GP2

Italien GP im Live-Ticker: GP2 und GP3 in Monza 2016

Im Rahmenprogramm der Formel 1 startet mit GP2 und GP3 auch der Nachwuchs in Monza durch. Die wichtigsten Infos und Ergebnisse im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

GP2 und GP3 Monza 2016: Der Zeitplan

Freitag, 26. August 2016:
12:00 Uhr: Freies Training (GP2)
15:55 Uhr: Qualifying (GP2)
17:50 Uhr: Freies Training (GP3)

Samstag, 27. August 2016:
09:45 Uhr: Qualifying (GP3)
15:40 Uhr: Rennen 1 (GP2)
17:15 Uhr: Rennen 1 (GP3)

Sonntag, 28. August 2016:
09:15 Uhr: Rennen 2 (GP3)
10:25 Uhr: Rennen 2 (GP2)

GP2 und GP3 Monza 2016: Der Live-Ticker

Sonntag, 04. September 2016:

12:02 Uhr
Nato gewinnt am Sonntag
Mit einem brillianten Start übernahm Norman Nato schon in der ersten Kurve die Führung, da zudem Polesetter Mitch Evans einen schlechten Start hatte. Im Mittelfeld kam es auf dem Weg zur zweiten Schikane zu einer Kollision, als Oliver Rowland Luca Ghiotto in einen Dreher schickte. Für die Aktion bekam Rowland eine 10-Sekunden-Strafe und verlor auch sämtliche Chancen auf den Sieg.

Nach einer kurzen Safety-Car-Phase setzte sich Nato wieder schnell vom restlichen Feld ab und ließ King, Gasly, Malja und Giovinazzi im Vierkampf um die zweite Position. Gasly übernahm die zweite Position von King und auch sein Prema-Teamkollege Giovinazzi kam wenige Runden später am Briten vorbei. Marvin Kirchhöfer kämpfte sich nach einem Start von Platz 17 immerhin noch auf den zehnten Platz, doch auch dafür gab es keine Punkte für die Meisterschaft.

11:15 Uhr
De Vries siegt im zweiten GP3-Rennen in Monza
Für Nyck de Vries ist es der erste Sieg in der GP3-Karriere. Der McLaren-Protege startete von Platz zwei und ging in Runde sechs in Führung. Danach kontrollierte er das Rennen und gewann verdient vor Alexander Albon und Polesetter Antonio Fuoco. Für Fuoco lief es nicht gut, wenn eigentlich hatte er sich den Sieg erhofft, doch schon in Runde zwei fand die Führungsarbeit des Ferrari-Academy-Piloten ein jähes Ende.

Der Meisterschaftsführende Charles Leclerc schied hingegen nach einer Kollision mit seinem Teamkollegen Nirei Fukuzumi aus und büßte dadurch einen Teil seines Vorsprungs ein. Doch bei noch zwei absolvierenden Events hat er einen Vorsprung von 24 Punkten, der nach dem Sieg im ersten Rennen bereits auf 34 Punkte angewachsen war. Neben Leclerc haben aber nur noch Fuoco und Albon Chancen auf den Titel.

Samstag, 03. September 2016:

19:22 Uhr
Doppelsieg für Arden
Auch in der GP3 verpasste der Polesetter Charles Leclerc das Podium nur knapp. Jake Dennis hatte von Startplatz zwei nur ein Ziel vor Augen: Seinen ersten GP3-Sieg. Und genau das gelang ihm. Bereits in Runde fünf überholte er Leclerc und kontrollierte das Rennen bis zum Schluss. Sein Teamkollege Jack Aitken komplettierte den Doppelsieg für Arden International. Bei ART Grand Prix war die Freude aber auch groß, denn schon nach dem ersten Rennen in Monza steht fest, dass ART der Team-Titel nicht mehr zu nehmen ist.

Das Podium beim ersten Rennen der GP2 in Monza - Foto: GP2 Series

17:58 Uhr
Giovinazzi gewinnt nach Disqualifikation
Wegen irregulärer Reifendrücke war Antonio Giovinazzi am Vorabend noch disqualifiziert worden und verlor seine Position in der ersten Startreihe. Doch das hielt ihn nicht ab, das chaotische erste Rennen der GP2 in Monza zu gewinnen. Dabei überholte er seinen Landsmann Raffaele Marciello erst in der letzten Runde. Marvin Kirchhöfer beendete das Rennen nur auf dem 18. Platz.

Der Auslöser für das Chaos war das Safety-Car, dass sich nicht den Führenden schnappte, sondern Gasly, sodass es ein paar Runden dauerte, bis das Feld wieder geordnet war. In der Zwischenzeit konnten die Top drei, Giovinazzi, Marciello und Gustav Malja ohne Zeitverlust ihren Boxenstopp absolvieren. Das verschaffte Giovinazzi den entscheidenden Vorteil, denn er hatte neue weiche Reifen und konnte sich durch das längere Safety-Car genug Gummi für die Schlussphase aufsparen. Polesetter Pierre Gasly musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Charles Leclerc steht in Monza auf Pole - Foto: GP3 Series

11:05 Uhr
Leclerc auf Pole!
Ferrari-Junior Charles Leclerc hat sich in Monza in einem umkämpften Qualifying die Pole Position für den ersten Lauf der GP3 am späten Samstagnachmittag gesichert und damit bereits vor dem Start seine Meisterschaftsführung ausgebaut. Der ART-Pilot distanzierte die Arden von Jake Dennis und Jack Aitken um eineinhalb Zehntel. Mit Alexander Albon komplettiert ein zweiter ART die zweite Startreihe.

Freitag, 02. September 2016:

21:02 Uhr
Giovinazzi disqualifiziert
Bittere Botschaft am späten Abend für Prema: Die reine Reihe eins in Monza ist futsch! Wegen irregulärer Reifendrücke wurde Antonio Giovinazzi disqualifiziert. Auch Nabil Jeffri verliert wegen zu niedriger Drücke seinen achten Rang. Beide starten nun aus der letzten Reihe. Ein harter Rückschlag im Titelrennen also für Giovinazzi. Immerhin kann man in Monza gut überholen ...

Gasly fährt weiter Richtung Titel - Foto: GP2 Series

17:00 Uhr
Pierre Gasly auf Pole
GP2-Spitzenreiter Pierre Gasly hat sich im Königlichen Park zu Monza die Pole Position für Rennen eins gesichert. Der Pilot aus der Red-Bull-Förderung luchste seinem schärfsten Titelrivalen Antonio Giovinazzi rund eine halbe Zehntelsekunde ab. Dritter wurde Artem Markelov vor Arthur Pic. Für die im Klassement ebenfalls noch aussichtsreich positionierten Sergey Sirotkin und Raffaele Marciello reichte es nur zu den Rängen neun und 13. Marvin Kirchhöfer, einziger Deutscher im Feld, stellte seinen Carlon auf Startrang 15.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 11 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter