Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

NASCAR 2021 Indianapolis Road Course: Allmendinger siegt

News, Infos, Statistiken vor und nach dem 24. Rennen der Regular Season. Training, Qualifying, Post Race Report vom Indianapolis Motor Speedway Road Course.
von Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Indianapolis Motor Speedway Road Course

Rennen 24/36 (Regular Season)
28th Annual Verizon 200 at the Brickyard

Nächster LIVE-Termin
Michigan International Speedway
Sonntag, 22. August ab 21:00 Uhr MESZ:
FireKeepers Casino 400
200 (60/60/80) Runden

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE: Indianapolis Motor Speedway Road Course

RACE

  • Race Facts (Montag): Post Race Report Indianapolis Road Course
  • RACE DAY Winner: A. J. Allmendinger gewinnt nach zwei Verlängerungen
  • RACE DAY Stage 2: Tyler Reddick gewinnt auch Stage 2 nach 35 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Tyler Reddick gewinnt nach 15 Runden Stage 1
  • RACE DAY Fuel window (Update): 32-34 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 5 Reifensätze (+1 Satz Qualifying)
  • RACE DAY Green Flag (Update): Rennstart um 19:13 Uhr MESZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+, Sonntag ab 19:00 Uhr MESZ)
  • RACE DAY Entry List/Startaufstellung (Rennen 24): mit 40 Fahrern
  • RACE DAY Qualifying: William Byron gewinnt Pole Award?

PRE-RACE

  • Practice (Samstag): Martin Truex Junior fährt Bestzeit im einzigen Training
  • Driver Ranking Top-20 (Freitag): Wer ist die Nummer eins?
  • Vorschau: Rennen 24
  • Entry List (2 Fahrerwechsel): 40 Fahrer sind gemeldet
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Indianapolis Road Course
  • Schedule: Indianapolis-Zeitplan von Samstag bis Sonntag
  • Victory Lane: Alle aktiven Road-Course-Sieger (7 Strecken)


Galerie: Alle Bilder vom Indianapolis Motor Speedway Road Course (Galerie wird ständig erweitert)

Montag, 16. August 2021

POST RACE REPORT Indianapolis Road Course: A. J. Allmendinger gewinnt nach zwei Verlängerungen

Allmendinger und Team küssen die Brickyards - Foto: NASCAR

Das 24. Saisonrennen der Regular Season auf dem Indy Road Course war das fünfte Event der Saison auf einer neuen Strecke. Das Rennen war spannend und abwechslungsreich. Der letzte Teil der dritten Stage sorgte dann leider für ein anderes Bild. Es gab Rot, nachdem sich ein Kerb gelöst hatte und damit einen schweren Unfall ausgelöst, der aber glimpflich ausging. Die Kurve sechs wurde zusätzlich durch einen inneren Kerb zu einer gefährlichen Sprungschanze. Es gab insgesamt zweimal Rot mit einer 20-minütigen Unterbrechung und zwei Verlängerungen über insgesamt 14 Runden.

Die NASCAR-Verantwortlichen trafen wieder einmal viele seltsame und gefährliche Entscheidungen in dieser Phase. Warum die Piloten rundenlang hinter dem Pace Car herfahren mussten, bleibt wohl auch das Geheimnis dieser Herren.

Beim letzten Restart startete Denny Hamlin in Führung liegend vor dem staken Chase Briscoe, der zum 20. Mal den Rookie-Award gewann. Briscoe traf Hamlin am Heck und wirbelte ihn aus der Führung. Auch der Rookie musste anschließend die Strecke verlassen. Road-Course-Spezialist A.J. Allmendinger übernahm dadurch die Spitze vor der weißen Flagge und hielt Ryan Blaney mit einem Vorsprung von fast einer Sekunde auf Distanz.

Zwei Gewinner: Allmendinger und Hamlin - Foto: LAT Images

Für Kaulig Racing und Allmendinger war es erst das vierte Rennen in dieser Saison. Der 39-Jährige ist trotz des Sieges nicht für die Playoffs qualifiziert, weil das Team nicht alle Saisonrennen gefahren hat und Allmendinger nur in der Xfinity-Serie um Punkte fährt. Für Allmendinger war es im 375. Cup-Rennen der zweite Sieg nach Watkins Glen im August 2014. Der immer noch sieglose Hamlin ist durch den Allmendinger-Sieg für die Playoffs qualifizieret, weil er auf Rang 14 liegend, durch seinen großen Punktevorsprung n nicht mehr aus den Top-16 verdrängt werden kann.

Hinter Allmendinger und Blaney belegte Kyle Larson Platz drei, der zum achten Mal die meisten Führungsrunden absolvierte. Titelverteidiger Chase Elliott wurde Vierter vor Matt DiBenedetto, der die meisten Punkte in diesem Rennen sammelte. Hinter dem sechsten Kurt Busch erzielten Erik Jones, Justin Haley und Austin Cindric ihr bestes Saisonergebnis. Die Top-10 komplettierte Ryan Newman.

Bubba Wallace war auf Rang 13 bestplatzierter Toyota-Fahrer. Tyler Reddick beendete das Rennen auf Platz 21, nachdem er zuvor beide Stages gewinnen konnte. Polesetter William Byron beendete das Rennen nach Unfall auf Position 33. Für Hersteller Chevrolet war es der 13. Saisonsieg.

Statistiken zum 24. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
82+13 (Stages: 15/20/47+13) Runden (231,705 Meilen), 3:20:59 Stunden
Sieger:
A.J. Allmendinger (1. Sieg 2021, 1. Indianapolis Road Course-Sieg, 2. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Matt DiBenedetto, 38 (-/6/32) Punkte
Stage-Siege 2021:
Stage 1: Tyler Reddick (2. Stage-Sieg)
Top-10: #8, 34, 3, 43, 37, 2, 47, 77, 14, 9
Stage 2: Tyler Reddick (3. Stage-Sieg)
Top-10: #8, 3, 37, 47, 21, 77, 7, 78, 5, 9
Stage 3/Ziel: A.J. Allmendinger
Top-10: #16, 12, 5, 9, 21, 1, 43, 77, 33, 6
Führungsrunden:
Kyle Larson (28/95) Runden)
Führungsrunden gesamt 2021 (Top-5):
1. (1) Kyle Larson, 1.496 Runden
2. (2) Denny Hamlin, 804 Runden
3. (3) Martin Truex Jr., 681 Runden
4. (4) Joey Logano, 372 Runden
5. (6) Brad Keselowski, 296 Runden
Runden gesamt 2021 (Top-5):
24 Rennen (5.661 Gesamtrunden)
1. (1) Denny Hamlin, 5.657 Runden
2. (2) Austin Dillon, 5.649 Runden
3. (4) Tyler Reddick, 5.629 Runden
4. (5) Kevin Harvick, 5.622 Runden
5. (3) William Byron, 5.615 Runden
Pole Award (Metric.Pole, P20-Pole):
William Byron (2. Pole 2021, 1. Indianapolis Road Course-Pole, 7. Karriere-Pole)
Rennunterbrechungen:
6 (15 Runden), Rekord 2021: 15 (Martinsville I)
Führungswechsel:
13 (11 Fahrer), Rekord 2021: 35 (Talladega I)
Bester Rookie:
Chase Briscoe (Platz 26)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2021 (Best Rookie Award):
1. (1) Chase Briscoe, 424 Punkte (20 Awards)
2. (2) Anthony Alfredo, 234 Punkte (4 Awards)
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2021:
1. (1) Chevrolet, 892 Punkte (13 Siege)
2. (3) Ford, 822 Punkte (5 Siege)
3. (2) Toyota, 813 Punkte (6 Siege)
Zwischenstand Playoffs
(mit allen Bonuspunkten) nach 24 Rennen

1. (1) Kyle Larson, (5 Siege) 2.052 Punkte
2. (2) Martin Truex Jr., (3 Siege) 2.024 Punkte
3. (3) Kyle Busch, (2 Siege) 2.022 Punkte
4. (4) Chase Elliott, (2 Siege) 2.017 Punkte
5. (6) Alex Bowman, (3 Siege) 2.015 Punkte
6. (5) William Byron, (1 Sieg) 2.015 Punkte
7. (14) Denny Hamlin, (Gesamtpunkte) 2.015 Punkte
8. (7) Joey Logano, (1 Sieg) 2.014 Punkte
9. (8) Ryan Blaney, (1 Sieg) 2.012 Punkte
10. (9) Brad Keselowski, (1 Sieg) 2.008 Punkte
11. (10) Kurt Busch, (1 Sieg) 2.008 Punkte
12. (11) Christopher Bell, (1 Sieg) 2.005 Punkte
13. (12) Michael McDowell, (1 Sieg) 2.005 Punkte
14. (13) Aric Almirola, (1 Sieg) 2.005 Punkte
---
15. (16) Tyler Reddick, 2.003 Punkte
16. (15) Kevin Harvick, 2.002 Punkte

RACE DAY Sonntag, 15. August 2021

Qualifying: William Byron gewinnt Qualifying vor dem 24. Rennen

Dritter Pole Award für Aric Almirola - Foto: LAT Images

Das Qualifying zum 24. Saisonrennen auf dem Indianapolis Motor Speedway gewann William Byron im Hendrick-Chevrolet. Für Byron war es der zweite Pole Award in dieser Saison und nach Road America auch der zweite Erfolg auf einem Road Course. Den siebten Award in seiner Karriere erzielte er mit 100.044 mph in 87.765 Sekunden in Q2.

Völlig überraschend belegte Rookie Chase Briscoe den zweiten Platz im Stewart-Haas-Ford. Es ist mit Abstand die beste Platzierung in seiner Karriere. Champion Chase Elliott und Hendrick-Teamkollege Kyle Larson starten aus der zweiten Reihe. Fünfter wurde Daniel Suarez, der ebenfalls sein bestes Resultat in dieser Saison erzielte. Der Trainingsschnellste Martin Truex Junior ist bestplatzierter Toyota-Fahrer auf Rang sechs. Die Top-12 komplettierten Joey Logano, A.J. Allmendinger, Ross Chastain, Cole Custer, Tyler Reddick und Michael McDowell.

Entry List/Startaufstellung (Qualifying: Q1/Q2):
24. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 4 Open-Teams (OT)
3 Fahrerwechsel (DC) / 2 Rookies (R)

Q2
01. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
02. #14 (R) Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
03. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
04. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
05. #99 Daniel Suarez (Chevrolet) TrackHouse Racing
06. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
07. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
08. #116 (OT) A.J. Allmendinger (Chevrolet) Kaulig Racing
09. #42 Ross Chastain (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
10. #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
11. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
12. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
Q1
13. #33 (OT) Austin Cindric (Ford) Team Penske
14. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
15. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
16. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
17. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
18. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
19. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
20. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
21. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
22. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
23. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
24. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
25. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
26. #7 Corey LaJoie (Chevrolet) Spire Motorsports
27. #23 Bubba Wallace (Toyota) 23XI Racing
28. #43 Erik Jones (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
29. #77 Justin Haley (Chevrolet) Spire Motorsports
30. #37 (OT) Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
31. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
32. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
33. #38 (R) Anthony Alfredo (Ford) Front Row Motorsports
34. #15 (DC) James Davison (Chevrolet) Rick Ware Racing
35. #78 (DC) Andy Lally (Ford) Live Fast Motorsports
36. #52 Josh Bilicki (Ford) Rick Ware Racing
37. #51 (DC) Cody Ware (Chevrolet) Petty Ware Racing
38. #00 Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
39. #53 Garrett Smithley (Chevrolet) Rick Ware Racing
40. #66 (OT) Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management

Samstag, 14. August 2021

Final Practice 1: Martin Truex Junior fährt Bestzeit im einzigen Training

Martin Truex Junior - Foto: LAT Images

Das erste und einzige Training auf dem Road Course in Indianapolis endete nach 50 Minuten mit einer Bestzeit von Martin Truex Junior im Gibbs-Toyota. Mit seiner letzten Runde erzielte Truex die Bestzeit in 89.577 Sekunden mit 98.021 mph. Mit einem gewaltigen Rückstand von 0.490 Sekunden wurde William Byron im Hendrick-Chevrolet Zweiter vor seinem Teamkollegen Chase Elliott. Gibbs-Pilot Denny Hamlin belegte Rang vier, nachdem er bis kurz vor Ende der Session geführt hatte.

Austin Cindric war auf Rang fünf stärkster Ford-Pilot im vierten Penske-Auto. Die Top-10 komplettierten Christopher Bell, Rookie Chase Briscoe, Joey Logano, Matt DiBenedetto und Tyler Reddick. Nur drei Fahrer absolvierten Longruns über zehn Runden am Stück. Auch in dieser Wertung lag Truex mit einem Durchschnitt von 96.012 mph in Führung. Teamkollege Kyle Busch wurde Zweiter vor Titelverteidiger Elliott.

Ergebnis: Final Practice 1 (Top-10)

1. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
2. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
4. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. #33 (OT) Austin Cindric (Ford) Team Penske
6. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
7. #14 (R) Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
8. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
9. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
10. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing

Freitag, 13. August 2021

Driver Ranking 23/2021
Top-20 nach dem Rennen in Watkins Glen

Kyle Larson bleibt die Nummer eins - Foto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Kyle Larson bleibt nach dem Rennen in Watkins Glen die Nummer eins in unserem Ranking. Insgesamt ist er zum achten Mal Spitzenreiter in diesem Jahr. Denny Hamlin ist neuer Zweiter. Larson und Hamlin liegen punktgleich in der Meisterschaft auf Platz eins. Der große Unterschied zwischen den beiden Fahrern? Larson gewann bisher sechs Rennen und Hamlin ist sieglos und muss um die Playoff-Qualifikation bangen.

Hamlins Teamkollegen Kyle Busch und Martin Truex Junior machten einen Sprung nach oben. Insgesamt sind mit Christopher Bell alle vier Gibbs-Piloten in den Top-10 vertreten. Champion Chase Elliott konnte sich ebenfalls stark verbessern. The Glen-Polesetter Brad Keselowski verlor zwölf Positionen nach seinem Dreher-Festival. Zum zweiten Mal in Folge gab es keine Auf- und Absteiger in den Top-20.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (1) KYLE LARSON 11. (9) Alex Bowman
2. (4) Denny Hamlin 12. (10) Joey Logano
3. (5) Tyler Reddick 13. (14) William Byron
4. (7) Kyle Busch 14. (2) Brad Keselowski
5. (13) Martin Truex Jr. 15. (12) Aric Almirola
6. (3) Kurt Busch 16. (16) Ross Chastain
7. (8) Kevin Harvick 17. (18) Matt DiBenedetto
8. (6) Ryan Blaney 18. (17) Austin Dillon
9. (15) Chase Elliott 19. (20) Chase Briscoe
10. (11) Christopher Bell 20. (19) Bubba Wallace

Donnerstag, 12. August 2021

Vorschau Rennen 24
Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Indianapolis Motor Speedway Road Course
Fahrerwechsel & Zeitplan für das 24. Saisonrennen in Speedway

Regular Season Cup-Rennen 24: 28th Annual Verizon 200 at the Brickyard - Foto: NASCAR

Die 24. Station der Regular Season im NASCAR-Kalender 2021 ist der Indianapolis Motor Speedway Road Course. Es ist das sechste von insgesamt sieben Rennen auf einem Straßenkurs in diesem Jahr. Nach Watkins Glen bestreiten die Piloten also zwei Road Course-Rennen in Folge.

Der Superspeedway ist eine Rennstrecke in Speedway, die komplett von der Stadt Indianapolis umschlossen ist. Das größte Sportstadion in Amerika hat eine Zuschauerkapazität von 350.000 auf den Tribünen und im Infield. Dort befindet sich auch das 'Hall of Fame'-Museum. Die Sieger feiern nicht nur in der 'Gasoline Alley' ihren Sieg, sondern auch an den berühmten Brickyards. In den 1960er Jahren wurde die Ziegelsteinoberfläche der Stecke bis auf einen Yard breiten Streifen an der Start- und Ziellinie komplett durch Asphalt ersetzt, was dem Oval den Namen 'The Brickyard' einbrachte.

Die 28. Ausgabe auf dem legendären Indianapolis Motor Speedway ist das erste NASCAR Cup-Rennen auf dem Road Course und nicht auf der Traditionsstrecke. Die Streckenlänge beträgt 2.439 Meilen mit 14 Kurven.. Das Rennen geht über insgesamt 82 Runden, aufgeteilt in drei Stages über 15, 20 und finalen 47 Runden. Die Gesamtdistanz beträgt 199,9 Meilen oder 321,85 Kilometer.

Kyle Larson gewann in der letzten Woche in Watkins Glen sein zweites Road-Course-Rennen. Chase Elliott ist momentan mit insgesamt sieben Siegen der erfolgreichste Road-Warrior auf allen sieben aktuellen Straßenkursen.

Entry List mit 40 Fahrern

Indianapolis Road Course - Foto: NASCAR

Für das 24. Saisonrennen der Regular Season wurden 40 Fahrer von den Teams gemeldet. Damit gibt es zum sechsten Mal in diesem Jahr ein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die vier Open-Team sind alle startberechtigt.

Es gab insgesamt zwei Fahrerwechsel bei den gemeldeten Teams. James Davison wechselt wieder in die #15 bei Rick Ware Racing und ersetzt R.C. Enerson, der in Watkins Glen debütierte. Dafür übernimmt Cody Ware wieder die #51 bei Petty Ware Racing. Für das dritte Auto bei Rick Ware Racing (#53) wurde noch kein Fahrer gemeldet.

Update: Garrett Smithley bleibt der Fahrer mit der #53. Andy Lally ersetzt kurzfristig Kyle Tilley in der #78.

Nach längeren Pausen stehen Motorsport Business Management mit Timmy Hill (#66), Kaulig Racing mit A.J. Allmendinger (#116) und Austin Cindric (#33) im vierten Penske-Ford wieder in der Starterliste.

24. Saisonrennen (Regular Season):
28th Annual Verizon 200 at the Brickyard
Indianapolis Motor Speedway Road Course, Speedway, IN

2,439 Meilen Road Course, 14 Kurven
82 Runden (Stages: 15/20/47), 199,9 Meilen

Indianapolis Motor Speedway Road Course: Die letzten Sieger (Polesetter)

15.08.2021: ? (Qualifying: ?)

Speedway-Zeitplan (MESZ)

Samstag, 14. Juli
17:05 - 17:55 Uhr: Practice

Sonntag, 4. Juli
15:05 Uhr: Qualifying
19:13 Uhr: 24. Saisonrennen über 82 Runden (Stages: 15/20/47)

Mittwoch, 11. August 2021

Victory Lane: Alle aktiven Sieger auf den aktuellen 7 Road-Course-Strecken

Charlotte Motor Speedway Road Course, Circuit of the Americas, Daytona International Speedway Road Course, Indianapolis Motor Speedway Road Course, Sonoma Raceway, Road America, Watkins Glen International

Kyle Larson gewann in der letzten Woche in Watkins Glen - Foto: NASCAR

7 Siege: Chase Elliott
4 Siege: Kyle Busch, Martin Truex Jr.
2 Siege: Kevin Harvick, Kyle Larson
1 Sieg: A.J. Allmendinger, Kurt Busch, Joey Logano, Denny Hamlin, Ryan Blaney, Christopher Bell
All-Time Rekordsieger: Jeff Gordon (9 Siege)


NASCAR-Saison 2021 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Neue Saison, neue Fahrer, neue Teams. Alle Veränderungen 2021:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2021:


Weitere Inhalte:
nach 29 von 36 Rennen