Moto3

Moto3 Phillip Island: Rote Flagge im Quali, Ramirez auf Pole

Das Qualifying der Moto3 muss nach einem Massen-Crash lange unterbrochen werden. Am Ende setzt sich Marcos Ramirez überraschend durch.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das Moto3-Qualifying auf Phillip Island endete mit der ersten Pole Position des Andalusiers Marcos Ramirez. Im Duell um den WM-Titel konnte Aron Canet einen Platz in der ersten Startreihe ergattern, während der Gesamtführende Lorenzo Dalla Porta am Sonntag aus der zweiten Reihe in den Australien-GP startet. Überschattet war das Qualifying aber von einer langen Unterbrechung.

Rote Flagge: Q1 startete mit einer Roten Flagge nach nur dreieinhalb Minuten. Wildcard-Fahrer Yanni Shaw verlor in Turn 4 Öl, sodass an dieser Stelle wenig später Raul Fernandez, Ai Ogura sowie acht weitere Fahrer zu Boden gingen. Die Rennleitung reagierte sofort mit einer Unterbrechung der Session. Die Reinigungsarbeiten dauerten beinahe eine halbe Stunde.

Das Wetter: An einigen Stellen setzte bei Beginn des Q1 leichter Regen ein, während der Roten Flagge wurde der Regen schlimmer, sodass die Piste bei Freigabe der Session komplett nass war. Bei nur 11 Grad kam der Asphalt dadurch lediglich auf 15 Grad.

Das Ergebnis von Q1: Can Öncü schnappte sich die Bestzeit und stieg gemeinsam mit Tony Arbolino, Jaume Masia und Tom Booth-Amos auf. Jakub Kornfeil verpasste als 5. den Aufstieg um nur 0,042 Sekunden. Dahinter reihen sich Kazuki Masaki, Sergio Garcia, Filip Salac, Raul Fernander, Ayumu Sasaki und Ai Ogura ein.

Das Ergebnis von Q2: Marcos Ramirez setzte sich gegen Mitte der Session an die Spitze und verbesserte seine Bestzeit in seinem letzten Versuch noch einmal. Damit sicherte er sich die Pole Position vor Aron Canet, dem letztlich 0,184 Sekunden auf die Bestzeit fehlten. Die erste Startreihe komplettierte Albert Arenas.

WM-Leader Lorenzo Dalla Porta schaffte es als 6. In die zweite Reihe und startet am Sonntag auf Phillip Island unmittelbar hinter John McPhee und Kaito Toba. Die Plätze in der dritten Startreihe sicherten scih Andrea Migno, Romano Fenati und Celestino Vietti.

Crashes & Defekte: Bereits in Q1 gab es nach der Massenkarambolage, die zur Roten Flagge geführt hat, Stürze. So ging Alonso Lopez in Turn 6 zu Boden und musste seine Honda abstellen. Darryn Binder erwischte es wenig später in Kurve 2.

In Q2 stürzte zunächst Can Öncü in Turn 4. Wenig später ereilte Tony Arbolino ein Defekt, sodass er sein Honda abstellen musste. Niccolo Antonelli (Turn 1) und Jauma Masia (Turn 8) gingen ebenfalls zu Boden.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter