Moto3

Bereit für die WM-Entscheidung - Simon im Warm-up klar voraus

Julian Simon konnte im 125cc-Warm-up auf Phillip Island mit einer klaren Bestzeit andeuten, dass er diesmal den WM-Sack zumachen dürfte.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Julian Simon scheint bestens gerüstet zu sein, um sich am Sonntag auf Phillip Island den 125cc-Titel vorzeitig zu sichern. Der Spanier dominierte bei guten Bedingungen das Warm-up am Sonntagmorgen und lag mit seiner schnellsten Runde in 1:37.797 Minuten mehr als eine halbe Sekunde vor dem Rest des Feldes. Erster Verfolger war Polesetter Pol Espargaro, der seinerseits auch zwei Zehntelsekunden Luft nach hinten hatte. Auf Platz drei folgte Efren Vazquez und dahinter Simons letzter ernsthafter WM-Konkurrent Bradley Smith - Konkurrent in dem Sinne, weil er noch die besten Chancen hat, die Titelentscheidung auf Malaysia zu verschieben.

Hinter dem heftig gestürzten Sergio Gadea auf Rang fünf wurde recht viel Deutsch gesprochen. Stefan Bradl hatte den sechsten Warm-up-Rang herausgefahren und Randy Krummenacher war Siebter geworden. Esteve Rabat, Simone Corsi und Nico Terol fanden sich auch noch in den Top Ten. KTM-Pilot Marc Marquez hatte die als Elfter knapp verfehlt. Die übrigen Deutschsprachigen Fahrer verteilten sich zwischen den Rängen 14 und 23. Sandro Cortese hatte den 14. Rang herausgefahren, Jonas Folger war 15. geworden, Dominique Aegerter lag auf Position 22 und Michael Ranseder beendete das Aufwärm-Training auf dem 23. Platz.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 1 von 17 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter