Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2: Sam Lowes verlängert bei Marc VDS

Sam Lowes will 2022 auf den Moto2-Titel losgehen. Dafür bleibt er bei Marc VDS, wo man in der Vergangenheit schon Weltmeisterschaften gewann.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Sam Lowes bleibt 2022 seinem Team in der Moto2 treu. Der 30-jährige Brite verlängerte seinen Vertrag beim beglischen Marc VDS Team, wie der Rennstall am Dienstag offiziell bekanntgab "Ich will um die Weltmeisterschaft kämpfen und im Marc VDS Team habe ich beste Chancen, dieses Ziel zu erreichen", wird Lowes zitiert.

Der Brite heuerte im Vorjahr bei den Belgiern an, feierte dort drei Saisonsiege und beendete die Saison als WM-Dritter. In der laufenden Saison holte er bislang zwei Siege und rangiert im Gesamtklassement auf dem 4. Rang.

Bei Marc VDS kam Lowes zurück auf die Siegerstraße, nachdem seine Karriere durch einen unglücklichen MotoGP-Aufstieg zu Aprilia im Jahr 2017 einen schweren Rückschlag erhielt. Lowes holte damals nur fünf Punkte und beendete die WM als 25. und damit schwächster Stammfahrer.

Nach nur einem Jahr schied er aus der Königsklasse aus und versuchte sein Glück wieder in der Moto2. Dort blieb er allerdings zwei Jahre ohne Podium, ehe er im Vorjahr bei Marc VDS zurück auf die Siegerstraße fand.

Der 30-jährige Brite fährt seit 2014 in der Motorrad-WM und holte bislang acht Siege und 21 Podestplätze. Allerdings ist er einer der sturzanfälligsten Fahrer im gesamten Paddock. So warf er etwa am vergangenen Wochenende in Aragon einen zweiten Rang weg.

Das Marc VDS Team gehört zu den erfolgreichsten der Moto2. Seit 2014 gab es drei WM-Titel durch Tito Rabat (2014), Franco Morbidelli (2017) und Alex Marquez (2019). Lowes' Teamkollege wird im kommenden Jahr der Italiener Tony Arbolino sein.


Weitere Inhalte:
nach 14 von 18 Rennen