Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 Misano, Qualifying: Fernandez-Erfolgslauf geht weiter

Raul Fernandez fährt nach seiner dominanten Vorstellung in Aragon auch in Misano auf die Pole Position. Schrötter und Lüthi verfehlen die Top 10.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Raul Fernandez ist der Mann der Stunde in der Moto2. Beim Qualifying zum Rennen in Misano sichert sich der Red-Bull-KTM-Ajo-Pilot mit 0,351 Sekunden Vorsprung die Pole Position vor Sam Lowes und Augusto Fernandez. WM-Leader Remy Gardner startet aus der zweiten Reihe und befindet sich somit in Lauerstellung. Marcel Schrötter und Tom Lüthi nehmen zwar beide an Q2 teil, kommen dort aber nicht über die Plätze 13 und 14 hinaus.

Ergebnis von Q1: Mit dem einsetzenden Regen zu Beginn von Q1 beeilten sich alle, so schnell wie möglich auf die Strecke zu kommen. Somit spielten sich am Ende der Boxengasse Szenen ab, die an einen Rennstart erinnerten.

Hector Garzo erwischte den Sprint zu Beginn der Session am besten und setzte sich an die Spitze. Doch er hielt sich nicht lange an der Spitze, da das Wetter verrückt spielte. Zur Sessionmitte hörte der Regen kurzzeitig fast auf, wodurch die Zeiten purzelten. Celestino Vietti setzte sich dabei an die Spitze vor Lorenzo Dalla Porta, Joe Roberts und Tom Lüthi.

Anschließend setzte der Regen mit deutlich erhöhter Intensität wieder ein und verhinderte sämtliche Verbesserungen. Dadurch wurde das Ergebnis konserviert. Vietti zog gemeinsam mit Dalla Porta, Roberts und Lüthi in Q2 ein. Syahrin und Dixon verpassten ein Weiterkommen knapp.

Ergebnis von Q2: Zu Beginn der zweiten Qualifying-Session hatte der Regen wieder gestoppt. Da die Strecke schnell auftrocknete konnten umgehend wieder flotte Zeiten gefahren werden.

Gardner übernahm etwa bei Halbzeit der Session die Kontrolle über die Spitzenposition vor Canet und Augusto Fernandez. Sam Lowes verdrängte den WM-Leader aber wieder von der Spitze. Der Brite sah bereits wie der sichere Polesitter aus. Doch auf den letzten Sekunden der Session drehte Raul Fernandez nochmal eine dreieinhalb Zehntel schnellere Runde.

Das reichte für Raul Fernandez, um seinen Erfolgslauf fortzusetzen und zum bereits fünften Mal auf die Pole Position zu fahren. Die beiden Elf-Marc-VDS-Piloten Sam Lowes und Augusto Fernandez rangierten auf den beiden Positionen dahinter, während Remy Gardner neben Aron Canet und Jorge Navarro aus der dritten Reihe ins Rennen geht. Marcel Schrötter kam nicht über die 13. Position hinaus und blieb damit nur eine Position vor Tom Lüthi.

Crashes & Defekte: Trotz der andauernd wechselnden Witterungsbedingungen gab es im Verlauf der Qualifikation keinen einzigen Zwischenfall.

Wetter: Kurz vor Beginn des Qualifyings setzte leichter Regen ein. Die Lufttemperatur betrug zu Sessionbeginn 26,1 Grad, auf der Strecke wurden 33 Grad gemessen. Während Q1 setzten nach einer kurzen Regenpause wieder Regenschauer ein, in Q2 hatten diese Niederschläge bereits wieder aufgehört.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 18 Rennen