. Später wurde er Chef des Werks-Motorsport-Teams von Triumph.

16:00 Uhr
Force India warnt McLaren
Nur ein Pünktchen trennt Force India und McLaren in der Konstrukteurs-WM. Doch laut Nico Hülkenberg will Force India alles tun, um Platz 5 zu halten. "Wir wollen das Duell gegen McLaren gewinnen", stellte er klar. "Dafür müssen wir in der zweiten Saisonhälfte das Maximum herausholen und jedes Rennen Punkte holen."

15:51 Uhr
Rätsel gelöst
Mit welcher Nummer geht Andre Lotterer in Belgien an den Start? Das Rätsel ist gelöst. Es ist die Nummer 45 wie Caterham mit diesem Twitter-Bild bestätigte.

15:45 Uhr
50 auf einen Streich
Doppelte Punkte. Was für ein Unwort! Unding! Skandal! Fans, Journalisten und Fahrer sind seit dem Winter über die doppelten Punkte beim Saisonfinale erbost. Bernie juckt das nicht. Die Regel bleibt. Zumindest Adrian Sutil kann daraus etwas Positives ziehen. Noch ist er punktlos. "Aber wenn wir das letzte Rennen gewinnen, haben wir 50 Punkte! Also haben wir noch etwas Zeit!" Na dann auf nach Abu Dhabi!

15:37 Uhr
Sutil auch 2015 in der Formel 1
Adrian Sutil startet gut erholt und mit frischem Mut in die zweite Saisonhälfte. "Das Leben ist schön", sagt der Deutsche. Warum? Weil er sich aufs Fahren freut. Und durchaus auch, weil seine Zukunft geklärt zu sein scheint. "Ich bin sicher für nächstes Jahr", bestätigt er in Spa. "Über Teams sprechen wir nicht. Mehr kann ich nicht sagen."

Sutil sieht sich 2015 in der F1 - Foto: Sutton

15:31 Uhr
Papa am Steuer
So eben kam Max Verstappen im Paddock an. Der Niederländer musste nach Belgien von Papa Jos chauffiert werden, da er mit 16 Jahren noch keinen Führerschein besitzt.

15:26 Uhr
Lotterer vs. Kobayashi
Die Caterham-Hospitality platzte am Donnerstag aus allen Nähten. Der Grund? Andre Lotterer! Alle Journalisten wollten mit dem dreifachen Le-Mans-Sieger sprechen. Angesprochen auf Kamui Kobayashi, den er in Belgien ersetzt, sagte Lotterer: "Ich kann mir vorstellen, dass Kamui nicht happy ist, aber ich musste in meiner Karriere auch schon oft mitansehen wie mein Cockpit ein anderer bekam."

15:21 Uhr
Ehrliche Worte von Alonso
"Ich denke, ein Sieg in dieser Saison ist ein bisschen unrealistisch. Wir müssen unsere Ziele wohl etwas tiefer ansetzen." Diese Worte von Fernando Alonso während eines Medien-Events in Belgien dürften wohl keinen Ferrari-Fan freuen.

14:58 Uhr
Katastrophe 2012
Nur mit viel Glück entging die Formel 1 im Jahr 2012 einer Katastrophe, als Romain Grosjean sich nach einem ungestümen Manöver am Start überschlug und nur einen halben Meter von Fernando Alonsos Kopf entfernt auf dessen Ferrari krachte. Der Spanier, der zu diesem Zeitpunkt die WM-Wertung anführte, musste den Titel letztlich mit drei Punkten Rückstand Sebastian Vettel überlassen. "Einen Titel verloren, aber ein Leben gewonnen", schrieb Alonso vor diesem Belgien-Wochenende auf Twitter.

14:44 Uhr
Ökopower für Kimi Räikkönen. Dem Ferrari-Piloten hat der Fahrzeugwechsel sichtlich gefallen.

14:34 Uhr
Kurios, aber wahr
Der erste GP-Sieg von McLaren erreichte den Sieger erst mit Verspätung. Teamgründer Bruce McLaren fuhr 1968 in Belgien über die Ziellinie und dachte, er wäre Zweiter. Gefreut hatte er sich trotzdem. Noch größer wurde der Jubel allerdings, als ihm ein Mechaniker mit viel Geduld klar machen könnte, dass er gerade Geschichte geschrieben hatte.

14:10 Uhr
Genug gefaulenzt!
Drei Wochen Sommerpause sind genug! Ab sofort wird wieder gearbeitet. Auch Lewis Hamilton muss sich wieder von seinen Kuschelhündchen verabschieden. Coco und Roscoe werden ihn sicher vermissen...

Ausfahrt Kerpen - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:39 Uhr
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen
Auf seinem Weg nach Spa-Francorchamps ist unser Christian bei dieser Ausfahrt vorbeikommen. Am liebsten wäre er Richtung Kerpen abgebogen und hätte eine Runde auf der Kartbahn gedreht. Doch bekanntlich kommt erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

13:34 Uhr
Happy Birthday
Éric Bernard wird heute 50 Jahre alt. Trotz 45 Versuchen: Dem Franzosen aus Martigues gelang in seiner Formel-1-Karriere bloß ein Podiumsplatz. Im Einsatz für Lola, Larrousse, Ligier und Lotus konnte er sich nie so recht durchsetzen, und so blieb der dritte Platz beim Großen Preis von Deutschland im Jahr 1994 sein einziger nennenswerter Erfolg.

13:25 Uhr
Verrückte Welt
Heute ist zwar erst Donnerstag, doch in Belgien geht es ordentlich zur Sache. So eben fand wohl das verrückteste Rennen der Formel 1 statt.

13:08 Uhr
Erste Bilder aus Spa
Unser Stephan hat für euch die ersten frischen Bilder aus Belgien, darunter auch Fernando Alonso im Öko-Auto. Klickt rein:

13:03 Uhr
Fake-Bart
Lewis Hamilton machte auf Conchita Wurst und klebte sich einen Fake-Bart ins Gesicht. Zum Glück war der Bart nur für Filmaufnahmen, denn Conchita steht er eindeutig besser als dem Briten.

12:55 Uhr
Eine Legende vor der anderen
Statistik zum Belgien GP: Michael Schumacher hat mit sechs Siegen knapp die Nase gegenüber Ayrton Senna vorn, der fünf Mal triumphierte. Bemerkenswert: Zwischen 1985 und 2002 holten der Kerpener und der Brasilianer zusammen elf von 18 möglichen Siegen.

Lotterer im Caterham-Outfit - Foto: Caterham

12:47 Uhr
Erstes Bild von Lotterer
Wir haben für euch das erste Bild von Andre Lotterer im Caterham-Outfit. Der Deutsche ersetzt Kamui Kobayashi an diesem Belgien-Wochenende. "Ich bin überglücklich, dass mir Caterham die Gelegenheit bietet an einem F1-Wochenende teilzunehmen. Ich bin für diese Herausforderung bereit und kann es kaum erwarten ins Auto zu springen", erklärte der 32-Jährige.

12:32 Uhr
Und was ist mit mir?
Nicht nur hinter der Zukunft von Kobayashi steht ein Fragezeichen, sondern auch hinter der von Carlos Sainz junior. Durch die Verpflichtung von Verstappen für 2015 ist für den Red Bull-Nachwuchsfahrer kein Platz mehr frei. Am Mittwoch gab es ein Treffen zwischen Sainz jr. und Dr. Helmut Marko. "Red Bull wird mich weiterhin unterstützen. Wir versuchen eine Lösung zu finden, auch schon für 2015", verriet Sainz jr.

12:16 Uhr
So ist der Motorsport
Kamui Kobayashi hat sich auf Twitter zu Wort gemeldet. "Es ist schade, dass ich in Spa nicht fahre. Es tut mir vor allem für meine Unterstützter leid, aber so ist Motorsport -- ich hoffe nicht." Trotz seines gültigen Vertrags bei Caterham wurde der Japaner für den Belgien GP durch Andre Lotterer ersetzt.

Absage von Mercedes - Foto: Red Bull/Philipp Platzer

12:06 Uhr
Mercedes-Absage für Verstappen
"Er ist sicherlich eines der größten Talente im Rennsport der letzten Jahre. Aber wir wollten und konnten ihm keinen Sitz in einem Formel-1-Auto bei uns garantieren. Ich habe ihnen deshalb geraten, das Angebot von Red Bull anzunehmen", erklärte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Eine Aussage, die Dr. Helmut Marko wohl nicht gefallen wird.

11:47 Uhr
Fakten, Fakten, Fakten
Am Wochenende wird zum 59. Mal der Große Preis von Belgien ausgetragen. Motorsport-Magazin.com hat die knallharten Fakten vor dem zwölften Saisonlauf:

11:35 Uhr
Track Walk
Kurz vor Mittag in Spa-Francorchamps und die ersten Teams haben sich bereits auf den Track Walk begeben. Lotus postete so eben ein Foto auf dem Weg rauf Eau Rouge. Dank 15 Prozent Steigung war das sicherlich anstrengend.

11:24 Uhr
Haug meldet sich zu Wort
In Belgien geht der WM-Kampf zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton in die nächste Runde. Ex-Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug erwartet auch in der zweiten Saisonhälfte keine Harakiri-Aktionen der Fahrer. "Dass einer den anderen abschießt, kann man vergessen. Nico und Lewis sind Artisten am Lenkrad und wissen außerdem genau, dass wenn sie den anderen berühren, sie sich auch selbst schaden können", so Haug gegenüber Sky. Er hofft, dass der WM-Kampf nicht durch die neue Punkteregel in Abu Dhabi entschieden wird. "Das wäre, als ob du im Fußball 1:0 führst, und der Gegner kriegt kurz vor Schluss einen Elfmeter und gewinnt dadurch 2:1. Ich verstehe die Regel nicht, und ich hab auch keinen getroffen, der sie versteht."

11:14 Uhr
Zur Einstimmung auf den Großen Preis von Belgien haben wir für euch den Zeitplan zusammengestellt.

Der Zeitplan für den Belgien GP im Überblick

Freitag:
10:00 - 11:30 Uhr: 1. Freies Training
14:00 - 15:30 Uhr: 2. Freies Training
Samstag:
11:00 - 12:00 Uhr: 3. Freies Training
14:00 - 15:00 Uhr: Qualifying
Sonntag:
14:00 Uhr: Rennen

11:00 Uhr
Hallo aus Belgien
Die Formel 1 ist aus der Sommerpause zurück und macht dieses Wochenende in Spa-Francorchamps Station. Wir haben für euch die heißesten News aus dem Paddock.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x