WTCC

Geht es doch in der WTCC weiter? - Citroen testet trotz sicherem Titel

Dominanz ist die zutreffenste Beschreibung der Leistung von Citroen in der WTCC, doch trotz des Titelgewinns testete die französische Marke letzte Woche.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Die Titelverteidigung von Citroen in der Tourenwagenweltmeisterschaft ist geglückt. Der Herstellertitel ist schon sicher und nur die eigenen Werks-Piloten haben noch Chancen auf den Fahrertitel. Dennoch fuhr das Team in der vergangenen Woche zu einem Test nach Barcelona und setzte seine Arbeit fort.

Noch überraschender kommt der Test, nachdem Citroen im Juli angekündigt hatte, nach der kommenden Saison nur noch in der WTCC oder WRC aktiv zu sein und einige Aussagen von Teamchef Yves Matton auf einen klaren WRC-Verbleib hindeuten. Die WTCC hat laut Matton geholfen, sich für das neue WRC Regelwerk Vorteile gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen. Eine offizielle Entscheidung steht jedoch noch aus.

Natürlich könnte der Test auch einfach nur dem Zweck dienen, die aktuelle Dominanz aufrecht zu erhalten, doch warum Geld ausgeben, wenn man eh schon gewinnt? Matton machte dazu eine klare Ansage: "Wir werden die Arbeit fortsetzen, durch die der C-Elysee die Maßstäbe in der WTCC angehoben hat."


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video