Superbike WSBK

Abschied vom Twin! Ducati ab 2019 mit V4-Superbike

Traditionsbruch bei Ducati! Bei der WSBK in Laguna Seca präsentierte man die Final Edition der Panigale R. Grund: Ein neues V4-Superbike ab der Saison 2019.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Eine Ära bei Ducati und in der Superbike-WM neigt sich dem Ende entgegen. Wie die Italiener am vergangenen Wochenende beim Event in Laguna Seca bekannt gegeben haben, wird 2018 die letzte Saison der Italiener mit einem Twin-Zylinder-Motor werden. Das WSBK-Motorrad der italienischen Edelschmiede wird ab 2019 auf dem Nachfolger der aktuellen Panigale basieren, der erstmals mit einem V4-Motor ausgestattet sein wird, wie CEO Claudio Domenicali gegenüber der offiziellen Seite der Superbike-WM zugab.

Unsere Zukunft im Motorradsport und allgemein liegt im V4-Motor.
Claudio Domenicali, Ducati-CEO

"Unsere Zukunft im Motorradsport und allgemein liegt im V4-Motor, der von der MotoGP abgeleitet werden wird", so Domenicali im Gespräch. In der Königsklasse auf zwei Rädern geht man diesen Weg, abseits der eigenen Firmenphilosophie, schon seit Jahren. Das Triebwerk der Ducati Desmosedici GP17 verfügt über einen 90-Grad-V4-Motor, während die Panigale R mit einem 90-Grad-L-Twin unterwegs ist.

Ducati bringt Spezial-Panigale als Tribut an den Twin-Zylinder-Motor

Um sich gebührend vom langjährigen Motorenkonzept, das eng mit der Superbike-Historie von Ducati verbunden ist, zu verabschieden, präsentierte man in Laguna Seca die Final Edition der Panigale. Neben dem laut Domenicali "besten Twin-Zylinder-Motor, den wir jemals gebaut haben", gibt es auch ein besondere Lackierung. Mit dem rot-weiß-grünem Farbschema bestritten die Werkspiloten Chaz Davies und Marco Melandri auch die beiden Rennen in den USA.

Wie immer werden wir nach der Modelleinführung erstmal ein Jahr lang entwickeln.
Claudio Domenicali, Ducati-CEO

Das neue Superbike aus dem Hause Ducati bekommt die Weltöffentlichkeit erstmals im Herbst 2017 auf der EICMA in Mailand zu sehen, wie CEO Domenicali ankündigte: "Das Motorrad stellen wir in diesem Jahr auf der EICMA vor, also bleibt dran. Das wird spektakulär." Die internationale Motorrad-Messe in Mailand findet in diesem Jahr vom 9. bis 12. November statt. Danach gibt man sich ein Jahr Zeit, um das neue Motorrad gründlich auf seine Aufgaben in der Superbike-WM vorzubereiten.

Die Final Edition der Panigale gilt als Tribut an den Twin-Zylinder - Foto: Ducati

"Wie immer werden wir nach der Modelleinführung erstmal ein Jahr lang entwickeln. Die Panigale R wird also auch nächstes Jahr in der Superbike-WM unterwegs sein", so Domenicali. Damit haben Chaz Davies und Marco Melandri noch ein Jahr Zeit, um endlich den ersten WM-Titel für die Panigale zu holen. Letzter Ducati-Weltmeister war Carlos Checa 2011 auf der 1098R, dem Vorgänger der Panigale. Seitdem stellten mit Aprilia und Kawasaki stets Vierzylinder-Motorräder den Superbike-Champion. Kein Wunder also, dass Ducati in Zukunft ebenfalls auf dieses Konzept setzt.


Weitere Inhalte:
nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter