Mehr Sportwagen

Brendon Hartley startet für Herberth-Porsche bei den 24 Stunden von Dubai 2017

Die Vizemeister der Creventic-Serie reisen mit namhafter Unterstützung zum 24-Stunden-Rennen nach Dubai: LMP1-Ass Brendon Hartley ergänzt das Team.
von Yannick Bitzer

Motorsport-Magazin.com - Brendon Hartley steht kurz vor seinem Debüt im GT3-Sport. Der LMP1-Weltmeister des Jahres 2015 wird in zwei Wochen am 24-Stunden-Rennen von Dubai teilnehmen, und zwar in Diensten des Porsche-Kundenteams Herberth Motorsport. Dies verkündete der Rennstall selbst in einer Pressemitteilung am Dienstag. Hartley ergänzt in der Wüste die Stammfahrer Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie Robert und Alfred Renauer.

"Wir wissen, was Brendon kann, und ich freue mich sehr, dass er uns bei den 24 Stunden unterstützen wird", so Robert Renauer, der das Team aus Jedenhofen zusammen mit seinem Bruder leitet. Spätestens mit Hartley an Bord zählt die Herberth-Mannschaft zu den Topfavoriten auf den Gesamtsieg in Dubai. 2016 langten die Bayern bereits ordentlich zu in der Creventic-Serie: Mit Siegen beim 12-Stunden-Rennen in Zandvoort sowie bei den 24-Stunden-Rennen in Le Castellet und Barcelona verpasste man nur knapp den Titel.

Hartley ist übrigens nicht der einzige Werksfahrer, den Porsche in die Emirate entsendet. Begleiten werden den Neuseeländer sowohl Altmeister Wolf Henzler als auch Jungstar Sven Müller. Nebst dem Herberth-Elfer werden in Dubai fünf Porsche 911 GT3 R an den Start gehen (Manthey-Racing, IMSA Performance, Förch Racing und Attempto Racing).


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter