WEC / Interview

Beethoven, Daft Punk, Kamillen-Eiscreme - Jan Charouz

Der Tscheche Jan Charouz gab Einblicke in seine sportlichen Wünsche und Ziele, kulinarische und musikalische Vorlieben sowie seine liebsten Freizeitvergnügen.

Motorsport-Magazin.com - Wie hast du das Rennen in Le Mans erlebt?
Das Rennen war hart für mich weil wir mit dem Auto und Setup gekämpft hatten. Ich finde es schade, dass wir das wahre Potenzial des Autos nicht zeigen konnten und dass wir das Rennen vorzeitig beenden mussten.

Ich habe einen sehr gemischten Musikgeschmack. Manchmal höre ich klassische Musik wie Beethoven und manchmal höre ich Daft Punk.
Jan Charouz

Wie hast du die Pause nach Le Mans verbracht? Warst du im Urlaub? Wenn ja, wo?
Ich habe viel Zeit in meinem Restaurant in Prag verbracht und habe mir einige tolle Rezepte einfallen lassen, zum Beispiel Kamillen-Eiscreme. Bald werde ich ein paar Tage nach Marbella fahren um dort Urlaub zu machen.

Es stehen fünf Rennen auf drei verschiedenen Kontinenten an. Bereiten dir das Fliegen oder die verschiedenen Zeitzonen Probleme? Hast du Probleme mit Jetlag?
Ich versuche einige Tage früher anzureisen um mich an die neue Zeitzone und das Klima anzupassen. Das viele Reisen ist manchmal schwierig, aber es gehört nun mal zum Job dazu. In diesem Jahr werde ich an einige Orte kommen, an denen ich bisher noch nicht war, deshalb freue ich mich dorthin zu reisen.

Auf welches der kommenden Rennen freust du dich am meisten?
Vermutlich Japan. Ich bin vorher noch nie da gewesen und ich habe gehört, dass die Strecke in Fuji viel Spaß machen soll. Ich freue mich dort das erste Mal zu fahren.

Was ist das Besondere an Rennstrecken, auf denen gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird, wie z.B. in Interlagos. Ist es schwieriger oder bereitest du dich anders auf solche Rennen vor?
Ich mag die Strecke in Interlagos sehr, aber sie ist nicht wirklich schwieriger als andere. Es ist nur wichtig die Nackenmuskeln vorher zu trainieren, weil es viele lange und schnelle Kurven gibt. Für mich ist das Rennen dort etwas Besonderes, weil ich mein erstes Freies Training in der Formel 1 in Interlagos bestritten habe.

Jan Charouz beim WEC-Lauf in Silverstone - Foto: Speedpictures

Wie hältst du dich fit für die Rennen? Welche Sportart betreibst du?
Ich mag Sport generell, vor allem im Freien wenn dies möglich ist. Am liebsten mag ich Laufen, Rad fahren, Felsklettern, Wakeboarding, Snowboarding und Ski fahren im Winter.

Welche Musik hörst du gerne? Welche Musik hörst du vor einem Rennen?
Ich habe einen sehr gemischten Musikgeschmack. Manchmal höre ich klassische Musik wie Beethoven und manchmal höre ich Daft Punk. Ich mag viele verschiedene Musikrichtungen.

Hast du besondere Rituale vor einem Rennen?
In Formelautos steige ich immer von der linken Seite her ein. Allerdings ist das bei unserem Lotus Praga LMP2 Auto nicht möglich weil wir auf der rechten Seite sitzen. Im Moment habe ich also keine besonderen Rituale.

Was ist dein Lieblingsessen?
Mein Geschmack beim Essen ist ähnlich zu meinem Musikgeschmack, von allem etwas. Ich probiere gerne neue Sachen und ich liebe lokale Spezialitäten.

Ich habe viel Zeit in meinem Restaurant in Prag verbracht und habe mir einige tolle Rezepte einfallen lassen, zum Beispiel Kamillen-Eiscreme.
Jan Charouz

Welches Auto fährst du privat?
Ich habe einen Lotus Evora in den Farben des Teams. Aber da ich im Zentrum von Prag lebe bin ich viel mit meinem Rad unterwegs, um vorwärts zu kommen.

Welchen Beruf hättest du erlernt, wenn du kein Rennfahrer geworden wärst?
Ich arbeite nebenbei als Koch in meinem Restaurant. Aber ich denke, dass es ein Beruf sein würde, bei dem ich Reisen kann und nicht jeden Tag am Schreibtisch sitzen muss.

Welche Schlagzeile möchtest du gerne über dich und Lotus Praga LMP2 lesen?
Lotus Praga LMP2 gewinnt die Langstrecken-Weltmeisterschaft.

Welche Ziele oder Wünsche hast du für die nächsten Rennen?
Podiumsplätze!


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video