Moto2

Moto2: Spektakulärer Save von Steven Odendaal

Steven Odendaal bekommt nur selten Standing Ovations. In Brünn sorgte er aber für Begeisterungsstürme. Mit dieser Aktion.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Der Name Steven Odendaal ist wohl nur den Hardcore-Fans der MotoGP ein Begriff. Doch am Samstagvormittag erntete der Südafrikaner tosenden Applaus im Media Center an der Strecke in Brünn. Der Grund? Odendaal zeigte den bislang spektakulärsten Save der Saison.

Nach wenigen Minuten des 3. Moto2-Trainings verlor er in der Schlussschikane kurz die Kontrolle über das Hinterrad seines Motorrads und wurde per Highsider aus seinem Sattel katapultiert. Odendaal prallte mit der Brust gegen seine Wundschutzscheibe und beschädigte diese dabei. Zum Glück konnte er aber beide Hände am Lenker behalten, weshalb ihm letztlich auch der Save gelang.

Odendaal hing zwar auf der linken Seite des Motorrads und schleifte mit beiden Füßen über den Asphalt, doch er konnte das Bike abbremsen, noch bevor es die Rasenfläche in der Auslaufzone traf und somit wohl endgültig abgeflogen wäre.

Die Szene erinnerte an einen legendären Save von Niklas Ajo, der im Moto3-Rennen in Assen 2015 ebenfalls für Standing Ovation unter den anwesenden Journalisten im Media Center gesorgt hatte. Ajo hatte damals neben seiner Maschine hängend die Zielflagge gesehen.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter