Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

Alle Rennen in der Wertung - Ring-Finale für den Hyundai Veloster Turbo

Nach dem vierten VLN-Einsatz ist Schluss: Mit dem achten Lauf endet die diesjährige Saison für den Hyundai Veloster Turbo.

Motorsport-Magazin.com - Mit dem vierten Einsatz in der Langstreckenmeisterschaft VLN, dem sechsten Saisonrennen des Veloster Turbo insgesamt, beendet Hyundai Deutschland am 13. September planmäßig die Rennsaison seines Langstreckenprojekts auf der Nürburgring-Nordschleife. Beim 46. ADAC Barbarossapreis muss der Hyundai Veloster Turbo über eine Distanz von vier Stunden auf der Kombination Kurzanbindung GP-Strecke und Nordschleife erneut seinen Speed und seine große Zuverlässigkeit beweisen.

In den bisher absolvierten drei VLN-Läufen, dem Qualifikationslauf zum 24-Stunden-Rennen sowie beim Rennen selbst zeigte das für den Renneinsatz optimierte, sonst aber ausgesprochen seriennahe Lifestyle-Coupé so gut wie keine Schwächen. Alle Rennen wurden in Wertung beendet. Absoluter Höhepunkt war dabei der Klassensieg beim 24-Stunden-Nordschleifenmarathon im Juni. "Unser Vorhaben, in allen Rennen beständig zu punkten, haben wir erreicht. Genau dieses Ziel verfolgen wir natürlich auch bei unserem letzten Renneinsatz in diesem Jahr", erklärt Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland und Initiator des Langstreckenprojekts.

Foto: Patrick Funk

Markus Schrick führt Fahrertrio an

Drei Piloten teilen sich beim Saisonausstand das Cockpit des 230 PS starken Veloster Turbo. Neben dem motorsportbegeisterten Hyundai Geschäftsführer Markus Schrick kommen Automobiljournalist Guido Naumann und erstmals in dieser Saison auch Teamchef Peter Schumann zum Einsatz. Der Saarbrücker Hyundai Händler betreut mit der Motorsportabteilung seines Unternehmens alle Einsätze des Veloster Turbo auf dem Ring.

Viel Anerkennung für das Hyundai Projekt

"Die großartigen Ergebnisse in allen Rennen sind der verdiente Lohn für das große Engagement aller Beteiligten an diesem ehrgeizigen Projekt. Dafür kann ich unserem Team und allen eingesetzten Fahrern nur danken. Wir hoffen, die schon jetzt starke Saisonbilanz mit einer weiteren guten Platzierung abzurunden", blickt Schrick dem anstehenden Rennen optimistisch entgegen.

Foto: Patrick Funk

"Besonders stolz sind wir auch auf die ausgesprochen positive Resonanz auf unser Langstreckenprojekt. Sowohl aus dem direkten Kontakt mit unseren Kunden wie auch aus den vielfältigen Reaktionen in den Social-Media-Kanälen wissen wir, dass unser Einsatz in der VLN und beim 24-Stunden-Rennen vielfältig beachtet wurde", freute sich Schrick.

"Bisher schätzten Hyundai Kunden vor allem das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis und die hohe Zuverlässigkeit unserer Fahrzeuge. Jetzt spielen, neben diesen noch immer ausgesprochen wichtigen Faktoren, auch Sportlichkeit und Bauchgefühl eine Rolle bei der Kaufentscheidung für einen Hyundai. Genau diese Emotionalität wollten wir mit unserem Motorsportengagement wecken", fasst Schrick abschließend zusammen.