Superbike WSBK

WSBK Portimao 2017: Das Portugal-Event im News-Ticker

Die Superbike-WM 2017 fährt am Wochenende in Portimao. Alle News und Ergebnisse vom Portugal-Event gibt es hier im News-Ticker:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Rennen 2: Rea erneut souverän, Davies stürzt

Wie in Lauf eins fährt Jonathan Rea auch am Sonntag einen dominanten Sieg ein. Von Startplatz neun braucht er nicht einmal zwei Runden, um in Führung zu gehen. Chaz Davies stürzt kurz vor Ende, Jonathan Rea und Stefan Bradl müssen verletzungsbedingt auf einen Start verzichten. Das Podium neben Rea komplletieren Michael van der Mark und Marco Melandri.

Warm-Up: Davies vor Rea

Das Warm-Up des Sonntagvormittag entschied Chaz Davies auf der Ducati für sich. Mit einer 1:42.396 setzte er sich an die Spitze der Zeitnahme und ließ damit Jonathan Rea um 0.164 Sekunden hinter sich. Der Kawasaki-Pilot wurde Zweiter vor Aprilia-Fahrer Eugene Laverty, der die Session mit einer Bestzeit von 1:42.730 beendete. Die Top-5 komplettierten Leon Camier und Jordi Torres. Auf Platz sechs reihte sich als erste Yamaha Michael van der Mark vor seinem Teamkollegen Alex Lowes ein. Die Top-10 komplettierten Marco Melandri, Leandro Mercado und Lorenzo Savadori auf den Plätzen acht bis zehn. Stefan Bradl fuhr eine 1:45.549 und landete mit 3.153 Sekunden Rückstand auf Davies auf dem 20. und letzten Rang.

Rennen 1: Rea mit dominantem Start-Ziel-Sieg

In Lauf eins von Portimao war gegen Jonathan Rea kein Kraut gewachsen. Er setzte sich schon in der ersten Runde klar ab und kontrollierte dann das Rennen. Chaz Davies wurde nach schlechter Superpole Zweiter, Marco Melandri belegte Rang drei. Stefan Bradl musste nach einem Sturz aufgeben.

Superpole: Rea souverän auf P1, Davies stürzt

Nach drei Trainingsbestzeiten war Jonathan Rea auch in der Superpole unschlagbar. Er setzte sich 0,767 Sekunden vor Eugene Laverty durch. Lorenzo Savadori komplettierte mit der zweiten Aprilia Reihe eins. Dahinter stehen Alex Lowes, Marco Melandri und Jordi Torres, der den Einzug in die finale Phase über Superpole 1 schaffte. Michael van der Mark führt Reihe drei an. Stefan Bradl geht vom guten achten Startplatz in Lauf eins. Chaz Davies musste sich nach einem Sturz in seiner letzten schnellen Runde mit P9 begnügen. Xavi Fores wurde Zehnter.

Der in den Trainings bärenstarke Leon Camier konnte aufgrund technischer Probleme an seiner MV Agusta keine gezeitete Runde fahren. Tom Sykes musste aufgrund seines in FP3 gebrochenen Daumen völlig auf eine Teilnahme verzichten.

Das Ergebnis der Superpole in Portimao:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Jonathan ReaKawasaki1:41.430
2.Eugene LavertyMilwaukee Aprilia1:42.197+0.767
3.Lorenzo SavadoriMilwaukee Aprilia1:42.374+0.944
4.Alex LowesYamaha1:42.413+0.983
5.Marco MelandriDucati1:42.439+1.009
6.Jordi TorresAlthea BMW1:42.586+1.156
7.Michael Van Der MarkYamaha1:42.608+1.178
8.Stefan BradlHonda1:42.870+1.440
9.Chaz DaviesDucati1:43.071+1.641
10.Xavi ForesBarni Ducati1:43.116+1.686
11.Leon CamierMV Agusta
12.Tom SykesKawasaki
Aus in Superpole 1:
13.Leandro MercadoIoda Aprilia1:43.710
14.Raffaele De RosaAlthea BMW1:43.918
15.Roman RamosGoEleven Kawasaki1:44.120
16.Riccardo RussoPedercini Kawasaki1:44.253
17.Anthony WestPuccetti Kawasaki1:44.400
18.Ayrton BadoviniGrillini Kawasaki1:44.865
19.Alessandro AndreozziGuandalini Yamaha1:45.259
20.Takumi Takahashi Honda1:45.290
21.Ondrej JezekGrillini Kawasaki1:45.309

FP3 Portimao: Rea dominiert, Sykes crasht schwer

Jonathan Rea führte das 3. Freie Training in Portimao klar an, für die Schlagzeilen sorgte aber sein Kawasaki-Teamkollege Tom Sykes. Er stürzte schwer und brach sich dabei einen Finger, sein Motorrad fing Feuer. Die Session musste unterbrochen werden und konnte erst nach mehr als einer halben Stunde wieder beginnen. Sykes wird die Superpole und das erste Rennen am Nachmittag wohl verpassen, die Ärzte gaben ihm keine Startfreigabe.

Die Top-10 im dritten Freien Training:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Jonathan ReaKawasaki1:42.054
2.Chaz DaviesDucati1:42.818+0.764
3.Leon CamierMV Agusta1:43.378+1.324
4.Michael van der MarkYamaha1:43.486+1.432
5.Alex LowesYamaha1:43.627+1.573
6.Eugene LavertyMilwaukee Aprilia1:43.632+1.578
7.Lorenzo SavadoriMilwaukee Aprilia1:43.697+1.643
8.Jordi TorresAlthea BMW1:43.754+1.700
9.Leandro MercadoIodaRacing Aprilia1:43.907+1.853
10.Stefan BradlHonda1:43.980+1.926

FP2 Portimao: Rea beendet Freitag mit Bestzeit

Jonathan Rea behielt im zweiten Freien Training von Portimao seine komfortable Führung. Er war in 1:42.621 Minuten knapp sechs Zehntel Schneller als sein erster Verfolger Marco Melandri, der sich nach einem desaströsen Vormittag auf Rang zwei verbesserte. Sein Ducati-Teamkollege Chaz Davies folgte gut eine Zehntelsekunde dahinter auf P3.

Eine starke Vorstellung lieferte Leon Camier, der mit seiner MV Agusta den vierten Platz belegte. Für Tom Sykes reichte es nur zur fünften Position. Die Ränge sechs bis neun gingen an Eugene Laverty, Alex Lowes, Lorenzo Savadori und Michael van der Mark.

Einen relativ erfolgreichen Freitag erlebte Stefan Bradl. Er kam mit seiner Honda auf den zehnten Platz und qualifizierte sich somit 1,3 Sekunden hinter Spitzenreiter Rea als letzter Pilot direkt für die Superpole 2. Sein Neo-Teamkollege Takumi Takahashi wurde 18.

Die Top-10 nach dem zweiten Freien Training:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Jonathan ReaKawasaki1:42.621
2.Marco MelandriDucati1:43.207+0.586
3.Chaz DaviesDucati1:43.310+0.689
4.Leon CamierMV Agusta1:43.415+0.794
5.Tom SykesKawasaki1:43.516+0.895
6.Eugene LavertyMilwaukee Aprilia1:43.522+0.901
7.Alex LowesYamaha1:43.677+1.056
8.Lorenzo SavadoriMilwaukee Aprilia1:43.767+1.146
9.Michael van der MarkYamaha1:43.854+1.233
10.Stefan BradlHonda1:43.957+1.336

FP1 Portimao: Kawasaki diktiert die Pace

Jonathan Rea und Tom Sykes haben der ersten Trainingssession der Superbike-WM 2017 in Portimao ihren Stempel aufgedrückt. Die Kawasaki-Piloten schlossen das FP1 in Portugal an der Spitze ab, dahinter folgte gleich die erste Überraschung des Wochenendes. Denn MV-Agusta-Fahrer Leon Camier holte sich als Dritter den Titel "Best of the Rest".

Erst dahinter folgte Ducati-Pilot Chaz Davies, Yamaha-Fahrer Alex Lowes beschließt die Top-5. In die Top-10 schaffte es auch Stefan Bradl. Der Honda-Pilot wurde am Ende Neunter hinter Eugene Laverty, Michael Van Der Mark und Xavi Fores. Den letzten Platz in den Top-10 holte sich Lorenzo Savadori. Jordi Torres wurde Elfter, Marco Melandri gar nur 19.

Die Top-10 nach dem ersten Freien Training:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Jonathan ReaKawasaki1:43.170
2.Tom SykesKawasaki1:43.516+0.346
3.Leon CamierMV Agusta1:43.729+0.559
4.Chaz DaviesDucati1:43.750+0.580
5.Alex LowesYamaha1:43.995+0.825
6.Eugene LavertyMilwaukee Aprilia1:44.286+1.116
7.Michael van der MarkYamaha1:44.552+1.382
8.Xavi ForesBarni Ducati1:44.608+1.438
9.Stefan BradlHonda1:44.834+1.664
10.Lorenzo SavadoriMilwaukee Aprilia1:44.910+1.740

Weitere Inhalte:
nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter