Motorsport-Magazin.com Plus
GP2

Hervorragender Einstand bei neuem Team - Binder: Erfolgreicher Testauftakt in Abu Dhabi

Für Rene Binder begann die Motorsport-Saison 2015 offiziell mit den dreitätigen Testfahrten der GP2 in Abu Dhabi.

Motorsport-Magazin.com - Für Rene Binder begann die Motorsport-Saison 2015 offiziell mit den dreitätigen Testfahrten der GP2 in Abu Dhabi. Zum Auftakt am Montag gelang dem 23-Jährigen ein hervorragender Einstand bei seinem neuen Team Trident Motorsport. Binder belegte den vierten Platz in der Zeitentabelle mit einer persönlichen Bestzeit von 1:49.294 Minuten. Damit bestätigte der Österreicher seinen starken Testeinstieg mit Trident Motorsport vom vergangenen November.

Es war wichtig, nach der Winterpause wieder mit einer guten Leistung in die neue Saison zu starten
Rene Binder

Teamkollege Raffaele Marciello fuhr auf den dritten Platz des Zeitentableaus. Sein Vorsprung auf Binder betrug nur vier Hundertstelsekunden. Ferrari-Junior und Sauber-Ersatzpilot Marciello zählt nicht erst seit seinem Titelgewinn in der Formel 3 Europameisterschaft zu den heißesten Zukunftsaktien am Fahrermarkt. Der 20-Jährige wird von daher auch dem engeren Kreis der Meisterschaftsfavoriten in der GP2 zugeordnet.

Binder sagte nach dem ersten Testtag: "Es war wichtig, nach der Winterpause wieder mit einer guten Leistung in die neue Saison zu starten. Wir sind hier noch dabei, den Sitz anzupassen und das DRS, das ja in der GP2 neu eingeführt wurde, kennen zu lernen. Von daher bin ich mit meinem Einstand doch sehr zufrieden. Das hat aber nicht nur mit den guten Rundenzeiten zu tun, sondern mit der Zusammenarbeit im Team. Ich bin hier bei Trident hervorragend aufgenommen worden und habe mit Raffaele Marciello einen extrem schnellen Teamkollegen, mit dem man richtig gut zusammenarbeiten kann, ohne dass dabei der Spaß zu kurz kommt."

Nach einer schwierigen GP2-Saison 2014 geht es für Binder zunächst einmal darum sich zu rehabilitieren und das Vertrauen, welches Trident Motorsport in ihn gesetzt hat, zu rechtfertigen. Die ersten Testfahrten des neuen Jahres auf dem Yas Marina Circuit dauern bis zum kommenden Mittwoch an. Für Binder und sein Team liegt der Fokus darauf, das geplante Programm auf dem 5,554 km langen Formel-1-Kurs zu absolvieren.


Weitere Inhalte: