Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Das Einzige, was für mich zählt - Schrötter: Fokus auf eigener Performance

Marcel Schrötter hat sich für den Saisonauftakt in Katar kein bestimmtes Ergebnis gesetzt. Viel mehr geht es ihm darum, sich auf dem Bike zu verbessern.

Motorsport-Magazin.com - Der 5,380 Kilometer lange Losail Circuit ist für Marcel Schrötter Neuland. Trotz dieses Handicaps hat sich der Deutsche für den Saisonauftakt der Moto2 in Katar viel vorgenommen. "Es war kein einfacher Winter und ich bin mir der Tatsache, dass ich den Kurs nicht kenne, bewusst. Aber das hat keinerlei Bedeutung für mich", sagte Schrötter. Sein Fokus liegt darauf, seine Performance auf dem Bike zu verbessern.

"Das ist das Einzige, was für mich zählt", betonte der Deutsche. Schrötter wird mit dem spanischen Team SAG die Moto2 Weltmeisterschaft 2013 bestreiten. Es handelt sich dabei um den gleichen Rennstall, für den der 20-Jährige vergangenes Jahr in der mittleren Grand-Prix-Kategorie ab Halbzeit die Saison zu Ende fuhr. Im Gegensatz zum Vorjahr wird man dieses Jahr jedoch Rennmaschinen des deutschen Herstellers Kalex Engineering aus Bobingen einsetzen.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 4 von 19 Rennen