Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

NLS sagt Saisonfinale 2020 auf der Nürburgring-Nordschleife ab

Die NLS muss ihre Saison auf der Nürburgring-Nordschleife vorzeitig beenden. Damit fällt ein Teil des großen Motorsport-Wochenendes in Deutschland aus.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das geplante Saisonfinale der NLS Nürburgring Langstrecken-Serie am 07./08. November muss in Folge der Corona-Krise abgesagt werden. Diese Entscheidung teilten die Verantwortlichen am Donnerstag mit. Die ohnehin verkürzte Saison auf der Nürburgring-Nordschleife ist damit vorzeitig beendet. Geplant war zuvor, zwei Rennen an zwei Tagen als einen Double-Header auszutragen.

Zuvor musste bereits der sechste Saisonlauf der Breitensportserie, früher bekannt unter dem Namen VLN, abgesagt werden. Die Rennen 7 und 8 seien laut Verantwortlichen aufgrund der aktuellen COVID-19-Entwicklung und den damit verbundenen Maßnahmen, das Infektionsgeschehen einzudämmen, nicht realisierbar.

"Wir haben bis zuletzt daran gearbeitet, unsere Veranstaltung mit einem der Entwicklung der Pandemie angepassten Hygiene-Konzept durchführen zu können", sagt Christian Stephani, Geschäftsführer der VLN VV GmbH & Co. KG.

"Die am Mittwoch von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie lassen, nach Abstimmung mit den zuständigen Behörden, keinen Spielraum, unsere Rennen zu veranstalten. Unter anderem sollen jegliche Kontakte auf ein Minimum heruntergefahren werden. Dem tragen wir mit der Absage Rechnung. Unsere Saison ist somit vorzeitig beendet und wir stecken nun alle Energie in die Planungen für die Saison 2021."

Das Wochenende vom 06.-08. November 2020 wäre in Deutschland vollgepackt gewesen mit Motorsport. Die DTM trägt auf dem Hockenheimring ihr Saisonfinale aus, während parallel das ADAC GT Masters in Oschersleben seine letzten beiden Rennen des Jahres bestreitet.


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus