WTCR

WTCR veröffentlicht vorläufigen Kalender für Debütsaison 2018

Der Rennkalender der neuen WTCR ähnelt dem der Vorgängerserie WTCC. Promoter Eurosport Events betritt 2018 jedoch auch Neuland.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Die WTCR, Nachfolge-Rennserie der WTCC, hat einen vorläufigen Kalender für die Saison 2018 bekannt gegeben. Der Kalender orientiert sich an dem der WTCC, bietet jedoch auch Neues. Die Saison 2018 beginnt wie im vergangenen Jahr in Marrakesch. Das Rennen auf dem Hungaroring in Ungarn wandert von Platz drei im Kalender auf Rang zwei. Diesen hatte 2017 Italien inne, das im vorläufigen Kalender der WTCR ebenso wie Katar nicht auftaucht.

Wie die WTCC fährt auch die WTCR im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife. Danach gastiert erstmals seit 2007 eine FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im niederländischen Zandvoort. Portugal, Argentinien und China stehen wie 2017 im Kalender.

Eine Neuerung gibt es in Bezug auf das Rennen in Japan. Dieses findet 2018 nicht auf der MotoGP-Strecke in Motegi, sondern auf dem Formel-1-Kurs in Suzuka statt. Das Saisonfinale 2018 steigt auf dem berühmten Stadtkurs von Macau.

Der vorläufige Kalender besteht aus neun Events, geplant sind aber zehn. Ein weiteres Event soll entweder am Wochenende des 21./22. Juli oder am 6./7. Oktober eingefügt werden. Details zu möglichen Austragungsorten nannte WTCR-Promoter Eurosport Events nicht.

"Die Veröffentlichung des provisorischen Kalenders stellt einen weiteren wichtigen Schritt vor der ersten WTCR-Saison 2018 dar", sagte Francois Ribeiro, Chef von Eurosport Events. "Die neun ausgewählten Events bieten Fahrern und Teams eine große Bandbreite an Rennstrecken und bedeuten außerdem, dass die WTCR vor vielen Zuschauern ausgetragen wird. Wir befinden uns in Verhandlungen mit zwei potentiellen Austragungsorten, mit denen Eurosport Events noch nie zusammengearbeitet hat, um ein zusätzliches Event für den Kalender der WTCR auszuwählen. Wir hoffen, dass wir das so bald wie möglich abschließen können."

Der Kalender muss noch von den nationalen Motorsportverbänden sowie vom FIA World Motor Sport Council abgesegnet werden. Letzterer tagt das nächste Mal am 9. März in Genf.

Der vorläufige WTCR-Kalender 2018:

Marrakesch (Marokko): 7.-8. April
Hungaroring (Ungarn): 28.-29. April
Nürburgring Nordschleife (Deutschland): 10.-12. Mai
Zandvoort (Niederlande): 19.-21. Mai
Vila Real (Portugal): 23.-24. Juni
Termas de Rio Hondo (Argentinien): 4.-5. August
Ningbo (China): 29.-30. September
Suzuka (Japan): 27.-28. Oktober
Macau (Macau): 15.-18. November


Weitere Inhalte:
nach 24 von 30 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter