GP2

Erster GP3-Sieg für Ferrari-Nachwuchspilot - Live-Ticker: GP2 und GP3 in Silverstone 2016

Auch in Silverstone starten die GP2 und die GP3 im Rahmen der Formel 1. Beide Serien bieten erneut viel Action und Racing pur. Die Youngster geben es sich.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

GP2 und GP3 Silverstone 2016: Der Zeitplan

Freitag, 8. Juli 2016:
13:00 Uhr: Freies Training (GP2)
16:55 Uhr: Qualifying (GP2)
18:50 Uhr: Freies Training (GP3)

Samstag, 9. Juli 2016
09:45 Uhr: Qualifying (GP3)
15:40 Uhr: Rennen 1 (GP2)
17:20 Uhr: Rennen 1 (GP3)

Sonntag, 10. Juli 2016
09:15 Uhr: Rennen 2 (GP3)
10:25 Uhr: Rennen 2 (GP2)

GP2 und GP3 Silverstone 2016: Der Ticker

Sonntag, 10. Juli 2016:

14:04 Uhr
Strafversetzung für Alesi in Budapest
Giuliano Alesi muss beim nächsten Rennen in zwei Wochen in Budapest drei Plätze weiter hinten starten. Das gaben die Stewards nach dem zweiten Rennen in Silverstone bekannt. Der Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers Jean Alesi war mit Jake Hughes kollidiert. Alesi schied aus, Hughes fiel weit zurück. Die Stewards sind der Ansicht, dass Alesi zu spät bremste und dadurch eine vermeidbare Kollision verursachte.

12:50 Uhr
King rettet Heimsieg knapp vor Ghiotto
Ehe er sich von den heimischen Fans für seinen Sieg im Sprintrennen feiern lassen konnte, musste Jordan King Schwerstarbeit leisten. Denn der Entwicklungsfahrer des Manor Formel-1-Teams musste sich in der letzten Runde bei einsetzendem Regen heftig gegen Luca Ghiotto wehren und setzte sich letztlich nur um 0,5 Sekunden durch. Platz drei ging an Oliver Rowland, der mit 79 Punkten die Spitze in der Fahrerwertung übernimmt. Nur einen Punkt hinter ihm liegt Antonio Giovinazzi, der im Sprintrennen nur eine Zehntel hinter Rowland Vierter wurde.

Der einsetzende Regen machte einigen Piloten zu schaffen. Nobuharu Matsushita kam in Brooklands weit raus, überquerte aber noch als Fünfter die Ziellinie. Mitch Evans fiel auf Rang 13 zurück, während Norman Nato im Kiesbett landete und ausschied. Marvin Kirchhöfer fuhr hinter Raffaele Marciello und dem gestrigen Sieger Pierre Gasly auf Rang acht. Sergio Canamasas und Nicholas Latifi komplettieren die Top-10.

King gewinnt vor heimischem Publikum - Foto: GP2 Series

12:25 Uhr
Fuoco feiert ersten GP3-Sieg
Ferrari-Nachwuchspilot Antonio Fuoco gelingt in einem ereignisreichen zweiten Rennen in Silverstone sein erster Sieg in der GP3. Der Trident-Pilot arbeitete sich bei abtrocknender Strecke von Startplatz sechs an die Spitze. Auf den Plätzen zwei und drei wurden Alex Palou und Charles Leclerc gewertet, nachdem die schwarz-weiß-karierte Flagge nach Ablauf der Maximalzeit eine Runde zu früh gezeigt wurde. Leclerc übernimmt mit seinem Podestplatz wieder die Spitze der Fahrerwertung.

Auf Platz vier fuhr der Nachwuchspilot des Haas F1 Teams, Santino Ferrucci, sein bestes Ergebnis ein. Auch Steijn Schothorst gelang mit Rang fünf sein bisher bestes Resultat. Die Top-10 komplettieren Jack Aitken, Nirei Fukuzumi, Nyck de Vries (5-Sekunden-Zeitstrafe wegen einer Kollision), Jake Dennis und Sandy Stuvik. Es gab zwei VSC-Phasen: Die erste wegen einer Kollision zwischen Giuliano Alesi und Jake Hughes, nach der Alesi ausschied. Die zweite, da Akash Nandy sich in Maggots in den Kies drehte.

Fuoco feiert vor Palou und Leclerc seinen ersten Sieg - Foto: Sutton

Samstag, 09. Juli 2016:

18:41 Uhr
GP3: Doppelsieg für ART Grand Prix
Großer Jubel bei Meister-Team ART im Hauptrennen am Samstag: Alex Albon und Charles Leclerc fuhren einen Doppelsieg für die Franzosen ein. Leclerc verpasste zwar zum ersten Mal in dieser Saison den Sieg im Hauptrennen, dürfte trotzdem bislang zufrieden sein. In der Formel 1 durfte er erstmals für Haas ein Training bestreiten. Während Albons Sieg ungefährdet war, musste Leclerc mit seinem Kollegen aus der Ferrari Academy, Antonio Fuoco, um Platz zwei kämpfen. Fuoco fehlten am Ende 1,6 Sekunden zu P2.

Eine Weile stand das Podest für den Italiener zur Debatte. Fuoco bekam mächtig Druck von Lokalmatador Jack Hughes. Doch im Windschatten verlor der DAMS-Youngster plötzlich seinen Heckflügel und musste aufgeben. So ging Platz vier letztendlich an den Briten Matt Parry von Koiranen GP vor Routinier Nick de Vries. Der Schweizer Ralph Boschung, zuletzt in Spielberg Rennsieger, Artur Janosz und Jake Dennis komplettierten die Top-8.

Alex Albon macht den Silverstone-Sieg für ART perfekt - Foto: GP2 Series

17:33 Uhr
GP2: Gasly macht's! 1. Sieg für Red-Bull-Junior
Durchatmen bei Pierre Gasly! Der Red-Bull-Junior gewann das Hauptrennen in Silverstone - und damit seine ersten Sieg überhaupt in der GP2. Und das im 37. Anlauf. Nicht die beste Quote, um sich für die Formel 1 zu empfehlen. Verrückt: Es war Gaslys erster Sieg in einem Formel-Rennen seit 2013. Hinter ihm überquerte Antonio Giovinazzi, der Mann der Stunde, die Ziellinie als Zweiter. Nächster Doppelsieg für das Newcomer-Team Prema!

Gasly profitierte von der richtigen Strategie. Er startete auf den Prime-Reifen und wechselte später auf Option. Die meisten anderen Fahrer in der Spitze vertrauten auf die gegenteilige Taktik. So auch Pole-Setter Norman Nato, der das Rennen lange Zeit anführte. Nach seinem Reifenwechsel fehlte am Ende die Zeit zur Aufholjagd und er musste sich mit Platz sieben begnügen. Oliver Rowland musste sich in der Schlussphase Giovinazzi geschlagen geben, rettete das Podium aber bis ins Ziel.

Mitch Evans wurde Vierter, obwohl er in den letzten Runden der schnellste Mann im Feld war. Hinter Luca Ghiotto wurde Nobuharu Matsushita Siebter. Der Honda-Junior kehrte nach seiner Sperre in Spielberg zurück in die GP2 und punktete gleich weiter. Nato und Jordan King und Raffaele Marciello komplettierten die Top-8. Der einzige Deutsche, Marvin Kirchhöfer, schaffte es als Zwölfter nicht in die Punkte.

Mit Gasly und Giovinazzi: Doppelsieg für Prema in Silverstone - Foto: Sutton

10:37 Uhr
GP3: Doppel-Pole für ART
Die ART-Piloten Alexander Albon und Charles Leclerc waren im Qualifying der GP3 am schnellsten und nehmen das Samstagsrennen in Silverstone aus der Pole Position in Angriff. Dahinter klassierten sich Sandy Stuvik und Arjuni Maini, vor Matevos Isaakyan und Jake Hughes.

Alex Albon steht auf der Pole - Foto: GP3 Series

Freitag, 08. Juni 2016:

20:59 Uhr
GP3: Stuvik dominiert Training
Das Training der GP3 geht mit einer Bestzeit von Sandy Stuvik zuende. Der Trident-Pilot setzt sich vor Alexander Albon und Jack Aitken durch. Charles Leclerc, der noch das erste F1-Training für Haas bestritt, belegt den siebten Platz. Das Qualiying findet am Samstagmorgen statt.

17:36 Uhr
Das Qualifying ist vorbei!
Die Session ist beendet und damit steht fest: Norman Nato hat die schnellste Zeit erzielt und steht damit auf der Pole-Position. Noch ist er aber under investigation. Zweiter wurde Pierre Gasly, der sich am Ende nochmal verbessern konnte. In Reihe zwei stehen Nicholas Latifi und Raffaele Marciello vor Sergey Sirotkin und Antonio Giovinazzi. Die Top-10 runden Mitch Evans, Jordan King, Arthur Pic und Oliver Rowland ab. Marvin Kirchhöfer landete auf Position 13.

17:30 Uhr
Wieder freie Fahrt
Die Session läuft wieder, zum Nato-Fall können wir aber noch nichts neues verkünden. Zeitlupen-Studien haben aber gezeigt, dass der Franzose Sekundenbruchteile vor dem Anhalten der Zeit über die Linie gefahren ist.

17:24 Uhr
Erneut Rot!
4:53 Minuten sind noch auf der Uhr und die Session wird schon wieder unterbrochen. Grund ist dieses Mal ein gestrandeter Rowland! Nebenbei bemerkt haben wir einen neuen Führenden, nämlich Norman Nato. Der Franzose drehte eine Runde in 1:38.216. Doch die Zeit könnte auch wieder gestrichen werden, denn die rote Flagge war schon draußen, bevor Nato seine Runde zu Ende fuhr.

17:20 Uhr
Auf zum Endspurt
Die ersten Autos verlassen die Boxengasse endlich wieder, noch knapp acht Minuten sind auf der Uhr. Eine heiße Schlussphase steht uns bevor.

17:16 Uhr
Stille über Silverstone
Seit der Wiederfreigabe der Session ist noch kein einziger Fahrer wieder raus gegangen. Alles wartet auf die Schlussminuten. Schlechte Nachrichten gibt es indes für Sergey Sirotkin: Gegen den Russen wird ermittelt, er soll es verpasst haben, zum obligatorischen Wiegen zu kommen.

17:11 Uhr
Weiter geht die wilde Jagd
Die Unterbrechung war nur von kurzer Dauer, die Strecke darf mittlerweile wieder befahren werden. Wir haben noch gut 18 Minuten auf der Uhr. Marvin Kirchhöfer wird übrigens derzeit auf Platz 13 geführt.

17:07 Uhr
Rote Flagge!
Die Session ist unterbrochen. Auslöser für die roten Flaggen ist Nabil Jeffri, der im Bereich von Copse Corner stehen geblieben ist. Um seinen Boliden sicher bergen zu können wird die Session unterbrochen. Kurz zuvor hat sich Gasly die Führung in 1:38.572 geschnappt.

17:03 Uhr
Die Zeiten purzeln
Bereits jetzt sind wir über eine Sekunde unter der Trainingsbestzeit von Gasly. Norman Nato führt derzeit mit einer 1:38.842, Gasly liegt nur 14 Tausendstelsekunden zurück. Auf Platz drei rangiert Sirotkin. Die Top-3 haben bisher als einzige die 39er-Marke geknackt.

16:59 Uhr
Schon wieder Probleme für Ghiotto
Wie schon im freien Training wird auch dieses Mal Luca Ghiotto wieder langsam. Die Session scheint für den GP3-Vizemeister von 2015 wohl schon vorzeitig vorbei zu sein!

16:55 Uhr
Grünes Licht für das GP2-Qualifying!
Die Strecke ist freigegeben, das GP2-Feld ermittelt jetzt die Startaufstellung für Rennen 1. Eine Strafe müssen wir noch nachtragen: Sergio Canamasas erhielt eine Grid-Penalty von drei Plätzen wegen unsportlichen Verhaltens im freien Training gegenüber Oliver Rowland.

16:46 Uhr
Das GP2-Qualifying steht bevor
Nach dem zweiten Training der Formel 1 ist nun wieder die GP2 an der Reihe. Das Qualifying steht auf dem Programm! Die große Frage: Kann Pierre Gasly nach der Bestzeit im freien Training diesmal gestoppt werden?

13:45 Uhr
Game over!
Das freie Training ist vorbei, an der Reihenfolge der Top-4 hat sich nichts mehr verändert. Gasly vor Sirotkin, Pic, Giovinazzi und Alex Lynn, das sind die ersten Fünf. Marvin Kirchhöfer landete mit einer Sekunde Rückstand auf Platz 14. Weiter geht es um 16:55 Uhr mit dem GP2-Qualifying.

13:29 Uhr
Virtual Safety Car
Es gibt kurzzeitig eine VSC-Phase, offensichtlich gab es Probleme bei Luca Ghiotto. Die Strecke wurde aber bereits nach wenigen Augenblicken wieder freigegeben.

13:20 Uhr
Wieder Gasly vorn
Wir sind knapp vor der Halbzeit der Session und inzwischen liegt wieder Pierre Gasly vorne. Der Pilot vom Prema Powerteam führt das Klassement in 1:39.890 vor Sirotkin, Arthur Pic und Antonio Giovinazzi an.

13:12 Uhr
Gasly führt in der Anfangsphase, Sirotkin kontert
Pierre Gasly drückt der Session früh seinen Stempel auf. Der Red Bull Junior hat sich die Führung mit einer Zeit von 1:40.723 geschnappt, doch die Zeiten purzeln schnell. Kurz darauf schnappt sich Sergey Sirotkin in 1:40.045 die Spitzenposition.

13:00 Uhr
Los geht's
Herzlich Willkommen liebe Freunde des echten Motorsports! Ja, diesen könnt ihr im Formel-1-Rahmen an diesem Wochenende wieder in der GP2 und GP3 bestaunen. Los geht es jetzt mit dem Freien Training der GP2, die Ampel ist bereits auf Grün geschaltet.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video