Moto3

Vinales abgeschlagen in Reihe vier - Cortese fährt zur Misano-Pole

Sandro Cortese sicherte sich souverän die Pole zum Grand Prix von San Marino. Jonas Folger erobert Startplatz sechs.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Zur Qualifikation zum San Marino Grand Prix in Misano fuhren die Moto3-Piloten zum ersten Mal an diesem Wochenende auf komplett trockener Strecke. Sandro Cortese fühlte sich dabei am besten und sicherte sich mit einer 1:44.794 die Pole-Position für das Rennen am Sonntag. Die beiden Lokalmatadoren Romano Fenati und Niccolo Antonelli sicherten sich die weiteren Plätze in der ersten Startreihe. Fenati verlor dabei 0.370 Sekunden auf Corteses Bestzeit.

Danny Kent wird mit der viertschnellsten Zeit die zweite Startreihe anführen, hinter ihm reihten sich Luis Salom und Jonas Folger ein. Der Aspar-Fahrer konnte sich in seiner letzten Runde noch einmal steigern und sicherte sich damit den Platz in der zweiten Reihe vor Alessandro Tonucci und Zulfahmi Khairuddin. Miguel Oliveira schnappte sich den letzten Platz in der dritten Reihe.

Arthur Sissis komplettierte die Top-10. Maverick Vinales landete nur auf Platz elf und damit in Startreihe vier, nachdem er schon zu Beginn der Session nach wenigen Runden mit technischen Problemen zur Box zurückkehren musste und sein gutes Gefühl auch später nicht wiederfinden konnte.

Giulian Pedone landete auf Platz 23, Toni Finsterbusch kam über Rang 32 nicht hinaus. Danny Kent stürzte schon zu Beginn der Session. Niklas Ajo landete zur Mitte der Qualifikation im Kies.


nach 15 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter