Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 Brünn: Domi Aegerter ersetzt Jesko Raffin

Moto2-Comeback für Domi Aegerter: Schweizer Rochade bei NTS wird nach gesundheitlichen Problemen von Jesko Raffin notwendig.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Domi Aegerter feiert in Brünn sein Comeback in der Moto2-Klasse. Der Schweizer wird beim niederländischen NTS RW Racing Team seinen Landsmann Jesko Raffin ersetzen.

Raffin musste bereits im zweiten Rennen in Jerez passen, nachdem er nach dem 3. Training einen Schwächeanfall erlitten hatte. Damals ging sein Team noch von einem Hitzeschlag aus, da die Piloten unter der andalusischen Sonne mit bis zu 39 Grad zu kämpfen hatten.

Nun stellte sich aber heraus, dass beim Schweizer doch ernsthafte gesundheitliche Probleme vorliegen könnten. "Jesko ist im Moment nicht in der Lage, Rennen zu fahren", erklärte Teammanager Jarno Janssen vor dem Beginn des GP-Wochenendes in Brünn.

Raffin selbst durfte sich via Presseaussendung ebenfalls zu Wort melden: "Schon nach zehnminütiger Anstrengung, fühle ich mich ausgelaugt und sehe schwarze Punkte. Meine Blutwerte sind aber okay, weshalb die Ärzte noch rätseln. Sie konnten bislang noch keine Ursache für meine Beschwerden finden, weshalb wir auch noch nicht an einer Lösung arbeiten können."

So kommt am Sonntag Aegerter zu einem unverhofften Comeback. Der Schweizer war im Winter nach 216 Rennen in der 125cc- und der Moto2-Klasse in der MotoE untergekommen. Dort liegt er nach einem dritten Platz und einem Sieg in der Gesamtwertung in Führung. Da die MotoE aber erst in Misano im September wieder im Programm ist, könnte Aegerter Raffin nicht nur in Brünn, sondern auch beim Doppel in Spielberg ersetzen. Vorerst gilt seine Nominierung aber nur für den Tschechien-GP


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 11 von 15 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus