Formel E

Formel E 2018: HWA präsentiert Ersatzfrau für Sophia Flörsch

Eigentlich hätte Sophia Flörsch den Formel-E-Test in Saudi-Arabien für HWA bestreiten sollen. Nach ihrem Unfall springt nun Carrie Schreiner ein.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - HWA hat einen Ersatz für Sophia Flörsch gefunden, die eigentlich beim speziellen 'Frauen-Test' direkt nach dem Formel-E-Auftakt in Saudi-Arabien hätte antreten sollen. Wie der Neueinsteiger aus Affalterbach an diesem Mittwoch bekanntgab, erhält Carrie Schreiner eine Einsatzchance. Die deutsche Nachwuchspilotin darf am Sonntag, 16. Dezember auf dem temporären Kurs in Riad erste Runden im neuen Formel-E-Rennwagen drehen.

Schreiner ist damit die einzige Deutsche im Feld der Damen, die speziell für diesen Test ausgewählt worden sind. Damit will die saudische Königsfamilie zusammen mit der Formel E ein Zeichen setzen: Frauen sollen im Land künftig mehr Rechte erhalten. So erhielt erst vor wenigen Monaten die erste Frau in der Geschichte Saudi-Arabiens ihren Führerschein...

Für Schreiner bedeutet der Formel-E-Test eine Rückkehr in den Singleseater-Sport. Die 20-Jährige begann ihre Karriere 2015 in der ADAC Formel 4. Nach zwei Jahren wechselte die junge Dame in den GT-Sport und ging in der Lamborgini Super Trofeo an den Start. Unter anderem teilte sie sich ein Cockpit mit Fabian Vettel, dem jüngeren Bruder des vierfachen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel.

Schreiner: Ein einzigartiges Erlebnis

"Ich bin super gespannt auf meinen ersten Test in einem Formel-E-Auto", sagt Schreiner. "Ich bin schon einige Rennwagen gefahren, aber ich bin mir sicher, dass es ein absolut einzigartiges Erlebnis für mich wird, zum ersten Mal hinter dem Steuer eines vollelektrischen Formel-Rennauto zu sitzen. In den kommenden Wochen werde ich mich voll darauf konzentrieren, mich bestmöglich auf den Test vorzubereiten."

Ulrich Fritz, Vorstand der HWA AG: "Wir freuen uns, dass wir mit Carrie einen adäquaten Ersatz für Sophia gefunden haben und freuen uns sehr so einem jungen Nachwuchstalent die Chance zu geben, erste Erfahrung in einer so spannenden und zukunftsorientierten Rennserie wie der Formel E zu sammeln. Carrie hat sich in den vergangenen Jahren in verschiedenen Rennautos ausgezeichnet und ich bin überzeugt, dass sie sich auch bei ihrem Debüt in einem elektrischen Formel-Rennwagen rasch zurechtfinden wird."

HWA vor Debüt in Formel E

Auch HWA gibt in Riad sein Debüt in der Formel E. Nach dem Ausstieg von Mercedes-Benz bildet die Truppe in der Saison 2018/19 die Vorhut, bevor der Autobauer aus Stuttgart werksseitig einsteigen wird. Für HWA treten in der Formel E der amtierende DTM-Champion Gary Paffett sowie der Ex-Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne an.

"Das Wochenende ist für Carrie, aber auch für uns als Team, eine Premiere und wir können es kaum noch erwarten, dass es endlich losgeht", sagt Fritz. "Dennoch sind wir mit unseren Gedanken natürlich auch bei Sophia, der wir ebenfalls gerne den Test ermöglicht hätten. Wichtig ist aber, dass sie sich nun ganz auf ihre schnelle Genesung konzentriert. Dafür wünschen wir ihr alles Gute."

Formel-E-Test Riad: Vorläufige Starterliste

Team Session 1 Session 2
Virgin Racing Robin Frijns Sam Bird
Virgin Racing Amna Al Qubaisi Amna Al Qubaisi
HWA Carrie Schreiner Stoffel Vandoorne
Dragon TBA TBA
Dragon Jose Maria Lopez Max Günther
NIO Jamie Chadwick Jamie Chadwick
NIO Turvey/Dillmann Turvey/Dillmann
HWA Gary Paffett Carrie Schreiner
Venturi Simona de Silvestro Simona de Silvestro
Jaguar Mitch Evans Mitch Evans
Nissan e.dams Carmen Jorda Carmen Jorda
Nissan e.dams Buemi / Albon Buemi / Albon
DS Techeetah Tatiana Calderon Jean-Eric Vergne
BMW Alexander Sims Alexander Sims
BMW Beitske Visser Beitske Visser
DS Techeetah Andre Lotterer Tatiana Calderon
Venturi Felipe Massa Edoardo Mortara
Mahindra Jerome D'Ambrosio Jerome D'Ambrosio
Audi Nico Müller Nico Müller
Mahindra Katherine Legge Katherine Legge

Weitere Inhalte:
nach 1 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter