GP3

GP3 statt Formel 3 - Felix da Costa wechselt die Meisterschaft

Wie viele andere Fahrer auch wechselt Antonio Felix da Costa aus der Formel 3 Euro Serie in die GP3-Meisterschaft.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Nach nur einem Jahr in der Formel 3 Euro Serie wechselt Antonio Felix da Costa schon wieder die Meisterschaft. Der Portugiese wird bei Status GP Teamkollege seines ehemaligen Rivalen Alexander Sims in der GP3 Serie. Große Ambitionen hat man auf jeden Fall: Status GP beendete die Saison 2010 auf Platz zwei in der Fahrer- und Teamwertung, Felix da Costa überzeugte zuletzt bei Formel 1-Testfahrten.

"Ich freue mich sehr auf meine erste Saison in der GP3 Serie und ich weiß, dass Status GP das richtige Team sein wird, um um Podestplätze und den Titel zu kämpfen", so der Portugiese, der in etwas mehr als zwei Wochen seine erste Testfahrt im GP3-Boliden für das neue Team absolvieren wird.

"Antonio ist ein beeindruckender junger Fahrer mit einer Kombination aus Reife und Speed, was ihn zu einem Titelkandidaten macht", ist sich Teamchef Teddy Yip sicher. Teammanager fügt hinzu: "Antonio und Alexander sind eine sehr starke Fahrerpaarung, wir freuen uns auf die Arbeit mit beiden."


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter