Motorsport-Magazin.com Plus
Motorsport

Voll auf Angriff - Chris Zöchling in der Speedcar Series

Nach der tollen, aber unglücklichen Vorstellung beim Saisonauftakt der Speedcar Series will der Christopher Zöchling in Bahrain ein gutes Ergebnis einfahren.
von Chris Zöchling

Motorsport-Magazin.com - Mein Auftakt in Dubai Anfang Dezember lief eigentlich sehr gut, leider hat es letztendlich nicht für einen Stockerlplatz gereicht. Die Quali war klasse, nach langem Tüfteln haben das Team und ich ein Spitzen-Setup gefunden. Ich bin echt froh, bei Durango gelandet zu sein. Es ist ein Klasseteam und ich verstehe mich mit den Jungs großartig auf und abseits der Strecke.

Am Start hatte ich viel Grip und zog sofort an Heinz-Harald Frentzen vorbei, beinahe hätte es auch für Tonio Liuzzi gereicht. Der Haudegen war aber doch einen Tick zu clever, außerdem ließen meine Reifen dann schnell nach und ich bekam fürchterliches Untersteuern. Nach der ersten Safety-Car-Phase lag ich aber immer noch auf Platz drei und der Wagen fühlte sich wieder stabiler an. Genau dann wurde ich aber jäh von Gianni Morbidelli abgeschossen. Echt schade, aber that´s Racing wie es so schön heißt.

"Never cry over spilt milk", haben wir damals in der Champ Car Series in Amerika immer gesagt. Absolut richtig, immerhin habe ich ja noch die ganze Saison Zeit um zu zeigen, was ich drauf habe. Es ist schon ein großartiges Erlebnis als junger, ambitionierter Fahrer mit ehemaligen Formel-1-Stars um den Sieg zu kämpfen. Zudem habe ich mit Jacques Villeneuve den 1997er Weltmeister im Team. Er ist menschlich sehr nett und wir kommen wunderbar miteinander aus. Er war bislang sehr hilfsbereit und ihn als Teamkollegen zu haben, ist für mich sehr wertvoll. Leider hatten wir noch keine Zeit, über mein großes Ziel, die Formel-1, zu plaudern, aber das kommt sicher noch. Vielleicht kann er mir ja ein paar gute Tipps geben.

Dieses Wochenende steht die zweite Runde in Bahrain auf dem Programm. Obwohl ich in Dubai wohne, war ich noch nie dort und freue mich daher schon ganz besonders auf diesen Trip. Die Strecke habe ich zwar noch nie live gesehen, ich kenne aber Dank intensiven Trainings auf der Playstation jede Kurve auswendig. Wie in Dubai werde ich wieder angreifen, denn die Serie ist sehr eng. Unsere Wagen sind identisch und daher ist das Feld ziemlich ausgeglichen. Ein Top 5 Platz sollte drin sein, ein Podium wäre noch schöner. Ich werde auf jeden Fall mein bestes geben.

Also, haltet mir die Daumen und bis bald!

Ciao ciao,
Euer Chris


Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus