Mehr Sportwagen

GT-Serien: Audi gibt Fahrer für das Kundenprogramm bekannt

13 Fahrer werden Audi in GT-Rennserien wie Blancpain GT, ADAC GT Masters und WTCR vertreten. Dabei sind unter anderem eine Dame und zwei neue Gesichter.
von Philipp Moser

Motorsport-Magazin.com - Audi wird im GT-Kundensport 2019 insgesamt 13 Fahrer einsetzen. Neu dabei sind der 20-jährige Italiener Mattia Drudi und Niels Langeveld aus den Niederlanden. Mattia Drudi fuhr in den letzten beiden Jahren unter anderem im Porsche Supercup und holte mit den Gesamträngen 5 und 6 ordentliche Ergebnisse. Bereits bei den 24h von Dubai im Januar pilotierte Drudi einen Audi R8 LMS GT3, fiel dort jedoch auf Podiumskurs mit einem technischen Defekt aus.

Mattia Drudi stößt neu ins Audi-Team - Foto: Audi Sport

Niels Langeveld hat bereits zehn Jahre mehr auf dem Buckel als Mattia Drudi und fuhr bisher recht erfolgreich in nationalen Markenpokalen. Im letzten Jahr wurde er in einem Audi RS3 LMS Dritter in der ADAC TCR Germany. 2019 wird Langeveld in der FIA WTCR, also der Tourenwagen-Weltmeisterschaft, an den Start gehen.

Mit Rahel Frey ist auch wieder eine Dame im Audi-Aufgebot. Die Schweizerin geht bereits seit 2011 für Audi an den Start. Damals fuhr sie noch in der DTM. In den letzten beiden Jahren konnte sie beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring in ihrer Klasse in einem Audi R8 LMS GT4 zweimal aufs Podium fahren.

Das 13-köpfige Fahreraufgebot wird komplettiert durch Christopher Haase, Pierre Kaffer, Kelvin van der Linde, Christopher Mies, Gordon Shedden, Frank Stippler, Dries Vanthoor, Jean-Karl Vernay, Frédéric Vervisch und Markus Winkelhock. Das Audi-Kundensport-Programm gibt es seit 2009 - Haase, Kaffer und Mies sind seit der ersten Stunde dabei.

Audi setzt 2019 im Kundensport drei verschiedene Fahrzeuge ein. Der R8 LMS GT3, der seit 2015 in der zweiten Generation eingesetzt wird, wurde für dieses Jahr noch einmal überarbeitet und hat beim 24h-Rennen in Dubai bereits einen Doppelsieg eingefahren. Der R8 LMS GT4 ist seit letztem Jahr auf den Rennstrecken der Welt unterwegs. In den verschiedensten GT4-Serien verbuchte das Fahrzeug im Jahr 2018 zehn Meisterschaften. Der Audi RS3 LMS kommt in der TCR-Klasse unter anderem in der WTCR und in diversen Langstrecken-Rennen zum Einsatz.

Der Audi R8 LMS GT3 wurde zum Jahr 2019 noch einmal überarbeit - Foto: BWT Mücke Motorsport/Berzerkdesign

Das Kundensport-Programm von Audi erzielte in seinem zehnjährigen Bestehen schon zahlreiche Erfolge. Dazu zählen sechs Gesamtsiege in den verschiedenen Blancpain-Meisterschaften, drei Titel imADAC GT Masters und vier Gesamtsiege beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring sowie drei Gesamtsiege beim 24h-Rennen in Spa-Francorchamps.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video