NASCAR

NASCAR Atlanta: Alle News, Infos und Statistiken zum 2. Rennen

Kevin Harvick gelingt nach 17 Jahren endlich der 2. Sieg auf dem Atlanta Motor Speedway. Alle News, Infos und Statistiken zum 2. Rennen der Regular Season.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - In der Meisterschaft geht es mit dem 'West Coast Swing' weiter. Drei Rennen an der Westküste stehen an. Den Anfang macht das 3. Saisonrennen auf dem Las Vegas Motor Speedway.

RACE CENTER: Las Vegas Motor Speedway

Dienstag, 27. Februar 2018

Alle Statistiken zum 2. Saisonrennen: 59th Annual Folds of Honor QuikTrip 500

Kevin Harvick in der Victory Lane - Foto: LAT Images

Mit der 915. Führungsrunde aus den letzten fünf Atlanta-Renen konnte Kevin Harvick endlich den zweiten Sieg auf dieser Strecke feiern. Der Zweite Brad Keselowski gewann Stage 2 und holte seine ersten Bonuspunkte in dieser Saison. Auch Clint Bowyer feierte mit Rang drei sein bestes Saisonresultat. Denny Hamlin und Joey Logano sind die beiden einzigen Fahrer, die zwei Top-10-Ergebnisse vorweisen können. Logano ist mit 89 Punkten der neue Leader im Gesamtklassement.

Logano, Hamlin und Ryan Blaney sind die einzigen drei Fahrer, die alle Rennrunden absolviert haben. William Byron war bestplatzierter Rookie, aber Darrell Wallace Junior führt weiter die 'Rookie of the Year'-Wertung an. Ford übernahm durch den Sieg die Führung in der Hersteller-Wertung.

Runden & Renndauer: 325 (85/85/155) Runden (500,5 Meilen, 3:29:54 Stunden
Sieger: Kevin Harvick (1. Sieg 2018, 2. Atlanta-Sieg, 38. Karriere-Sieg)
Stage 1: Kevin Harvick (1. Stage-Sieg), Stage 2: Brad Keselowski (1. Stage-Sieg)
Pole Award: Kyle Busch (1. Pole 2018, 1. Atlanta-Pole, 28. Karriere-Pole)
Nicht qualifiziert: kein Fahrer
To the Back (Strafversetzung): 1 Fahrer (Austin Dillon)
Rennunterbrechungen: 5 (28 Runden), Rekord 2018: 8 (Daytona I)
Die meisten Führungsrunden: Kevin Harvick (181 Runden)
Führungsrunden gesamt 2018: Kevin Harvick (181 Runden)
Rennrunden gesamt 2018 (532): 532 Runden (Joey Logano, Ryan Blaney, Denny Hamlin)
Fahrer mit Führungsrunden: 8 Fahrer, Rekord 2018: 14 (Daytona I)
Führungswechsel: 24 (8 Fahrer), Rekord 2017: 24 (Daytona I, Atlanta)
Fahrer in Führungsrunde: 13, Rekorde 2018: 13 (Atlanta), 10 (Daytona I)
Schnellste Rennrunde: Kevin Harvick (1. Award), Runde 306: 184.082 mph
Jubiläum: David Ragan (400. Cup-Rennen)
Bestes Open-Team: Kein Open-Team gestartet
Bester Rookie: William Byron (Platz 18)
Gesamtstand Rookie-Wertung: 1. Darrell Wallace Jr. (52 Punkte), 2. William Byron (33)
Gesamtstand Hersteller-Wertung: 1. Ford (73 Punkte, 1 Sieg), 3. Chevrolet (68/1), 3. Toyota (67/0)

Atlanta: Alle Bilder vom Training, Qualifying, Rennen und aus der Victory Lane

Stage-Bonuspunkte (Top-10: 10-1 Punkte)
Rennen 2/36 (mit Duel I & II)

1. (7) #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 29 Punkte (1 Sieg)
2. (1) #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske, 28 Punkte (1 Sieg)
3. (3) #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 28 Punkte (1 Sieg)
4. (2) #22 Joey Logano (Ford) Team Penske, 25 Punkte
5. (17) #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 19 Punkte
6. (--) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 18 Punkte (1 Sieg)
7. (13) #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing, 18 Punkte
8. (9) #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing, 18 Punkte
9. (14) #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing, 16 Punkte
10. (4) #21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing, 15 Punkte
11. (5) #17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing, 14 Punkte
12. (6) #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 13 Punkte
13. (8) #43 Darrell Wallace Jr. (Chevrolet) Richard Petty Motorsports, 12 Punkte
14. (10) #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports, 11 Punkte
15. (21) #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 10 Punkte
16. (11) #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 9 Punkte
17. (12) #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing, 8 Punkte
18. (--) #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 8 Punkte
19. (15) #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 7 Punkte
20. (16) #6 Trevor Bayne (Ford) Roush Fenway Racing, 7 Punkte
21. (18) #31 Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing, 5 Punkte
22. (19) #38 David Ragan (Ford), Front Row Motorsports, 4 Punkte
23. (20) #19 Daniel Suarez (Toyota) Joe Gibbs Racing, 4 Punkte
24. (22) #1 Jamie McMurray (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 2 Punkte
25. (23) #37 Chris Buescher (Chevrolet), JTG Daugherty Racing, 1 Punkt
26. (24) #47 A.J. Allmendinger (Chevrolet) JTG Daugherty Racing, 1 Punkt

PLAYOFF-Bonuspunkte (2/36)
(Rennsieg: 5 Punkte, Stagesieg: 1 Punkt)

1. (--) #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 6 Punkte (1/1)
2. (1) #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 5 Punkte (1/0)
3. (2) #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske, 1 Punkt (0/1)
3. (2) #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 1 Punkt (0/1)
3. (--) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 1 Punkt (0/1)

Montag, 26. Februar 2018

Atlanta: Kevin Harvick gelingt endlich der zweite Sieg

17 Jahre musste Kevin Harvick auf den zweiten Atlanta-Sieg warten - Foto: LAT Images

Endlich konnte Kevin Harvick nach 17 Jahren den überfälligen zweiten Sieg auf dem Atlanta Motor Speedway feiern. Regenschauer sorgten für eine lange Startverzögerung. Dann gewann Harvick Stage 1 und nach 181 Führungsrunden auch das Rennen. Brad Keselowski holte sich in der zweiten Stage den Sieg und wurde Zweiter vor Clint Bowyer.

Denny Hamlin belegte nach Strategie-Poker Platz vier vor Champion Martin Truex Junior. Joey Logano, Kyle Busch, Kurt Busch, Kyle Larson und Chase Elliott komplettierten die Top-10.

RACE DAY: Sonntag, 25. Februar 2018

RACE CENTER: Atlanta Motor Speedway

  • RACE DAY Winner: Kevin Harvick gelingt nach 17 Jahren der zweite Atlanta-Sieg
  • RACE DAY Stage 2: Keselowski gewinnt und sichert sich die ersten Bonuspunkte
  • RACE DAY Stage 1: Nach 85 Runden holt Kevin Harvick den ersten Stage-Sieg
  • RACE DAY Update: Neuer Starttermin ist 21:30 Uhr MEZ
  • RACE DAY Update: Um 20:30 Uhr MEZ soll die Fahrervorstellung beginnen
  • RACE DAY Update: Competition Caution in Runde 30
  • RACE DAY Update: Austin Dillon und Martin Truex Junior müssen von hinten starten
  • RACE DAY Update: Startverzögerung in Atlanta. Elf Air Titan Dryer versuchen die Strecke zu trocknen. Bis 23:00 Uhr MEZ muss der neue Starttermin stehen, sonst geht es am Montag weiter.
  • RACE DAY Update: Die neue Startzeit ist jetzt 19:06 Uhr MEZ
  • RACE DAY News: Die letzten Infos vor dem Start
  • RACE DAY Facts: Die letzten Sieger auf dem Atlanta Motor Speedway
  • RACE DAY Milestones: David Ragan (400. Cup-Rennen)
  • RACE DAY News: Wegen der aktuellen Wetterlage wird das Rennen um eine Stunde vorverlegt. Die neue Startzeit ist 19:16 Uhr MEZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision TV ab 18:30 Uhr MEZ)
  • Final Practice (Happy Hour): Ryan Newman fährt im zweiten und letzten Training die schnellste Runde
  • Qualifying Q3: Kyle Busch holt ersten Pole Award in Atlanta
  • Qualifying Q2: Kevin Harvick vor Daniel Suarez
  • Qualifying Q1: Brad Keselowski vor Kevin Harvick
  • Practice 1: Ricky Stenhouse Junior fährt Bestzeit vor dem Qualifying
  • Entry List: Atlanta-Starterliste mit 36 Fahrern
  • Schedule: Atlanta-Zeitplan von Freitag bis Sonntag

Alle Bilder vom Atlanta Motor Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

Atlanta: Die letzten Infos vor dem Start des 2. Saisonrennens

Regen über dem Atlanta Motor Speedway - Foto: NASCAR

Wegen der Wetterlage wurde der Starttermin für das Rennen um eine Stunde vorverlegt. Leichter Regen ist für den gesamten Tag angesagt. Bisher gab es noch keinen wetterbedingten Rennausfall in Hampton.

Im Qualifying schnappte Kyle Busch im letzten Moment Ryan Newman die Pole weg. Es war der erste Pole Award für Kyle Busch auf dem Atlanta Motor Speedway. Newman verpasste die Chance, alleiniger Pole-Rekordhalter zu werden. 'The Rocket' stand bisher sieben Mal auf dieser Strecke auf Pole Position, konnte aber noch nie gewinnen. In der 'Happy Hour' war er schnellster Fahrer.

In der zweiten Startreihe stehen Kevin Harvick und Daniel Suarez. Gleich bei seinem ersten Atlanta-Start konnte Harvick 2001 seinen ersten Karriere-Sieg feiern. In den letzten vier Rennen dominierte Harvick mit 734 Führungsrunden, aber der zweite Erfolg stellte sich nicht ein. Vorjahressieger Brad Keselowski startet vom fünften Platz. Der fünffache Atlanta-Rekordsieger Jimmie Johnson beginnt das Rennen über 325 Runden vom 22. Rang. Für Daytona-Sieger Austin Dillon, Ryan Blaney, Chase Elliott und Champion Martin Truex Junior war bereits in Q1 das Qualifying beendet und sie starten von den hinteren Positionen. David Ragan beginnt sein 400. Jubiläumsrennen von Startplatz 29.

2. Saisonrennen: 59th Annual Folds of Honor QuikTrip 500
Atlanta Motor Speedway, Hampton, GA
1,54 Meilen Quad-Oval, Intermediate, 325 Runden (Stages 85/85/155), 500,5 Meilen
Zuschauerkapazität: 75.000 Zuschauer (Haupttribüne)
Startzeit (Update): Sonntag, 19:16 Uhr (MEZ)
Competition Caution (Update): Runde 30
Wetter beim Start (Update): Niederschlagsrisiko 65%, leichter Regen, 15 Grad
Geschwindigkeit Boxengasse: 45 mph
Geschwindigkeit Pace Car: 55 mph
Tankfenster/Reifensätze: 50-55 Runden, 11 Reifensätze (+letzter Satz vom Qualifying)
Overtime-Linie: Start-Ziel-Linie
1. Startreihe: Kyle Busch (Pole Position), Ryan Newman
Trainings-Bestzeiten: Ricky Stenhouse Jr. (Practice 1), Ryan Newman (Happy Hour)
Nicht qualifiziert: kein Fahrer
Jubiläum: David Ragan (400. Cup-Rennen)
To the Back (Strafversetzung): 2 Fahrer (Austin Dillon, Martin Truex Jr.
Pre-Race Show: Chris Janson
Grand Marshal: Kenan Thompson
Nationalhymne: Ernie Haase & Signature Sound
Flugshow: 4 T-38's
Startkommando: TBA
Pace-Car-Fahrer: Brett Bodine
Startflagge: TBA

Aktive Rennsieger: Jimmie Johnson (5 Siege), Kurt Busch, Kasey Kahne (3 Siege), Kyle Busch (2 Siege), Denny Hamlin, Kevin Harvick, Brad Keselowski (1 Sieg)

Sieger 05.03.2017: Brad Keselowski (325 Runden/21 Führungsrunden)
Die meisten Führungsrunden: Kevin Harvick (252 Runden)
Führungswechsel: 9 (5 Fahrer)
Rennunterbrechungen: 6 (32 Runden)
Schnellste Rennrunde: Kasey Kahne
To the Back (Strafversetzung): kein Fahrer
Renndauer: 3:33:08 Stunden

Sieger 28.02.2016: Jimmie Johnson (325+5 Runden/52 Führungsrunden)
Die meisten Führungsrunden: Kevin Harvick (131 Runden)
Führungswechsel: 28 (8 Fahrer)
Rennunterbrechungen: 3 (13 Runden)
Schnellste Rennrunde: Jamie McMurray
To the Back (Strafversetzung): kein Fahrer
Renndauer: 3:15:38 Stunden


Race Facts: Die letzten Sieger auf dem Atlanta Motor Speedway

Im letzten Jahr siegte Brad Keselowski zum ersten Mal in Atlanta - Foto: NASCAR

Aus dem Starterfeld konnten bisher sieben Fahrer das Event Auf dem Atlanta Motor Speedway gewinnen. Erfolgreichster Pilot ist Rekord-Champion Jimmie Johnson mit fünf Siegen. Kasey Kahne und Kurt Busch gewannen drei Rennen in Atlanta. Polesetter Kyle Busch war zweimal erfolgreich. Denny Hamlin, Kevin Harvick und Vorjahressieger Brad Keselowski gewann jeweils ein Rennen.

Zur Saison 1997 gab es eine Änderung des Streckenlayouts auf 1,54 Meilen und die letzte Asphaltierung. Champion Martin Truex Junior und Ty Dillon debütierten auf dieser Strecke. Der fünfte Startplatz war bisher mit 16 Siegen erfolgreicher, als die Pole Position. Kasey Kahne war 2006 der letzte Fahrer, der vom ersten Startplatz gewinnen konnte.

Sechs Rennen wurden erst in der Verlängerung entschieden. Die Rekordzahl von14 Gelbphasen gab es im Herbst 2007. Unglaubliche 45 Führungswechsel wurden im Herbst 1981 gezählt, während im letzten Rennen nur acht Fahrer in Front lagen.

Das letzte Atlanta-Rennen am 05.03.2017: Brad Keselowski holte den 2.500. NASCAR Cup-Sieg beim Jubiläumsrennen in Atlanta. Zum dritten Mal in Folge dominierte Kevin Harvick ein Rennen auf dem Atlanta Motor Speedway. Die sechste Gelbphase in Runde 309 von 325 veränderte das Renngeschehen komplett. Polesetter Harvick erhielt nach 293 Führungsrunden beim Boxenstopp eine Speeding-Strafe. Kurz nach dem folgenden Restart übernahm Penske-Pilot Keselowski die Führung und holte sich den ersten Sieg auf dieser Strecke und feierte den 22. Cup-Sieg in seiner Karriere.

Alle Atlanta-Sieger seit der Saison 2010

Saison Datum Fahrer (Startposition) Runden Führungswechsel Gelbphasen
2017 05.03. Brad Keselowski (P5) 325 9 6
2016 28.02. Jimmie Johnson (P19) 325+5 28 3
2015 01.03. Jimmie Johnson (P37) 325 28 10
2014 31.08. Kasey Kahne (P10) 325+10 21 10
2013 01.09. Kyle Busch (P9) 325 28 9
2012 02.09. Denny Hamlin (P7) 325+2 18 6
2011 06.09. Jeff Gordon (P5) 325 35 9
2010 05.09. Tony Stewart (P5) 325 22 8
07.03. Kurt Busch (P11) 325+16 (Rekord) 13 11

Samstag, 24. Februar 2018

Final Practice (Happy Hour): Ryan Newman fährt im zweiten und letzten Training die schnellste Runde

Ryan Newman im Childress-Chevrolet - Foto: LAT Images

Das zweite und letzte Training auf dem Atlanta Motor Speedway endete nach 80 Minuten mit einer Bestzeit von Ryan Newman. Gleich in seiner ersten von insgesamt 49 Runden erzielte Newman mit 184.868 mph in 29.989 Sekunden die schnellste Zeit. 'The Rocket' stand bisher sieben Mal auf dieser Strecke auf Pole Position, konnte aber noch nie gewinnen. Am Sonntag startet der Childress-Pilot von Rang zwei.

Champion Martin Truex Junior (FRR-Toyota) belegte mit 0.044 Sekunden Rückstand Platz zwei vor Paul Menard (WBR-Ford), Denny Hamlin (JGR-Toyota) und Joey Logano (TP-Ford). Schnellster Rookie war Darrell Wallace Junior (RPM-Chevy) auf Rang zehn. Polesetter Kyle Busch (JGR-Toyota) belegte Platz 15. Vorjahressieger Brad Keselowski (TP-Ford) begnügte sich mit dem 29. Platz.

31 von 36 Fahrern absolvierten Longruns über mindesten zehn Runden. Hamlin hatte in dieser Wertung mit 176.556 mph deutlich die Nase vorne. Dahinter folgte an zweiter Stelle Kyle Busch vor Menard, Clint Bowyer (SHR-Ford) und dem Fünften Truex.


Qualifying: Kyle Busch holt Pole Award vor Ryan Newman

Kyle Busch steht in Atlanta zum ersten Mal auf Pole Position - Foto: LAT Images

Das Qualifying auf dem Atlanta Motor Speedway wurde erst in den letzten Sekunden entschieden. Kyle Busch schnappte Ryan Newman im letzten Moment die Pole weg. Mit 184.652 mph in 30.024 Sekunden holte Kyle Busch zum ersten Mal den Pole Award in Atlanta. Es ist die 28. Pole Position für Kyle Busch im Gibbs-Toyota.

'The Rocket' Newman wurde mit 0.038 Sekunden Rückstand Zweiter. Damit verpasste Newman die Chance, alleiniger Pole-Rekordhalter zu werden. Newman und Buddy Baker gewannen bisher sieben Mal das Qualifying in Atlanta.

Dritter wurde Kevin Harvick, der im letzten Jahr das Qualifying gewonnen hatte. Harvick lag zuvor in Q1 auf Rang zwei und war Schnellster in Q2. Platz vier belegte Daniel Suarez. Vorjahressieger Brad Keselowski wurde Fünfter, nachdem er zuvor in Q1 die schnellste Zeit gefahren war. Es folgt der Trainingsschnellste Ricky Stenhouse Junior vor Kurt Busch, Kyle Larson, Clint Bowyer und Erik Jones. Aric Almirola und Denny Hamlin blieben in der Boxengasse und gehen aus der sechsten Startreihe in das Rennen am Sonntag.

In Q2 kam bereits das Aus für den fünffache Atlanta-Rekordsieger Jimmie Johnson, Daytona-Sieger Austin Dillon, Ryan Blaney und Chase Elliott. David Ragan beginnt sein 400. Jubiläumsrennen von Startplatz 29. Champion Martin Truex Junior und Debütant Harrison Rhodes blieben in Q1 ohne Zeit und starten aus der letzten 18. Reihe. Truex kam dreimal nicht durch die technische Inspektion in Q1.

2. Rennen: 59th Annual Folds of Honor QuikTrip 500

Atlanta Motor Speedway, Hampton, GA
Qualifying/Startaufstellung (Top-12/Q3)

1. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, POLE AWARD
2. #31 Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing
3. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
4. #19 Daniel Suarez (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
6. #17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
7. #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing
8. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
9. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
10. #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
11. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
12. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing

Freitag, 23. Februar 2018

Practice 1: Ricky Stenhouse Junior fährt Bestzeit vor dem Qualifying

Ricky Stenhouse Jr. - Foto: LAT Images

Das 80-minütige erste Training auf dem Atlanta Motor Speedway endete mit einer Bestzeit von Ricky Stenhouse Junior. Der Roush-Ford-Pilot absolvierte 19 Runden auf dem 1,54 Meilen langen Quad-Oval. Seine schnellste Runde wurde mit 186.384 mph in 29.745 Sekunden gemessen.

Auf den nächsten Positionen folgten vier Chevrolet-Fahrer. Kyle Larson (CGR) wurde mit 0.075 Sekunden Rückstand Zweiter vor Rookie Darrell Wallace Junior (RPM), Ty Dillon (GR) und Alex Bowman (HM).

Schnellster Toyota-Fahrer war Denny Hamlin (JGR) auf Rang sechs. Champion Martin Truex Junior (FRR) im nächstbesten Toyota wurde Zehnter. Vorjahressieger Brad Keselowski (TP-Ford) landete auf Platz 24. Daytona-Sieger Austin Dillon (RCR) lag weitere vier Positionen dahinter.


Entry List für das 2. Saisonrennen auf dem Atlanta Motor Speedway mit 36 Fahrern

Ross Chastain im Premium-Chevrolet - Foto: NASCAR

In der letzten Saison wurde das Charter-System eingeführt. Den Negativ-Rekord hielt bisher das Rennen in Watkins Glen mit nur einem Open-Team in der Starterliste. In Atlanta werden zum ersten Mal nur die 36 Charter-Teams das Rennen bestreiten.

Es gab drei Fahrerwechsel für das zweite Rennen der Regular Season. Ross Chastain wird die #15 bei Premium Motorsports pilotieren. Der 25-Jährige bestritt im letzten Jahr beide Dover-Rennen für das Team. Er ersetzt Danica Patrick, die in ihrem letzten NASCAR-Rennen nach Unfall in Daytona auf Rang 35 gewertet wurde.

Harrison Rhodes fährt seit 2013 in der Xfinity-Serie. In 84 Einsätzen gelangen zwei Top-10-Resultate. Mit 24 Jahren kommt Rhodes zu seinem Cup-Debüt bei Rick Ware Racing. In Daytona erreichte Justin Marks in der #51 mit Platz zwölf sein bestes Karriere-Resultat.

TriStar Motorsports ersetzt Corey LaJoie durch Cole Whitt, der in der letzten Saison alle Rennen für das Team absolviert hatte.

Entry List: Atlanta Motor Speedway
2. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, kein Open-Team
3 Fahrerwechsel (*)

Charter-Teams:
#00 Jeffrey Earnhardt (Chevrolet) StarCom Racing
#1 Jamie McMurray (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
#3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
#4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
#6 Trevor Bayne (Ford) Roush Fenway Racing
#9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
#11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
#12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
#13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
#14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
*#15 Ross Chastain für #7 Danica Patrick (Chevrolet) Premium Motorsports
#17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
#18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
#19 Daniel Suarez (Toyota) Joe Gibbs Racing
#20 Eric Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
#21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing
#22 Joey Logano (Ford) Team Penske
#23 Gray Gaulding Jr. (Toyota) BK Racing
#24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#31 Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing
#32 Matt DiBenedetto (Ford) GO FAS Racing
#34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
#37 Chris Buescher (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#38 David Ragan (Ford) Front Row Motorsports
#41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing
#42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#43 Darrell Wallace Jr. (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
#47 A.J. Allmendinger (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
*#51 Harrison Rhodes für Justin Marks (Chevrolet) Rick Ware Racing
*#72 Cole Whitt für Corey LaJoie (Chevrolet) TriStar Motorsports
#78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing
#88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#95 Kasey Kahne (Chevrolet) Leavine Family Racing
Open-Teams:
Keine Meldungen für Atlanta

Donnerstag, 22. Februar 2018

Zeitplan für das 2. Saisonrennen auf dem Atlanta Motor Speedway

Regular Season Cup-Rennen 2: 59th Annual Folds of Honor QuikTrip 500 - Foto: NASCAR

Auf dem Atlanta Motor Speedway startet am Sonntag der zweite Meisterschaftslauf der Regular Season. Es ist 111. Ausgabe seit 1960 auf dem 1,54 Meilen langen Quad-Oval westlich von Hampton.

Seit der Saison 2011 gibt es nur noch eine Austragung im US-Bundesstaat Georgia. Dale Earnhardt Senior ist mit neun Siegen zwischen 1980 und 2000 der erfolgreichste Fahrer. Von den aktiven Piloten konnte Jimmie Johnson fünf Siege in der Victory Lane feiern. Im letzten Jahr gewann Brad Keselowski zum ersten Mal das Rennen auf dieser Strecke.

Das Rennen geht über eine Renndistanz von 500,5 Meilen und ist aufgeteilt in drei Stages über 85, 85 und finalen 155 Runden. Die Kurvenüberhöhung beträgt 24 Grad und im Start/Ziel-Bereich sowie auf der Gegengeraden 5 Grad.

2. Saisonrennen: 59th Annual Folds of Honor QuikTrip 500
Atlanta Motor Speedway, Hampton, GA

1,54 Meilen Quad-Oval, Intermediate
325 Runden (Stages: 85/85/155), 500,5 Meilen
Sieger 05.03.2017: Brad Keselowski
Sieger 28.02.2016: Jimmie Johnson

Datum Zeitplan (MEZ) Session
Freitag, 23. Februar 17:35 - 18:55 Uhr Practice 1
23:15 Uhr Qualifying (Q1/Q2/Q3)
Samstag, 24. Februar 18:00 - 19:20 Uhr Final Practice (Happy Hour)
Sonntag, 25. Februar 20:16 Uhr Rennen: 325 Runden
(Stages: 85/85/155)


NASCAR-Saison 2018 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR-Rennkalender 2018:

Monster Energy NASCAR Cup Series 2018 - Fahrer und Teams:

Monster Energy NASCAR Cup Series 2018 - Das ist neu:


Weitere Inhalte:
nach 16 von 36 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video