Superbike WSBK

Ersatzfahrer-Karussell - Lanzi ersetz Laconi, Hacking für Tamada

Nachdem sich einige Fahrer der Superbike WM bei den letzten Durchgängen verletz haben, haben einige Teams jetzt Ersatzfahrer nominiert.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - DFX Corse Ducati hat bestätigt, dass Lorenzo Lanzi zu den World Superbikes zurückkehren und den Verletzen Regis Laconi ersetzen wird. Ende 2008 hatte Lanzi keinen Platz mehr in der Superbike WM gefunden, nachdem er mit dem privaten RG Ducati-Team in der Endabrechnung nur 14. werden konnte.

Dass er aber schon Werkspilot bei Ducati war und immerhin drei WSBK-Rennen gewinnen konnte, unter anderem den Überraschungssieg auf der RG-Ducati in Valencia im letzten Jahr, hat er schon Erfahrung mit der 1098 RS und wird ab dem USA-Rennen im Miller Motorsportpark am kommenden Wochenende für DFX am Start stehen. Ende letzten Jahres hatte er für diese Mannschaft noch Tests für diese Mannschaft absolviert. Nun wird erwartet, dass er bis zur vollständigen Genesung und Rückkehr Laconis seinen Platz einnehmen wird. Laconis Heilungsprozess wird noch einige Monate andauern.

Jamie Hacking bekommt die Werks-Kawasaki

Bei Kawasaki wird man sich zumindest für das Rennen in den Vereinigten Staaten ebenfalls einen Ersatzmann für den verletzten Makoto Tamada holen. Das Werksteam der Grünen unter der Leitung von Paul Bird bestätigte jetzt den Einsatz von Jamie Hacking in Miller.

Hacking ist derzeit Meisterschaftsführender der Daytona Sportbike-Kategorie in der AMA-Szenerie. Dort pilotiert er eine Attack Kawasaki ZX-6R. Der Vorteil, den Hacking mitbringt, ist, dass er die Piste von Miller kennt. Letztes Jahr hatte er in der AMA-Superbike, die im Rahmenprogramm der WM fuhr, genau dort zwei zweite Plätze auf einer ZX-10R holen können.

"Ich bin schon mal World Superbikes gefahren", sagte Hacking. "Das war, als ich anfing Rennen zu fahren und in Laguna Seca. Offensichtlich hat sich seit dem sehr viel verändert. Aber auch ich habe auch sehr viel mehr Erfahrung. Ich kann nicht sagen, was realistische Erwartungen wären, da ich das Motorrad noch nicht gefahren bin. Aber Miller passt ganz gut zu meinem Stil. Letztes Jahr war es meine beste Strecke mit der ZX-10R und ich hoffe, dass wir es jetzt in die Top Ten schaffen."


Weitere Inhalte:
nach 25 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter