WEC

WEC verschiebt Fuji-Rennen: Weg frei für Fernando Alonso

Fernando Alonso kann an allen WEC-Rennen des Jahres 2018 teilnehmen. Die WEC räumt die letzte Kollision mit dem F1-Kalender auf dem Weg.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Für die zusätzliche Publicity durch Fernando Alonso tut die angeschlagene WEC derzeit alles. Am Freitag wurde im Rahmen einer Pressekonferenz eine Änderung des Rennkalenders bekanntgegeben. Das 6-Stunden-Rennen in Fuji wird um eine Woche vorgezogen und findet nun am 14. Oktober 2018 statt.

Somit ist der Weg frei, dass Alonso für Toyota an dem Rennen teilnimmt. Denn dieses findet nun zwischen dem Japan-GP der Formel 1 in Suzuka und dem US-Rennen in Austin statt, mit dem der ursprüngliche Termin kollidiert wäre.

Alonso kann somit alle fünf WEC-Rennen des Jahres bestreiten: Spa-Francorchamps am 5. Mai, die 24 Stunden von Le Mans am 16./17. Juni, Silverstone am 19. August, Fuji am 14. Oktober und Shanghai am 18. November.

So wichtig die Terminverschiebung auch für Toyota und Alonso war, so sehr geht sie arrivierten Langstrecken-Piloten gegen den Strich. Denn der neue Termin für das Rennen in Fuji kollidiert mit dem Petit Le Mans in Atlanta, das den Saisonabschluss der US-amerikanischen IMSA darstellt, in der einige WEC-Piloten parallel engagiert sind.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter