Supercup

Sicherheitsbedenken verhindern Austragung - Barcelona-Rennen abgesagt

Die Fans müssen auf den dritten Lauf des Porsche Supercup in Barcelona verzichten. Defekte Felgen sorgten für die Absage des Rennens.
von Heiko Stritzke

Motorsport-Magazin.com - Der dritte Lauf zum Porsche Supercup in Barcelona musste aufgrund technischer Probleme abgesagt werden. Aus Sicherheitsgründen wird das Rennen, das über 14 Runden gehen sollte, nicht stattfinden. Die Pole Position von Christian Engelhart, der sich den besten Startplatz mit nur drei Tausendstelsekunden vor Kuba Giermaziak holte, ist damit wertlos.

Die Porsche Markenpokal-Organisation hat sich zur Absage entschlossen, nachdem beim Vorstart zum Rennen an einigen der an den Fahrzeugen montierten Felgen Verformungen festgestellt wurden. Porsche Motorsport arbeitet gemeinsam mit allen Beteiligten an einer Lösung. Der vierte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup findet am 27. Mai in Monaco statt.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 10 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video