WEC

FIA WEC 2019/20: Starterliste - alle Teams und Klassen

Übergangs-Saison in der Langstecken-Weltmeisterschaft WEC. BMW, Ford, Corvette und Alonso weg, dafür ein paar Neueinsteiger. Alle Fahrer und Teams.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die FIA WEC geht mit 33 Autos in die Saison 2019/20. Das bestätigten die Organisatoren des ACO im Rahmen der Freitags-PK zu den 24h von Le Mans 2019. 'Motorsport-Magazin.com' liefert euch die Übersicht über alle Klassen und Teams.

Letzte LMP1-Saison mit acht Fixstartern

2019/20 markiert die letzte Saison mit den LMP1-Autos, bevor die neue Top-Klasse mit den Hypercars von Toyota und Aston Martin übernimmt. Damit wird die anstehende Saison zur Abschieds-Tournee des Toyota TS050 Hybrid. SMP Racing hat schon jetzt den Stecker gezogen.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
1Rebellion / Oreca-Gibson Bruno Senna Gustavo Menezes Norman Nato
3Rebellion / Oreca-Gibson Nathanaël Berthon Pipo Derani Loic Duval
5Team LNT / Ginetta-AER Charlie Robertson Ben Hanley Egor Orudzhev
6Team LNT / Ginetta-AER Michael Simpson Christopher Dyson Guy Smith
7Toyota Mike Conway Kamui Kobayashi Jose Maria Lopez
8Toyota Sébastien Buemi Kazuki Nakajima Brendon Hartley

LMP2-Klasse rüstet wieder auf

Die LMP2-Klasse wächst für die anstehende Saison wieder an: Acht anstelle von sieben Prototypen werden in dieser Klasse eingesetzt. Als Neuzugang dürfen wir in dieser Klasse unter anderem United Autosports, das Team von McLaren-CEO Zak Brown, begrüßen.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
22United Autosports / Ligier Philip Hanson Filipe Albuquerque Paul Di Resta
29Team Nederland / Oreca Frits Van Eerd Giedo Van Der Garde Job Van Uitert
33High Class / Oreca Mark Patterson Kenta Yamashita Anders Fjordbach
36Signatech / Alpine Thomas Laurent André Negrão Pierre Ragues
37Jackie Chan DC / Oreca Ho-Pin Tung Gabriel Aubry Will Stevens
38Jota Sport / Oreca Roberto GonzalezAntonio Felix da Costa Anthony Davidson
42Cool Racing / Oreca Nicolas Lapierre Antonin Borga Alexandre Coigny
47Cetilar / Dallara Roberto Lacorte Andrea Belicchi Giorgio Sernagiotto

GTE-Pro: BMW, Ford und Corvette sind weg

Einen großen Aderlass beklagt die GTE-Pro-Klasse. Mit BMW, Ford und Corvette steigen gleich drei berühmte Namen aus dieser Klasse aus. Der BMW M8 GTE verabschiedet sich nach gerade einmal einer Saison. Damit wird der Kampf um die GT-WM zum Schlagabtausch zwischen Aston Martin, Ferrari und Porsche.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
51AF Corse / Ferrari James Calado Alessandro Pier Guidi ---
71AF Corse / Ferrari Davide Rigon Miguel Molina---
91Porsche Gianmaria Bruni Richard Lietz ---
92Porsche Michael Christensen Kevin Estre---
95Aston Martin Marco Sörensen Nicki Thiim---
97Aston Martin Alexander Lynn Maxime Martin---

GTE-Am

Im Gegensatz zur GTE-Pro-Kategorie wächst die Amateur-Klasse an. Gleich elf Fahrzeuge wurden für die neue Saison in der Langstrecken-WM bestätigt. Die Verteilung: Fünf Porsche, vier Ferrari und zwei Aston Martin. Das deutsche Project1-Team setzt unter anderem einen zweiten 911er ein.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
54AF Corse / FerrariThomas FlohrFrancesco CastellaccGiancarlo Fisichella
56Project 1 / PorscheEgidio PerfettiDavid Heinemeier HanssonMatteo Cairoli
57Project 1 / PorscheBen KeatingFelipe FragaJeroen Bleekemolen
62Red River Sport / FerrariBonamy GrimesJohnny MowlemCharles Hollings
70MR Racing / FerrariMotoaki IshikawaOlivier BerettaKei Cozzolino
77Dempsey Proton / PorscheChristian RiedMatt CampbellRiccardo Pera
83AF Corse / FerrariFrançois PerrodoEmmanuel CollardNicklas Nielsen
86Gulf Racing / PorscheMichael WainwrightAndrew WatsonBenjamin Barker
88Dempsey Proton / PorscheThomas PreiningTBATBA
90TF Sport / Aston MartinSalih Yoluc Charles EastwoodJonathan Adam
98Aston MartinPaul Dalla LanaDarren TurnerRoss Gunn

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video