IndyCar

Fernando Alonso kehrt 2020 zum Indy 500 zurück

Fernando Alonso nimmt die legendären 500 Meilen von Indianapolis in diesem Jahr zum dritten Mal in Angriff. Rückkehr zu McLaren offiziell.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Fernando Alonso kehrt in diesem Jahr zu den legendären 500 Meilen von Indianapolis zurück. Der zweifache Formel-1-Weltmeister geht beim IndyCar-Klassiker am 24. Mai 2020 für das neu gegründete Team Arrow McLaren SP an den Start. Alonso startet in einem dritten Rennwagen des Teams von Mitbesitzer Zak Brown, den er aus gemeinsamen Zeiten bei McLaren kennt.

Auf den Spanier wartet nach 2017 und 2019 der dritte Anlauf beim Indy 500, das in diesem Jahr zum 104. Mal ausgetragen wird. Alonso startet zusammen mit den Youngstern Patricio O'Ward und Oliver Askew, die die gesamte IndyCar-Saison für Arrow McLaren SP bestreiten. Für Alonso bleibt das Indy-Rennen der einzige Auftritt in dieser Saison in der US-amerikanischen Formelrennserie.

"Ich bin ein Racer und das Indy 500 ist das größte Rennen der Welt", sagt Alonso. "Es war wichtig für mich, meine Optionen für dieses Rennen abzuwägen, aber Arrow McLaren SP war immer die erste Wahl. Ich habe eine besondere Beziehung zu McLaren. Wir haben viel zusammen durchgemacht und das schafft eine Bindung und starke Loyalität."

Mit der Teilnahme in einem von einem Chevrolet-Motor angetriebenen Rennwagen (Startnummer #66) wahrt Alonso seine Chancen auf den Gewinn der inoffiziellen Triple Crown: Siegen beim Formel-1-Rennen in Monaco, den 24 Stunden von Le Mans sowie dem Indy 500. Im Fürstentum siegte der 38-Jährige in den Jahren 2006 und 2007, den 24h-Klassiker in Frankreich gewann er 2018 und 2019 mit Toyota.

Ein Sieg beim prestigeträchtigen 500-Meilen-Rennen blieb Alonso bislang bei zwei Versuchen verwehrt. 2017 wurde der Einsatz seines Dallara Honda mit McLaren-Branding durch Andretti Autosport koordiniert. Alonso kämpfte um den Sieg, bis 20 Runden vor der Zielflagge ein Motorschaden sein Rennen beendete. 2019 scheiterte Alonso in einem von McLaren eingesetzten Auto an der Qualifikation für das Ovalrennen.

Für 2020 stand nach seinem Abschied als McLaren-Botschafter zu Beginn dieses Jahres eine Rückkehr zu Andretti im Raum. Ein Deal kam jedoch nicht zustande, Honda Japan soll sein Veto nach Streitigkeiten aus vergangenen F1-Zeiten eingelegt haben. Zusammen mit Sponsor Ruoff Mortgage - 2017 beim Indy 500 mit Andretti und Takuma Sato siegreich - erfolgte der Einstieg bei Arrow McLaren Schmidt-Peterson.

Brown, mit dem Alonso sieben Jahre lang bei McLaren arbeitete: "Wir haben immer gesagt, dass wir offen sind, Fernando in einem dritten Auto beim 500er fahren zu lassen. Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat. Fernando ist einer der größten Rennfahrer und es ist fantastisch, ihn dabei zu haben."


Weitere Inhalte:
nach 17 von 17 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video