Motorsport-Magazin.com Plus
IndyCar

Juan Pablo Montoya will dritten Indy-500-Coup: 2022 mit McLaren

Juan Pablo Montoya kehrt 2022 zurück zum Indianapolis 500. Wie 2021 startet der zweimalige Brickyard-Sieger für Arrow McLaren SP. Dritte Krone im Visier.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Juan Pablo Montoya bereichert auch 2022 das Starterfeld beim legendären Indianapolis 500 (29. Mai). Der zweimalige Sieger beim alljährlichen Saisonhighlight der IndyCar Series auf dem Brickyard startet wie 2021 erneut für Arrow McLaren SP. Das gab das Team aus Woking per Presseaussendung bekannt. Auch am vorherigen GMR Grand Prix in Indianapolis (14. Mai) wird Montoya erneut teilnehmen.

Damit steht McLaren 2022 beim Indy 500 erneut mit drei Autos am Start. Montoya ergänzt das reguläre Fahrerduo Felix Rosenqvist und Patricio O'Ward. Weitere Einsätze eines dritten Autos im Saisonverlauf abseits des Indy-Mais gab McLaren nicht bekannt. Zuletzt war von Probeläufen gegen Saisonende die Rede - zur Vorbereitung einer generellen Ausweitung des IndyCar-Engagements auf drei permanente Starter ab 2023.

2000: Rookie Montoya gewinnt Indy-500

Im vergangenen Jahr schien sich dafür mit Nico Hülkenberg ein aus deutscher Sicht spektakulärer Fahrer abzuzeichnen. Der aktuelle Edelreservist des Aston Martin Teams in der Formel 1 entschied sich nach einem ersten Test im Barber Motorsports Park aus persönlichen Gründen allerdings gegen eine Karriere in der IndyCar.

Für Montoya wird es - eine erfolgreiche Qualifikation vorausgesetzt - der siebte Start bei den 500 Meilen von Indianapolis. Sein Indy-Debüt feierte der auch aus der Formel 1 bei BMW-Williams und McLaren bekannte Kolumbianer im Jahr 2000 als der damalige Rookie mit Chip Ganassi Racing aus dem Stand triumphierte.

Montoya mit klarem Ziel: Kampf um den Sieg

Nach seinen Karrieren in der Formel 1 (2001-2006) und Nascar (2006-2013) kehrte 'JPM' 2014 zurück in die IndyCar Series - diesmal fuhr Montoya drei volle Jahre in Folge mit Penske. 2015 bestritt der heute 46-Jährige seine mit Abstand beste Saison. Montoya erzielte nicht nur den zweiten Gesamtrang, sondern wiederholte 15 Jahren nach seinem sensationellen Rookie-Coup auch seinen Erfolg beim Indianapolis 500.

Juan Pablo Montoya bei seinem zweiten Erfolg in Indy 2015 - Foto: Sutton

Bei seinem erneuten Indy-Comeback 2021 mit McLaren erzielte Montoya beim 500 den neunten Platz. 2022 hat sich der siebenmalige GP-Sieger in der Formel 1 für die 106. Ausgabe des Oval-Klassikers mehr vorgenommen. "Ich hatte letztes Jahr eine tolle Erfahrung mit dem Team und freue mich darauf, auf die Fortschritte aufzubauen, die uns 2021 gelungen sind. Ich denke wir haben eine echte Chance, an der Spitze zu fahren und um den Sieg zu kämpfen", sagt Montoya.

McLaren-Boss: Ein Montoya kann immer gewinnen

Mit einem Montoya im Auto könne es auch keine andere Ambition geben, ergänzt McLaren-CEO Zak Brown. "Juan Pablo ist eine Institution im Motorsport - mit zwei Siegen beim Indianapolis 500 und einer beeindruckenden Formel-1-Karriere mit mehreren Siegen für McLaren", schwärmt der US-Amerikaner. "Er bringt Erfahrung, die unserem Team wirklich nutzt, und ist ein weiterer Fahrer, der das Potential hat, jedes Mal, wenn er ins Auto steigt, auch zu gewinnen."


Weitere Inhalte:
nach 16 von 16 Rennen